Grüne fordern in Schulen flächendeckend mobile Luftfilteranlagen

6

SCHWERIN. Im Kampf gegen die Ausbreitung der Corona-Pandemie sollten Klassenräume nach dem Willen der Grünen Mecklenburg-Vorpommerns flächendeckend mit mobilen Luftfilteranlagen ausstatten. Gute Anlagen seien Untersuchungen zufolge deutlich effektiver als lüften, teilten die Grünen am Montag in Schwerin mit. Sie könnten ohne baulichen Aufwand aufgestellt werden und arbeiteten leise genug für den Einsatz im Unterricht.

Luftreiniger mit einem Filter der Klasse H14 reduzieren die Virenbelastung in der Raumluft. (Symbolfoto) Foto: Shutterstock

Gute Luftfilteranlagen kosteten rund 3000 Euro. Bei derzeit rund 8000 Klassen und Kursen in MV wären das Ausgaben im zweistelligen Millionenbereich, sagte Christopher Dietrich von den Grünen. «Das ist viel Geld, doch die Folgekosten erneuter Schulschließungen wären viel höher.» Das Land gebe jährlich weit über eine Milliarde Euro für Schulen aus und habe einen Zwei-Milliarden-Euro-Nachtragshaushalt beschlossen. «Angesichts dessen wäre die Investition in Luftfilteranlagen ein kleiner Betrag, wenn dadurch Unterrichtseinschränkungen und Erkrankungen verhindert werden können», sagte Dietrich. dpa

Vier Bundesländer fördern mobile Luftfilter für Schulen – KMK-Präsidentin redet Bedarf aber klein (und den Aufwand groß)

Anzeige


6 KOMMENTARE

  1. Na dann sollen sie mal in BW bei Kretschmann anfangen.

    Langsam nerven diese Forderungen aus der Opposition. Forderungen, die von den gleichen Parteien in Regierungsverantwortung ignoriert werden.

    Lehrer und Schüler werden komplett allein gelassen. Wer braucht eigentlich Kultusminister? Ohne würde es besser laufen.

  2. Das Lüften aber bitte nicht vergessen. Luftfilter filtern nur Viren usw. aus der Luft, das CO2 bleibt drinnen. Man muss beides machen – Luftfilter gegen die Viren und Lüften, damit die Luft frisch bleibt.

    Was aber natürlich richtig ist: Wenn man eine Luftfilteranlage hat und dann bei Schneetreiben mal nicht fensterlüftet, dann sitzt man zwar im Mief, aber nicht in den Virenaerosolen. Wenn man ohne Filteranlage bei schlechtem Wetter die Fenster zulässt, dann spielt man russisches Roulette mit der Gesundheit der LuL, SuS und deren Eltern.

  3. Ich hoffe, dass die Luftfilteranlagen in ALLEN Schulen eingesetzt werden. Somit kann die Infektionsgefahr wenigstens herabgesetzt werden, wie auch Fachleute bestätigen. Das sollten uns die Kinder wert sein. Für die Rettung diverser Unternehmen wurden bereits 2 Milliarden Euro investiert. Da dürften ca. 1 Milliarde für die Ausstattung sämtlicher Schulen in der BRD möglich sein. Allerdings muss im Bereich der Schülertransporte in den Schulbussen dringend nachgebessert werden. Hier herrschen unhaltbare Zustände. Dicht an dicht stehen und sitzen die Kinder. Es müssen wesentlich mehr Busse eingesetzt werden, damit die Abstände eingehalten werden können. Tut etwas für die Kinder. Sie brauchen Schutz und nur so können auch die anderen Menschen geschützt werden.

  4. Entschuldigung, mir ist ein Fehler unterlaufen : es muss natürlich heißen : Es wurden bisher 200 Milliarden Euro für die Rettung diverser Unternehmen eingesetzt… nicht 2 Milliarden…

  5. Leider ist mein Post unvollständig, den ich bereits geschrieben hatte.
    Ich hatte Stellung zu den Luftfilteranlagen genommen.
    Ich plädiere dafür, dass diese Geräte flächendeckend an den Schulen eingesetzt werden. Hierbei wird die Infektionsgefahr zumindest eingeschränkt und ist ergänzend zu den Abstandsregeln. Das kommt Kindern wie Lehrern zugute. Diese Investition würde sich mit ca. 1 Milliarde Euro für alle Schulen in der BRD realisieren lassen. Das sollten uns die Kinder doch wert sein. Unternehmen sind bislang mit 200 Milliarden Euro unterstützt worden, dann wird es doch wohl auch in den Bildungseinrichtungen möglich sein können. Wenn andere geschützt werden, werden auch wir geschützt. Bleibt gesund!

  6. Ich frage mich, warum erst jetzt mobile Luftfilteranlagen angeschafft werden sollen. Wohlgemerkt bin ich durchaus dafür, doch bis diese Geräte ihre Aufgabe erfüllen, nämlich für gereinigte Luft im Klassenzimmer zu sorgen, vergehen möglicherweise Monate.

    Selbstschutz ist deshalb angesagt. FFP2 Maske, egal ob angeordnet oder nicht, in jeder Schule und in jeder Jahrgangsstufe!!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here