Mit den interaktiven Displays von BenQ die Luftqualität im Blick behalten

0

Dreifacher Schutz: CO2 Ampel zeigt die Raumluftqualität an, keimresistente Displayoberfläche reduziert die Ansteckungsgefahr, Eye-Care-Features schonen die Augen.

Oberhausen, den 6. Oktober 2020 – Das Schulministerium empfiehlt aufgrund der aktuellen Lage, die Klassenräume regelmäßig zu lüften, um das Ansteckungsrisiko mit dem Corona Virus (Covid 19) über Aerosole in der Raumluft zu minimieren. Aerosole entstehen bei der Atmung und lassen sich nicht vermeiden, auch nicht durch das Tragen von Mund- und Nasenschutz-Masken. Sie verbreiten sich vor allem in geschlossenen Räumen schnell im gesamten Raum. Dagegen hilft nur regelmäßiges Lüften, wodurch ein Luftaustausch herbeigeführt wird. Im Sommer wurden viele Klassenräume durchgehend gelüftet und bei geöffneten Fenstern gelernt. Das ist bei den sinkenden Außentemperaturen im Herbst und Winter nicht mehr so leicht zu realisieren. Deshalb empfiehlt sich die Überwachung der Luftqualität mit einem CO2-Sensor, um bei Bedarf zu lüften. Der Kohlenstoffdioxid (CO2)-Gehalt in der Raumluft ist ein Indikator für den Anteil von Frischluft, die im Raum vorhanden ist und der lässt sich mit einem CO2-Sensor gut überwachen. Ist der Wert zu hoch, sollte das Klassenzimmer dringend gelüftet werden.

Innovative Großformat-Displays überwachen die Luftqualität im Klassenzimmer

Die neuen interaktiven Displays der RP-Serie von BenQ ersetzen herkömmliche Tafeln, Whiteboards und Overhead-Projektoren und ermöglichen eine neue Dimension des kollaborativen Unterrichts für mehr Spaß beim Lernen. Die RP-Modelle des Display-Experten BenQ verfügen über drei Technologien, die Mehrwerte für die Gesundheit und die Hygiene beinhalten. Neben den Eye-Care-Features, die mit einem geringen Blaulicht-Anteil, einer blendfreien Bildschirmoberfläche und einer flimmerfreien Bilddarstellung die Augen des Betrachters schonen, sorgt die keimresistente Oberfläche der Displays mit einer Beschichtung aus Silberionen für eine deutlich geringere Keimbelastung und minimiert so die Ansteckungsgefahr bei gemeinsamer Nutzung des Touch-Displays. Abgerundet wird das Featurepaket für Gesundheit und Hygiene der RP-Displays durch den weiterentwickelten Sensor für die Luftqualität, der neben der Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit auch die CO2-Konzentration und die Feinstaubbelastung misst und in einer übersichtlichen Anzeige auf der Displayoberfläche darstellt. Durch die zentrale Positionierung des Displays können Lehrer und Schüler die gemessenen Werte für die Qualität der Raumluft jederzeit im Blick behalten, um bei Bedarf rechtzeitig lüften zu können. Die Darstellung mit einer Skala in Ampelfarben erleichtert das Einordnen der angezeigten Werte, leuchtet sie Dunkelgrün ist die Luftqualität sehr gut, bei Hellgrün gut, bei Gelb mittelmäßig und bei Rot sollte umgehend gelüftet werden. Denn Frischluftzufuhr hilft einerseits die Aerosolkonzentration in der Raumluft zu reduzieren und sorgt gleichzeitig dafür, die Konzentrationsfähigkeit der Schüler aufrecht zu erhalten. Ob ausreichend lange gelüftet wurde, lässt sich ebenfalls an der CO2-Ampel ablesen.

Nähere Informationen zu den BenQ RP-Displays stehen unter folgendem Link bereit: https://www.benq.eu/de-de/campaign/digitaleducation.html

Zukunftssicher im Klassenzimmer – BenQ stellt neue interaktive Multi-Touch-Displays vor

 

 

 

 

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here