DKLK-Studie 2022: Kitaleitungen ab sofort zur Teilnahme aufgefordert

0

HAMBURG. Seit 2015 liefert die DKLK-Studie – eine qualitative Umfrage zum Deutschen Kitaleitungskongress (DKLK) – Antworten auf die Frage, was Kitaleitungen in Deutschland bewegt und welchen Herausforderungen sie sich täglich stellen müssen. Die Initiatoren bitten Kitaleiterinnen und Kitaleiter jetzt herzlich, auch wieder bei der DKLK-Studie 2022 zahlreich mitzuwirken. Sie ist ab sofort bis zum 20. Januar zur Teilnahme frei. Neben Fragen zum Schwerpunktthema Gesundheit werden weitere wichtige Themen abgefragt, wie etwa der Personalstand in der Kita oder die wahrgenommene Wertschätzung der Arbeit.

 

In Zeiten des Fachkräftemangels und der Pandemie wird der Blick auf das Thema Gesundheit und Gesundheitsprävention in der Kita immer wichtiger. Daher haben die Initiatoren es in der diesjährigen DKLK-Studie zum Schwerpunkt gemacht. Die bundesweit größte repräsentative Umfrage unter Kitaleitungen wird von Fleet Education Events in Kooperation mit dem VBE Bundesverband sowie den drei VBE Landesverbänden, dem Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV), dem VBE Baden-Württemberg und dem VBE Nordrhein-Westfalen unter wissenschaftlicher Begleitung von Dr. Andy Schieler von der Hochschule Koblenz durchgeführt.

Mit ihrer Teilnahme an der jährlichen Umfrage haben Kitaleiterinnen und Kitaleiter die Möglichkeit, Einfluss auf die öffentliche Debatte und politische Entscheidungen zu nehmen. Im Jahr 2021 haben fast 4.500 Leitungskräfte aus Kindertageseinrichtungen an der DKLK-Studie teilgenommen – so viele wie nie zuvor. Die Ergebnisse wurden im Rahmen des Deutschen Kitaleitungskongresses (DKLK) der Presse vorgestellt. Die hierdurch erzielte mediale und politische Aufmerksamkeit für die Belange der Kita-Kollegien war sehr hoch.

Die Teilnahme an der Umfrage ist anonym

Mit der Teilnahme an der Umfrage unterstützen die Kitaleitungen die Initiatoren dabei, ihre Themen und Herausforderungen der Politik und einer breiten Öffentlichkeit ins Bewusstsein zu bringen. Die diesjährige Befragung ist freigeschaltet und Kitaleiterinnen und Kitaleiter sind herzlich eingeladen, mitzumachen. Die Teilnahme hilft, ein umfassendes Meinungsbild einzuholen. Je mehr Leitungskräfte an der Befragung teilnehmen, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse. Die DKLK-Studie 2022 wird im Rahmen des Deutschen Kitaleitungskongresses (DKLK) am 6./7. April 2022 in Düsseldorf vorgestellt. Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 15 Minuten. Die Teilnahme an der Umfrage ist anonym.

„Der Deutsche Kitaleitungskongress feiert im nächsten Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Er hat sich in dieser Zeit zu der Leitveranstaltung in Deutschland für frühkindliche Pädagogik entwickelt – und zu mehr: Der DKLK ist Sprachrohr geworden für eine Berufsgruppe, die in der öffentlichen Wahrnehmung zu oft hintenansteht“, sagt Axel Korda, Geschäftsführer von Fleet Education Events. „Die DKLK-Studie gibt den Kitaleiterinnen und Kitaleitern die Möglichkeit, die großen Herausforderungen zu benennen, vor denen sie und ihre Fachkräfte stehen, und ihre berechtigten Forderungen zu artikulieren. Wir sind stolz darauf, sie damit bei ihrer so wichtigen Arbeit unterstützen zu dürfen.“

Der DKLK wird von Fleet Education Events und dem VBE gemeinsam veranstaltet.

Hier geht es zur Umfrage: https://www.surveymonkey.de/r/WTK53YN

Hier gibt es Informationen zum DKLK 2022: https://www.deutscher-kitaleitungskongress.de/start/

Über Fleet Events

Die Fleet Events GmbH mit Sitz in Hamburg gehört zu Deutschlands führenden privaten Messe- und Kongressveranstaltern. Mit ihren Tochterfirmen Fleet Education Events und CE Chefs Events konzipiert und realisiert das 2006 gegründete Unternehmen Consumer- und Business-Events wie Babini (ehemals Babywelt), Eat&Style, Man’s World und Heldenmarkt, Fachveranstaltungen wie Chef-Sache, W3+ Fair und Photonics+ sowie die Bildungskongresse DSLK, ÖSLK, DKLK, ÖKLK, HRocks und DILK. Über die Tochter Fleet X wird mit Xircus eine eigene Online-Eventplattform entwickelt, mit der Fleet Events nun zusätzlich digitale bzw. hybride Veranstaltungen anbietet. Insgesamt organisiert Fleet Events damit heute über 50 Großveranstaltungen im Jahr sowohl live als auch digital. Die Geschäftsführung des mehr als 60 Mitarbeitende starken Unternehmens liegt bei den Gesellschaftern Dr. Thomas Köhl und Christoph Rénevier.

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments