Philologenverband: Weiterhin Maske in Schulen tragen! „Ohne ist grob fahrlässig“

30

Nach den Osterferien sollten Schülerinnen und Schüler nach Ansicht des Philologenverbands Niedersachsen weiterhin eine Maske in der Schule tragen. Das teilte der Verband am Mittwoch in Hannover mit. «Nach den Osterferien kommen die Schülerinnen und Schüler aus verschiedensten Regionen zurück in die Schule und darüber hinaus geht auch das Abitur in die heiße Phase. Dann nicht weiterhin eine Maske im Unterricht zu tragen, ist grob fahrlässig», sagte der Verbandsvorsitzende Christoph Rabbow laut Mitteilung.

Der Philologenverband fordert: Maske auf. Foto: Shutterstock

Für die rund 1,1 Millionen Schülerinnen und Schüler in Niedersachsen entfällt nach den Osterferien vom 20. April an die Maskenpflicht an Schulen. Hintergrund der danach wegfallenden Maskenpflicht ist das neue Infektionsschutzgesetz des Bundes – demnach kann eine Maskenpflicht nur noch für wenige Bereiche verhängt werden. Das sind laut Landesregierung etwa Kranken- und Pflegeeinrichtungen, Arztpraxen sowie der Personennahverkehr. Der Verband appellierte an die Landesregierung, sich für eine entsprechende Änderung des Infektionsschutzgesetzes einzusetzen. dpa

„Unverantwortlich“: Lehrerverbände kritisieren Ende der Maskenpflicht an Schulen

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
30 Kommentare
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
Tiger Wutz
1 Monat zuvor

Ja, Corona kann in Ausnahmefällen tödlich sein.
Das Überqueren der Strasse kann in Ausnahmefällen auch tödlich sein.

Wollen wir deswegen nie mehr eine Strasse überqueren? Masken runter!

NichtSchonWieder
1 Monat zuvor
Antwortet  Tiger Wutz

Doch kann man Straßen überqueren, aber nur wenn kein Auto kommt Tiger Wutz. Das lernen kleine Kinder ja schon, sollte dir also auch geläufig sein. Danke für den guten Vergleich.

Die Maske braucht man ja auch nur aufziehen, wenn man in Innenräumen Leuten begegnet. Sonst eben nicht. Ob du das verstehst, wage ich allerdings zu bezweifeln.

Rüdiger Vehrenkamp
1 Monat zuvor
Antwortet  NichtSchonWieder

Corona ist im Vergleich aber kein Auto, sondern inzwischen allenfalls eine Fliege, die von der Seite herangeschwirrt kommt.

Sissi
1 Monat zuvor

@ RV
Ein neuer Textbaustein: die Fliege ?
BA.2, was meinst Du?:
>Na wenn schon, dann bin ich eine Überschall-Fliege.

(H)Ampelmännchen
1 Monat zuvor

Eine heranschwirrende Hausfliege trägt bis zu 6 Millionen Krankheitserreger auf ihrem Körper.

Ich sage ihnen daher, Vorsicht draußen, besonders bei Autos und Fliegen,
Auto Gewicht Ø 1.500.000 Gramm
Fliege Gewicht Ø 0,6 Gramm

Darfdaswahrsein
1 Monat zuvor

@R.V.
Vielleicht war es auch eine Mücke, keine Fliege?
Mückenstiche sind weltweit eine der häufigsten Todesursachen. Mücken gelten als die gefährlichsten Tiere für den Menschen. Ca 700.000 Menschen sterben jährlich an den Folgen von Mückenstichen.
Deshalb, Corona ist auch allenfalls keine Fliege, die von der Seite heranschwirrt. Aber ja, wenn man nicht genau hinsieht, kann man schon mal falsch sehen.
Bei Corona sehen viele falsch.

Darfdaswahrsein
1 Monat zuvor
Antwortet  Tiger Wutz

@Tiger Wutz

Überqueren Sie einfach so eine Strasse?
Nicht vielleicht rechts und links schauen?
Evtl. an der Ampel auf grün warten?
Autobahn ist auch Strasse, sprinten Sie da auch drüber?
Oder gibt es da vielleicht auch für Sie Regeln, Vorsichtsmaßnahmen , Verhaltensweisen, die Schutz bedeuten?

Ich kann aber auch nachvollziehen , dass nicht jeder Mensch intellektuell in der Lage ist, die Situation „Corona“ in allen Aspekten zu überblicken.Sowohl medizinisch, wissenschaftlich, als auch physikalisch.
Sorry, wenn ich Sie da intellektuell überfordert habe.
Natürlich gibt es die freie Meinungsäußerung. Und die ist natürlich nicht an intellektuelle Fähigkeiten/ Voraussetzungen gekoppelt.
Vielleicht findet sich jemand in Ihrem Vertrauensumfeld, der Ihnen die Sachverhalte nochmal erklärt.
Mutig voran, Tiger, im dem Sinne wäre es angebracht.

Manmanman
1 Monat zuvor
Antwortet  Tiger Wutz

Nene dann könnt ihr ja garnicht mehr spazieren gehen, das wäre ja fatal Tiger. Lauf nur weiter „oben ohne“ herum.

Trulla
1 Monat zuvor
Antwortet  Tiger Wutz

Tja, Tiger Wutz,
darum liegen auch so viele Katzen unterm Auto – weil die die Signale einer Verkehrsampel nicht verstehen.

(H)Ampelmännchen
1 Monat zuvor
Antwortet  Tiger Wutz

Dass Menschen vom Blitz getroffen werden, ist selten, aber es passiert. Daher Obacht beim nächsten Lichterspaziergang.

simmiansen
1 Monat zuvor

Das ist ein Sein-Sollen-Fehlschluss. … Was das ist?
Tja, Bildung kann helfen, manchmal auch logisches Nachdenken. Auch bei Ihrer steilen Forderung, die die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Abiturienten erst mal nicht zur Prüfung antreten können. … einige ihrer Lehrer übrigens auch nicht.

simmiansen
1 Monat zuvor
Antwortet  simmiansen

Tiger Wutz, das ging an dich. Und an alle anderen, die glauben, mit einfachen Lösungen wäre die Welt wieder in Ordnung zu bringen!

Rosa
1 Monat zuvor

Auch in BW lebt unsere KM Frau Schopper Realitätsfremd und Ihre Asichten ghören dringend übeholt und der Situation angepasst.https://www.phv-bw.de/phv-bw-zum-artikel-ministerin-weiss-nicht-wie-viel-schule-derzeit-ausfaellt-in-den-stuttgarter-nachrichten-vom-04-04-2022/ Frau Schopper in BW hat großes Talent für Mogelpackungen ohne Inhalt zu verteilen und Märchenstunde zu vertreten bei öffentlichen Auftritten.

Dirk Z
1 Monat zuvor
Antwortet  Rosa

@Rosa: Ich bin überzeugt, dass Frau Schopper hier richtig handelt. Wir müssen mal aus dem Panikmodus herauskommen- das macht die Leute auch alle krank.

Im übrigen sehr zu empfehlen:

Folge der Corona-Maßnahmen : Masken verzögern Sprachentwicklung
https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/masken-verzoegern-sprachentwicklung-folge-der-corona-massnahmen-17933790.html

Jetzt rächt sich die Verächtlichmachung der Maßnahmen-Kritiker! (Raphael Bonelli)
https://www.youtube.com/watch?v=Ydo_8pHUeT4

Die Maskenbefürworter nehmen weiterhin in Kauf, daß Kinder insbesondere in der sprachlichen Entwicklung massiv zurückfallen. Diese Rückstände sind später nur schwer kompensierbar und werden nur mit viel zeitlichen und finanziellen Aufwand zu beheben sein.

LassDirHelfen
1 Monat zuvor
Antwortet  Dirk Z

Unsäglich! Deine Maskenphobie treibt ja seltsame Blüten Dirk. Leider kann dir da anscheinend niemand helfen. Du musst endlich aus dem Panikmodus raus und dir bewusst werden, dass du vor einem Stückchen Stoff vor dem Mund keine Angst zu haben brauchst. Das ist auf Dauer nicht gesund.

potschemutschka
1 Monat zuvor
Antwortet  Dirk Z

@Dirk
Warum heißt das eigentlich „Muttersprache“ und nicht „Lehrersprache“? – da sollte sich die deutsche Sprache langsam mal anpassen. Der Wortschatz und die sprachlichen Fähigkeiten der Kinder nehmen seit Jahren ab, nicht erst seit Corona. Könnte das daran liegen, dass viele Familien zu Hause kaum noch mit einander reden, sondern vor Computer, Handy usw. hängen? Aber nein, es liegt bestimmt daran, dass die Menschen von unseren Politikern so unter Druck gesetzt werden, dass alle auch zu Hause Maske tragen.

Lanayah
1 Monat zuvor
Antwortet  Dirk Z

Das mit der Sprachentwicklung habe ich auch gelesen, und mich gefragt, ob denn Eltern zu Hause eine Maske tragen. Dass Kinder von ihren Eltern und nicht ausschließlich in der KiTa sprechen lernen (sollten!!!), wurde in dem von Ihnen verlinkten Artikel völlig ignoriert. Die Frage, die es auch schon vor Corona gab, ist doch eher: Warum reden etliche Eltern nicht mit ihren Kindern? Schon vor Corona kam ca. 1/4 der deutschsprachigen Kinder mit Sprachstörungen und geringem Wortschatz in die Schule. Es hat da nur niemanden interessiert. Im Rahmen der Inklusion gibt es für ein Kind mit Förderbedarf Sprache keine einzige Zusatzstunde. Das ist erbärmlich. Erbärmlich ist auch, dieses gesamtgesellschaftliche und bildungspolitische Versäumnis auf das Tragen von Masken zu schieben.

Halleluja
1 Monat zuvor
Antwortet  Lanayah

Wahrscheinlich sitzen diese Eltern lieber vor dem Handy und schreiben irgendeinen Stuss monatelang in 8rgendwelche Lehrerforen. Man muss eben Prioritäten setzen.

Hellus
1 Monat zuvor
Antwortet  Dirk Z

Sprachentwicklung ist mit 4 – 5 Jahren nahezu abgeschlossen. Entscheidend sind die ersten 2 Jahre. In dieser Zeit sollten Eltern sehr viel mit den Kindern sprechen, um die Sprachentwicklung zu fördern. Auch schon vor Corona gab es hier bei Vielen große Defizite, weil sich Eltern lieber mit ihrem Handy beschäftigen, statt mit ihrem Kind zu sprechen.

Ich muss da mal was loswerden
1 Monat zuvor
Antwortet  Hellus

Ja, das ist leider oben wieder so ein Fall von: Artikel nicht ganz zu Ende gelesen oder nicht die Kernaussage mitgenommen. Kinder mit 4-5 Jahren sind keine Schulkinder, sind also von der Maskenpflicht in Schulen NIE betroffen gewesen. Es geht da ja auch um Kinder um die 2 Jahre herum. Und vor allem geht es nicht wie die Überschrift suggeriert nur um Masken, sondern primär um Corona Maßnahmen generell, also auch vor allem geschlossene Betreuungseinrichtungen. Und da muss man dann wirklich mal frage: haben die Eltern zu Hause Masken getragen?

HerrWirfHirnVomHimmel
1 Monat zuvor
Antwortet  Dirk Z

https://www.derstandard.de/story/2000129237378/clemens-arvay-co-die-impfangstmacher

Toll Dirk, jetzt wissen wir endlich, woher du deine „Argumente“ beziehst. Damit ist ja wohl alles gesagt und man muss dich hier nicht mehr ernst nehmen (falls das noch irgendjemand getan hat, außer deiner Gang)

dickebank
1 Monat zuvor

Du musst nix auf @Dirk werfen, nicht einmal Hirn. Der hat nämlich seinen Regenschirm auf und darunter ’nen Hut aus mineralischem Rohstoff, der energieaufwendig erzeugt werden muss.

Dirk Z
1 Monat zuvor

@HerrWirfHirnVomHimmel: Haben Sie da etwas verwechselt? In dem Artikel sind Masken nicht mal erwähnt. Es geht um Impfunwillige. Warum präsentieren Sie hier überhaupt diesen Link, wenn er nicht direkt zum Thema passt? Ich gehöre zur Fraktion, die mit Recht die Masken jetzt auch in Frage stellen, weil man mit den entsprechenden Impfungen bereits seinen Beitrag geleistet hat, die Pandemie zu bewältigen.

HerrWirfHirnVomHimmel
1 Monat zuvor
Antwortet  Dirk Z

Weil du einen Impfgegner hier verlinkt hast um damit deine Maskenphobie zu rechtfertigen. Merkst du überhaupt noch irgendwas Dirk? Ich gebs auf.

Lehrer_X
1 Monat zuvor
Antwortet  Dirk Z

„Die Maskenbefürworter nehmen weiterhin in Kauf, daß Kinder insbesondere in der sprachlichen Entwicklung massiv zurückfallen.“

lol

Die Regierungen der letzten JAHRZEHNTE haben einen Niedergang des Bildungssystems in Kauf genommen. Lächerlich-dämlicher Vergleich.

Tigrib
1 Monat zuvor

Ach wie schön ist das Lehrerdasein derzeit: 90 min. sitzt ein Schüler vor dir, ohne Maske.
Am nächsten Tag fehlt er, PCR positiv.
Und das Bibbern, ob ich mich angesteckt habe, hab ich jetzt schon zum 2.Mal diese Woche… Hoffentlich hält die Maske, was sie verspricht…

dickebank
1 Monat zuvor
Antwortet  Tigrib

Endlich mal was los in der reizarmen Umgebung Schule:)

dickebank
1 Monat zuvor
Antwortet  dickebank

Es lässt sich noch toppen. Warum ohne Maske zeitweise im Unterricht wenn doch auch ’ne Klassenfahrt mit 24/4 machbar ist? – Gönn Dir, Du hast schließlich einen Job mit Pultstatus 🙁

Sissi
1 Monat zuvor

@ Dirk ohne kriegssenblem
Mittlerweile sind wohl mehr Erwachsene
in Ihrer nicht nur sprachlichen Entwicklung zurückgefallen als Kinder.
Sehr bedenklich, wegen ihrer oft ob mangelnder Resilienz und Veränderungsangst getrickerten Tendenz zum politischen Vergelben.
Kinder sind da praktischer, mit der Hilfe untereinander, engagierter Eltern
und wie immer sehender aktiver unermüdlicher KuK wirds werden,
wurde auch die gesamte Zeit vor corona,
Muss ja ( wegen der Kinder und Jugendlichen )
PS: Wenn Sie weitere gute Artikel zur Situation Kinder /Jugendliche in corona brauchen, wir sammeln gerade – da:zu viel Instrumentalisierung der Kinder für zahlreiche abstruse Zwecke der Erwachsenen)

Pitti
1 Monat zuvor

Freiheit für alle, her mit den Masken……….