Startseite ::: 2012 ::: Mai

Monatliches Archiv: Mai 2012

Ex-Kultusminister Wöller kehrt an Hochschule zurück

Vorlesen DRESDEN. Sachsens früherer Kultusminister Roland Wöller (CDU) kehrt als Dozent an die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Dresden zurück. «Während meiner Zeit als Minister hat das Arbeitsverhältnis geruht. Jetzt fange ich wieder an», sagte der 41 Jahre alte Professor. HTW-Rektor Prof. Roland Stenzel bestätigte die Angaben: «Wir freuen uns, dass er wieder unter uns ist.» Wöller wird ... Mehr lesen »

Studie: Arbeitszeiten von Männern und Frauen driften immer weiter auseinander

Vorlesen DÜSSELDORF. Die Arbeitszeiten in Deutschland haben sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten deutlich polarisiert. Einerseits haben im Vergleich zum Anfang der 1990er Jahre lange Arbeitszeiten jenseits von 41 Wochenstunden zugenommen, andererseits sind sehr kurze Arbeitszeiten unter 15 Stunden weiter verbreitet. Da von sehr langen Arbeitszeiten vor allem Männer, von sehr kurzen ganz überwiegend Frauen betroffen sind, hat diese Entwicklung ... Mehr lesen »

Sachsen: Weniger Personalbbau bei Lehrern und Polizisten?

Vorlesen DRESDEN. Die Debatte um den Stellenabbau bei den sächsischen Landesdienern geht weiter. Betroffen sich nicht nur Polizisten und Personal an Hochschulen, sondern auch Lehrer. Fraktionspolitiker sprachen sich nun unter anderem dafür aus, das Konzept zu überprüfen und den Personalabbau über einen längeren Zeitraum zu strecken. In der Vergangenheit hat es in Sachsen immer wieder Auseinandersetzungen wegen neuer Lehrerstellen gegeben. ... Mehr lesen »

Burschenschaften rechnen mit kontroverser Neonazi-Debatte

Vorlesen EISENACH. Der Deutschen Burschenschaft steht angesichts der Diskussionen um rechtsextreme Tendenzen auf ihrem Treffen in Eisenach eine Zerreißprobe bevor. Die Debatten über «unschöne» interne Themen lähmten die Verbandsarbeit zunehmend, sagte Vorstandsmitglied Michael Schmidt am Donnerstag. Er rechne mit einer kontroversen und emotionalen Debatte. Eine Ende 2011 gegründete Initiative «Burschenschafter gegen Neonazis» wirft dem Dachverband vor, Rechtsextremen ein Podium zu ... Mehr lesen »

Studie: Migranten bei Empfehlung für Gymnasium nicht benachteiligt

Vorlesen BERLIN. Schüler mit Migrationshintergrund werden beim Wechsel auf eine weiterführende Schule einer Studie zufolge nicht benachteiligt. Sie erhalten mindestens ebenso häufig eine Empfehlung fürs Gymnasium wie Kinder deutscher Eltern – bei vergleichbaren schulischen Leistungen und wenn die Eltern einer ähnlichen Sozialschicht angehören. Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Studie des Berliner Wissenschaftszentrums für Sozialforschung hervor. Demnach schicken Grundschullehrer ... Mehr lesen »

Eltern müssen Kinder zur Schule schicken – Sonst droht Zwangsgeld

Vorlesen SIGMARINGEN. Eltern sind verpflichtet, ihre Kinder an einer Schule anzumelden und müssen dafür sorgen, dass diese auch den Unterricht besuchen. Die Anfechtungsklagen eines Elternpaares gegen diese Verpflichtung und gegen die Festsetzung eines Zwangsgeldes blieben erfolglos. Das hat das Verwaltungsgericht Sigmaringen entschieden (Az.: 4 K 3901/09 und 4 K 33/12), wie der Deutsche Anwaltverein mitteilt. In dem Fall hatte das ... Mehr lesen »

Studie: Immer noch zu wenig Männer in der Frühpädagogik

Vorlesen HALLE. Trotz zunehmender Akademisierung arbeiten in der Frühpädagogik immer noch überwiegend Frauen, stellt eine aktuelle Studie der Universität Halle-Wittenberg fest. Das ist bemerkenswert, schreiben die Autoren, denn man hatte sich von der seit 2004 stattfindenden Teilakademisierung erwartet, dass damit das Beschäftigungsfeld auch für Männer attraktiver wird. Seit 2004 gibt es frühpädagogische Studienangebote an Hochschulen – mittlerweile rund 90 Angebote ... Mehr lesen »

Neue Plagiatsvorwürfe – Schavan will Uni-Bewertung abwarten

Vorlesen BERLIN. Neue Plagiatsvorwürfe gegen Annette Schavan: Die Bildungsministerin soll nicht nur bei anderen, sondern unerlaubt auch bei sich selbst abgeschrieben haben. Schavan schweigt zu den Anschuldigungen. Sie will auf die Bewertung der Uni Düsseldorf warten. Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) will auch nach neuen Plagiatsvorwürfen die Bewertung der Universität Düsseldorf abwarten. Sie soll in ihrer Doktorarbeit abgeschrieben haben. «Wer mit ... Mehr lesen »

Rheinland-Pfalz: Lehrerverband kritisiert Ungleichheiten bei Bezahlung

Vorlesen MAINZ. Die Bildungsgewerkschaft VBE in Rheinland-Pfalz prangert die ungleiche Bezahlung und Arbeitszeit von Lehrern an. «Die heute noch geltenden sozialen Unterschiede unter den Lehrern (…) sind ein alter Zopf aus Kaisers Zeiten, der endlich abgeschnitten werden muss», kritisierte der scheidende Landesvorsitzende des Verbands Bildung und Erziehung Rheinland-Pfalz, Johannes Müller, in Mainz. «Es muss gelten: Gleiches Geld für gleiche Arbeit.» ... Mehr lesen »

Bonner Mathematiker Friedrich Hirzebruch gestorben

Vorlesen BONN. Der vielfach ausgezeichnete Bonner Mathematiker Prof. Dr. Friedrich Hirzebruch ist tot. Er starb am Pfingstsonntag im Alter von 84 Jahren, wie die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn mitteilte. Hirzebruch lehrte und forschte von 1956 bis zu seiner Emeritierung 1993 an der Universität Bonn. Von 1980 bis 1995 leitete er das von ihm gegründete Max-Planck-Institut für Mathematik in Bonn. Er gilt ... Mehr lesen »