Schulkinowochen bringen Animationsfilme auf die Leinwand

0

WIESBADEN. Bei den hessischen Schulkinowochen flimmern dieses Jahr viele Animationsfilme über die Leinwand. Vom 28. Februar bis 13. März werden rund 100 Filme für Schulklassen gezeigt. Landesweit verwandeln sich 72 Kinos zu Klassenzimmern. «Medienbildung gehört zum Bildungsauftrag der Schule», sagte Hessens Kultusministerin Nicola Beer (FDP) laut Mitteilung bei der Vorstellung des Projekts.

Gezeigt wird zum Beispiel der Film "Der Gigant aus dem All". Foto: Schulkinowochen Hessen
Gezeigt wird zum Beispiel der Film “Der Gigant aus dem All”. Foto: Schulkinowochen Hessen

Auf dem Programm stehen zum Beispiel der Oscar-prämierte Stummfilm «The Artist», die Dokumentation «More than Honey» über Bienen und jede Menge Animationsstreifen wie etwa der Kinderfilm «Knerten traut sich». «Die offensichtliche Fiktionalität animierter Filme erleichtert es, über Machart und Wirkung des Gesehenen ins Gespräch zu kommen», sagte eine Projektleiterin des Deutschen Filminstituts.

Anzeige


Vergangenes Jahr besuchten mehr als 47 000 Schüler und Lehrer die speziellen Vorstellungen in Hessen. Diesmal ist etwa jeder vierte Film animiert, wie zum Beispiel der japanische Anime «Ponyo – Das große Abenteuer am Meer» über einen verwandelten Goldfisch. «The Green Wave» erzählt mit animierten Szenen von den Aufständen im Iran. dpa

(17.1.2013)

Hier geht es zur Programmübersicht der hessischen Schulkinowochen.

 

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here