Startseite ::: Nachrichten ::: Koalitionsgespräche Union und SPD: Mehr Geld für Bildung – aber woher?

Koalitionsgespräche Union und SPD: Mehr Geld für Bildung – aber woher?

BERLIN. Strittige Themen der künftigen Bildungspolitik stehen an diesem Freitag im Mittelpunkt der Koalitionsgespräche von Union und SPD. Beide Parteien wollen nach ihren übereinstimmenden Wahlaussagen mehr Geld in Bildung und Forschung investieren. So gibt es Überlegungen, dass sich der Bund künftig auch an der Grundfinanzierung der Hochschulen beteiligen soll. Eine Reform des Bafög steht jetzt bereits im zweiten Jahr aus. In den Hochschulstädten fehlt bezahlbarer Wohnraum für Studierende. Offen ist allerdings, woher mehr Geld für all diese Bereiche kommen soll.

Wer hier im Plenarsaal zukünftig entscheiden wird, ist noch unklar. (Foto: Deutscher Bundestag/Marc-Steffen Unger)

Das Parlament ist gewählt, die Regierung steht noch lange nicht. (Foto: Deutscher Bundestag/Marc-Steffen Unger)

Insgesamt zehn Koalitions-Arbeits- und Unterarbeitsgruppen tagen an diesem Freitag zu den verschiedenen Themengebieten. In der Gruppe Gesundheit und Pflege will man weiter über Reformen bei der medizinischen Versorgung der Patienten in Deutschland reden. Die Arbeitsgruppe Außen- und Verteidigungspolitik beschäftigt sich mit der Reform der Bundeswehr. Die Verkehrspolitiker sprechen über die Themen Bahn sowie Straßen- und Wasserstraßenausbau. dpa

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*