Anzeige


Startseite ::: Leben ::: Leerer Chemiesaal flog in die Luft: Sechsstelliger Schaden nach Explosion an Realschule

Leerer Chemiesaal flog in die Luft: Sechsstelliger Schaden nach Explosion an Realschule

NEHREN. Bei einer Explosion im Chemiesaal einer Realschule im baden-württembergischen Nehren (Kreis Tübingen) ist ein Schaden in Höhe von etwa 100.000 Euro entstanden. 13 Schüler kamen mit Verdacht auf ein Knalltrauma in eine Klinik, wie die Polizei mitteilte.

Weder Schüler noch Lehrer hatten sich am Montag im Chemiesaal aufgehalten. Vermutlich wurden zuvor Bunsenbrenner im Unterricht benutzt. Durch die Druckwelle der Explosion wurde die Deckenverkleidung im Saal und in angrenzenden Räumen beschädigt und Deckenteile fielen zu Boden. Dabei wurde eine Schülerin leicht verletzt. Die Schule musste nicht geräumt werden. Die Schüler wurden in ihren Klassenzimmern betreut. dpa

Zum Bericht: Stichflamme im Chemiesaal verletzt zwei Schüler schwer – Wie riskant sind Experimente im Unterricht?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*