Anzeige


Startseite ::: Service ::: Ein Traum für den Klassiknachwuchs: Die Europäische JugendMusikwoche in der Jugendherberge Burg Blankenheim

Ein Traum für den Klassiknachwuchs: Die Europäische JugendMusikwoche in der Jugendherberge Burg Blankenheim

BLANKENHEIM. Welcher junge Musiker wollte das nicht? Mit angesehenen internationalen Dirigenten arbeiten, Gleichgesinnte aus ganz Europa kennenlernen und mit ihnen spannende Stücke einüben, als Mitwirkender ein Sinfonie-Orchester in verschiedenen Rollen erleben und am Schluss ein gemeinsames Konzert vor Freunden und Familienmitgliedern geben – ein Traum für den ambitionierten Klassiknachwuchs. Der wird jetzt (wieder) wahr, und zwar bei der Europäischen JugendMusikwoche EYMW, die in den kommenden Sommerferien vom 30. Juli bis zum 6. August 2017 in der Eifel stattfinden wird.

Die fast 900 Jahre alte Burg Blankenheim ist eine von 15 Musik-Jugendherbergen im Rheinland. Foto: DJH Landesverband Rheinland e. V.

Die fast 900 Jahre alte Burg Blankenheim ist eine von 15 Musik-Jugendherbergen im Rheinland. Foto: DJH Landesverband Rheinland e. V.

Und zwar in passendem Ambiente: Die nahezu 900 Jahre alte Burg Blankenheim, eine von 15 Musik-Jugendherbergen im Rheinland, bietet in diesem Jahr erstmals den atmosphärisch würdigen Rahmen für das renommierte Jugendorchesterprojekt, das bereits seit mehr als 40 Jahren abwechselnd in Großbritannien und in Deutschland stattfindet. Die EYMW ist ein gemeinsames Projekt des Internationalen Arbeitskreises für Musik e. V. und von youngorchestra.com.

Ob Peter Tschaikowskys Sinfonie Nr. 6 „Pathétique”, Igor Strawinskys „Feuervogel“ oder Leonard Bernsteins „Candide Ouvertüre“ – das Programm, das die beiden Dirigenten Andy Morley (London) und Kerry Jago (Neuseeland) mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bis zur Generalprobenreife einstudieren wollen, ist vielfältig und anspruchsvoll. Angesprochen sind Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 26 Jahren, die bereits erste Erfahrungen mit einem Orchester gemacht haben und sich nun gerne international austauschen möchten, eine Festigung der Fremdsprachenkenntnisse inklusive. Betreut wird die Gruppe von einem englisch-deutschen Team, das auch außermusikalische Aktivitäten, etwa einen Ausflug nach Aachen, anbietet.

Im Mittelpunkt der Woche aber steht  natürlich die Musik – und die Chance, auf professionellem Niveau in einem Orchester mitzuwirken und unschätzbare Erfahrungen mit nach Hause zu nehmen. Das Besondere: Die Teilnehmenden rotieren innerhalb der Registergruppen. So spielt etwa ein Geigenspieler bei einem Werk am dritten Pult, während er bei einem anderen Werk als Konzertmeister fungiert. Neben der Arbeit im Orchester bleibt auch genug Gelegenheit zur Kammermusik. Den Abschluss bildet ein nicht-öffentliches Konzert im Bürgerhaus Blankenheimerdorf, zu dem Angehörige und Freunde der Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingeladen sind.

Die Eifel-Jugendherberge in der mittelalterlichen Grafenburg bietet eine einzigartige Atmosphäre für Musikgruppen. Die Probenräume in den alten Burgmauern  zeichnet eine hervorragende Akustik aus. In den Pausen und nach einem erfolgreichen Probentag kommen alle im „Burgverlies“, dem hauseigenen Bistro, zum geselligen Austausch zusammen. Noch sind Plätze frei. Die Kursgebühren belaufen sich auf 345,00 Euro pro Person für Lehrbeitrag, Unterkunft und Verpflegung. Detaillierte Informationen zum Kurs und zur Anmeldung finden Sie auf www.iam-ev.de und www.eymw.org

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*