Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Gender

Schlagwörter Archiv: Gender

Feed Abonnement

Studie: „Die Benachteiligung der sprichwörtlichen Arbeitertochter ist überwunden“

Jungen basteln, Mädchen backen: Illustration von 1953. Bild: libertygrace0 / Flickr (CC BY 2.0)

BERLIN. Frauen sind auf dem Arbeitsmarkt benachteiligt und diese Benachteiligung zu überwinden bleibt eine gesellschaftliche Aufgabe. Auf der schulischen Seite kehren sich die Verhältnisse dagegen gewissermaßen um: Bildungserfolg ist in Deutschland überwiegend Frauensache. Eine Berliner Studie beschäftigt sich mit Gründen und Folgen dieser Entwicklung. In den 1960er Jahren galt Ralf Dahrendorfs katholische Arbeitertochter vom Land als Inbegriff für im Bildungssystem ... Mehr lesen »

Warum Jungen in der Schule schlechter sind und warum ein autoritativer Unterrichtsstil helfen könnte

Die Diagnose "Förderbedarf" gibt es immer häufiger - vor allem bei Jungen (Symbolfoto; die Abgebildeten sind keine Förderschüler). Foto: Lida Rose / flickr (CC BY-ND 2.0)

LUXEMBURG. Es scheint ein weltweiter Trend zu sein, dass Jungen gegenüber Mädchen in der Schule ins Hintertreffen geraten. Forscher der Universität Luxemburg haben jetzt zwei mögliche Hauptursachen ausgemacht. Abhilfe könnte ein autoritativer Unterrichtsstil schaffen. „Wir beobachteten eine starke Tendenz, dass sich Jungs mit schlechten Schulnoten von der Schule entfremden. Sie ist zu entfernt und wird als sinnlos angesehen“, so Andreas ... Mehr lesen »

Umstrittene Elternorganisation demonstriert in Hamburg gegen Sexualkundeunterricht

„Stop zu Sexualkundeunterricht in der Grundschule, heißt es im Flyer zur Demonstration der Organisation „Besorgte Eltern“. Foto: Ross Griff / flickr (CC BY 2.0)

HAMBURG. Pegida gegen Sexualkundeunterricht? An der für Samstag geplanten Demonstration der Organisation „Besorgte Eltern“ entzündet sich eine Diskussion um die Sexualerziehung an Grundschulen. In mehreren Städten hat die umstrittene Organisation „Besorgte Eltern“ bereits im letzten Jahr Demonstration gegen den Sexualkundeunterricht an Grundschulen und gegen die Aufweichung der Geschlechterrollen organisiert. Für den morgigen Samstag hat die Initiative zu einer Kundgebung „Stoppt ... Mehr lesen »

Mädchen sind in Mathe besser, als sie glauben

Beim Gendern sind zwingend immer beide Geschlechter anzuführen. Foto: Dieter Schütz / pixelio.de

KONSTANZ. Mädchen sind in Mathe-Prüfungen gar nicht ängstlicher als Jungen, ermitteln Konstanzer Forscher. Trotzdem blieben Stereotype nicht ohne Wirkung. Mädchen schätzen sich in Mathe ängstlicher und weniger selbstsicher ein als Jungen. In einer konkreten Unterrichts- oder Prüfungssituation zeigen sich aber keine Unterschiede zu ihren männlichen Klassenkameraden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung, bei der Wissenschaftler der Universität Konstanz gemeinsam mit ... Mehr lesen »

Ausbildung: Mädchen binden Blumen, Jungen machen sich schmutzig

BONN. Trotz vieler Programme und Initiativen, gibt es nach wie vor typisch männliche und typisch weibliche Ausbildungsberufe. Bis heute habe sich daran nur wenig geändert, stellt das BIBB fest. Schüler wie Unternehmen würden so wichtige Potenziale vergeben, beklagt BIBB-Präsident Esser. Mädchen werden Friseurin, Jungs reparieren Autos – ob diese Klischees über die geschlechtsspezifische Berufswahl junger Leute und Auswahl durch die ... Mehr lesen »

Neue Erhebung: Professoren sind weiterhin meistens männlich

BONN. Dominieren in den Schulen mittlerweile weibliche Lehrkräfte, sind die Universitäten dagegen von Männern geprägt. Die sogenannte „gläserne Decke“ für Frauen ist in Wissenschaft und Forschung real. Deshalb bestehe großer Handlungsbedarf, fordern die Autoren des Textes zur Chancengleichheit im aktuellen Bericht der gemeinsamen Konferenz von Bund und Ländern (GWK). Frauen sind auf den anspruchsvollen Ebenen des Wissenschaftssystems weiterhin unterrepräsentiert. Obwohl ... Mehr lesen »

Studie: Arbeitszeiten von Männern und Frauen driften immer weiter auseinander

DÜSSELDORF. Die Arbeitszeiten in Deutschland haben sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten deutlich polarisiert. Einerseits haben im Vergleich zum Anfang der 1990er Jahre lange Arbeitszeiten jenseits von 41 Wochenstunden zugenommen, andererseits sind sehr kurze Arbeitszeiten unter 15 Stunden weiter verbreitet. Da von sehr langen Arbeitszeiten vor allem Männer, von sehr kurzen ganz überwiegend Frauen betroffen sind, hat diese Entwicklung dazu ... Mehr lesen »