Abschlusszeugnis: Studenten können Geschlechtseintrag und Vornamen bestimmen

2

Studierende an der Frankfurter Goethe-Universität können auf ihren Abschlusszeugnissen und Urkunden ihr jeweils selbst bestimmtes Geschlecht eintragen lassen. Das gleiche gelte für den selbst bestimmten Vornamen, teilte die Universität am Mittwoch mit.

Die Hochschule schleift bürokratiche Hürden für Transpersonen . Illustration: Shutterstock

Die Hochschule sieht darin einen wichtigen Schritt zur Gleichbehandlung. Es reiche nun aus, ein entsprechendes Formular mit einem Ergänzungsausweis der Deutschen Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität vorzulegen. Zuvor war ein Eintrag dieser Angaben etwa von Transpersonen nur bei hochschulinternen Dokumenten möglich. Transidentität bedeutet, dass sich Menschen mit dem Geschlecht, das ihnen nach der Geburt zugeschrieben wurde, nicht identifizieren. News4teachers / mit Material der dpa

Nach tödlichem Angriff auf einen Transmann: Kitas und Schulen sollen sich verstärkt gegen Queerfeindlichkeit engagieren

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei

2 Kommentare
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
Ron
11 Monate zuvor

Da man zukünftig jährlich sein Geschlecht anpassen können wird, sollte sich die Universitätsverwaltung darauf einrichten, auch bereits ausgestellte Bescheinigungen nun periodisch neu verändert ausgeben zu können.

Student
11 Monate zuvor

Da manche Studenten ellelange Namen in ihren Ausweisen stehen haben, die sie im Alltag nie nutzen, wäre es in der Tat eine gute Idee, den Rufnamen auf dem Zeugnis stehen haben zu können anstatt eines ungeliebten und peinlichen Namensungetüms.