Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Hochschulrektorenkonferenz

Schlagwörter Archiv: Hochschulrektorenkonferenz

Feed Abonnement

Forderung nach Reform des Bachelor-Studiums: Hochschulen wollen weg von starren Zeitvorgaben

Steht das Bachelor-Studium vor einer Reform? Foto: this.is.seba / flickr (CC BY-SA 2.0)

BERLIN. Das sechssemestrige Bachelor-Studium hat nicht den besten Ruf. Es sei arg knapp bemessen und zu verschult, außerdem werde die gewünschte Auslandsmobilität blockiert. Doch bald könnte sich etwas ändern. Angesichts weit verbreiteter Kritik am dreijährigen Bachelor-Studium in Deutschland dringt die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) auf durchgreifende Reformen. «Es sollte künftig keine starre staatliche Vorgabe für eine Gesamtstudienzeit Bachelor und Master von zehn ... Mehr lesen »

Run auf die Unis bricht alle Rekorde – Fast 2,8 Millionen Studenten

Noch nie gab es so viele Studenten in Deutschland wie jetzt. Foto: Jonas K. / flickr (CC BY-NC-SA 2.0

WIESBADEN. Der Andrang auf die Unis hält an: Noch nie gab es in Deutschland so viele Studierende wie im Wintersemester 2015/16. Die Hochschulen fordern die Politik daher auf, finanziell nachzusteuern. Die Zahl der Studenten ist im laufenden Wintersemester auf einen Rekordwert von fast 2,8 Millionen gestiegen. Das waren noch einmal 2,2 Prozent oder gut 60.000 Studenten mehr als vor einem ... Mehr lesen »

Hochschulrektoren-Chef wehrt sich gegen Debatte um Akademikerschwemme

MÜNCHEN. Der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, Horst Hippler, hat vor einer Debatte zu einer angeblichen Überakademisierung gewarnt. «Ich halte gar nichts davon, Ausbildung und Studium gegeneinander auszuspielen, wie es gerade von vielen Leuten gemacht wird», sagte er der «Süddeutschen Zeitung». Jeder wähle seinen Weg mit Bedacht. «Wie und mit welcher Ausrichtung ein Abiturient am Ende lernt, was Elektrotechnik ist – ob ... Mehr lesen »

GEW zum Beschluss der Hochschulrektoren zu Wissenschaftskarrieren: „Zwei Schritte vor, einer zurück“

Dozent vor Tafel

KAISERSLAUTERN/FRANKFURT AM MAIN. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft bewertet den Beschluss der Mitgliederversammlung der Hochschulrektorenkonferenz zu Wissenschaftskarrieren und Zeitverträgen als ambivalent. Es sei zu begrüßen, dass inzwischen auch die Hochschulrektorenkonferenz die Missstände an den Hochschulen nicht mehr leugne und sich für mehr Dauerstellen, Mindestlaufzeiten für Zeitverträge sowie eine aktive Personalentwicklung einsetze. „Teilweise aber fallen die Vorschläge hinter den bereits erreichten ... Mehr lesen »

Hochschulrektoren wollen Studiengebühren zurück

Nicht alle Studenten, hier im Hörsaal der Universität Frankfurt, liegen mit ihrer Fächerwahl richtig. (Foto: Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt)

BERLIN. Die Rektoren der deutschen Hochschulen fordern die Wiedereinführung der soeben im letzten Bundesland abgeschafften Studiengebühren. «Die Hochschulen sind jetzt schon völlig unzureichend ausgestattet. Studienbeiträge können sinnvoll die staatliche Finanzierung ergänzen», sagte der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, Horst Hippler, der «Süddeutschen Zeitung». Die öffentliche Ablehnung werde sich ändern, wenn man sehe, wie an Hochschulen noch stärker gespart werden müsse. Wegen der ... Mehr lesen »

Regierung sichert sich mehr Kontrolle über die Unis

Sollte eine beispiellose Party erleben: die Universität Münster; Foto: WWU Münster/Peter Grewer

DÜSSELDORF. Eines der umstrittensten Vorhaben der nordrhein-westfälischen Landesregierung hat den Landtag passiert. Doch der Streit um das neue Hochschulgesetz scheint damit noch nicht beeendet. Denn die nordrhein-westfälische Landesregierung hat sich mehr Kontrolle und Durchgriffsrechte im Wissenschaftsbetrieb verschafft. Das stellt das neue Hochschulgesetz sicher, das der Düsseldorfer Landtag mit den Stimmen der rot-grünen Regierungsfraktionen verabschiedet hat. CDU, FDP und Piraten stimmten ... Mehr lesen »

Unis an die kurze Leine? Massive Kritik am geplanten Hochschulgesetz von Rot-Grün

Sollte eine beispiellose Party erleben: die Universität Münster; Foto: WWU Münster/Peter Grewer

DÜSSELDORF. Es hagelt Kritik. Experten äußerten sich im Landtag zum geplanten neuen Hochschulgesetz – einem der umstrittensten Vorhaben der NRW-Regierung. Fast alle forderten Korrekturen. Die Zeit ist knapp. Experten haben massive Kritik am geplanten neuen Hochschulgesetz geübt und deutliche Korrekturen verlangt. In einer Anhörung im Düsseldorfer Landtag sagten zahlreiche Sachverständige, die Autonomie der Hochschulen sei durch verstärkte Kontrollen und weitreichende ... Mehr lesen »

GEW unterstützt Initiative der Hochschulrektoren zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlern

FRANKFURT AM MAIN. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) begrüßt die Initiative der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) für einen Orientierungsrahmen, um den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern. „Es ist höchste Zeit, dass sich die Hochschulen auf attraktive Berufswege und bessere Beschäftigungsbedingungen für Wissenschaftler verpflichten. Der Orientierungsrahmen ist ein Auftakt, jetzt müssen überzeugende Konzepte der Hochschulen folgen“, sagt der stellvertretende Vorsitzende und Hochschulexperte der ... Mehr lesen »

Zehn Jahre Bologna: Rektoren halten Reform für verfehlt

BERLIN. Der Bologna-Prozess hat das Studium an den Hochschulen gründlich verändert. Doch gemessen an den Zielen bleibt für alle Beteiligten noch viel zu tun. Sorge bereitet die hohe Zahl von Studienabbrechern. Die «Bologna»-Hochschule in Deutschland steht – doch es sind noch viele Baustellen offen. Zehn Jahre nach dem Start sind inzwischen nahezu alle Studiengänge (86,3 Prozent) auf die gestufte Struktur ... Mehr lesen »

Promovieren bald nur noch mit eidesstattlicher Versicherung?

HAMBURG. Die Plagiatsaffäre um Ex-Verteidigungsminister Guttenberg hat die Hochschulrektorenkonferenz aufgeschreckt. Das Präsidium will nun von Doktoranden eine eidesstattliche Versicherung verlangen. Letztlich entscheiden darüber aber die Hochschulen selbst. Rund ein Jahr nach Aberkennung des Doktortitels von Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat das Präsidium der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) eine Verschärfung der Promotionsverfahren beschlossen. Danach müsse in den Hochschulgesetzen und in den Promotionsordnungen ... Mehr lesen »