Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Robert-Koch-Institut

Schlagwörter Archiv: Robert-Koch-Institut

Feed Abonnement

Lehrer und Erzieher, aufgepasst! Das eklige Norovirus ist in einigen Bundesländern verstärkt aktiv

Noroviren unter dem Elektronenmikroskop. Foto: Wikimedia Commons

BERLIN. In einigen Bundesländern gibt es derzeit mehr Norovirus-Erkrankungen als in Vorjahren. Das Robert Koch-Institut (RKI) habe entsprechende Meldungen bekommen, sagte eine Sprecherin am Mittwoch. Allerdings sei es nicht ungewöhnlich, dass bestimmte Erreger in manchen Jahren früher und häufiger auftreten als in anderen Jahren. Die Zahlen lägen noch nicht außerhalb der üblichen Schwellenwerte. Laut jüngster RKI-Statistik gab es in der 43. Kalenderwoche ... Mehr lesen »

Kein Ende in Sicht: Grippewelle auf neuem Höhepunkt – momentan vor allem bei Schülern

Die Grippewelle in Deutschland rollt weiter. Foto: anna gutermuth / flickr (CC BY 2.0)

BERLIN. Zwar setzt sich draußen nach und nach mehr Sonne durch. Das bedeutet für die Virusgrippe aber noch nicht das Aus: Ein anderer Virenstamm verbreitet sich nun verstärkt. Von der Grippewelle sind derzeit vor allem Schulkinder betroffen. Trotz des beginnenden Frühlings sei zudem noch kein Ende der Infektionswelle abzusehen, sagte Silke Buda, Grippe-Expertin des Robert Koch-Instituts (RKI) in Berlin, auf ... Mehr lesen »

Immer mehr Kinder sind chronisch krank – so kann man ihnen helfen

Hunderttausende Kinder in Deutschland bekommen Medikamente gegen ADHS. Illustration: SquadLeader / Flickr (CC BY-NC 2.0)

WANGEN. Am Anfang waren es Depressionen. Dann folgten Ängste, später kamen Panikattacken dazu. Und Nina, die eigentlich immer eine gute Schülerin war, verlor plötzlich den Anschluss. «Irgendwann kam die Angst vor der Angst», erinnert sich die 19-Jährige. Die Folge: Ihre Fehlzeiten in der Schule nehmen zu, zwei Monate vor dem Abitur bricht Nina die Schule ab. Inzwischen macht sie eine Therapie an ... Mehr lesen »

Masern: Robert-Koch-Institut fordert Lehrer zur Impfung auf

Frau mit Masern. Foto: Danvaselis / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

BERLIN. Zuerst fühlt es sich an wie eine Erkältung, dann breitet sich der rote Ausschlag über den ganzen Körper aus: In Deutschland gehen die Masern um. Hunderte Menschen sind erkrankt, ein Junge starb. Experten empfehlen, unbedingt den Impfschutz zu prüfen. Fragen und Antworten zu einer vielfach unterschätzten Krankheit. „Die Masern sind eine hoch ansteckende Viruserkrankung“, so heißt es in einer ... Mehr lesen »

Studie: Jeder sechste Grundschüler kann nicht schwimmen

BERLIN. Jeder sechste Grundschüler zwischen sieben und zehn Jahren kann nicht schwimmen. Das geht aus Daten der bundesweiten Studie zur Kindergesundheit (KiGGS) hervor, die vom Robert Koch-Institut veröffentlicht wurden. Eltern und Kinder wurden dazu befragt. Danach lernen Mädchen häufiger und im Durchschnitt auch etwas früher schwimmen als Jungen. Auch Herkunftsunterschiede zeigten sich: Kinder mit niedrigem sozialen Status lernen seltener und ... Mehr lesen »

Thüringischer Lehrerverband: Burnout bei Kindern wird unterschätzt

Immer mehr Kinder in Deutschland bekommen Medikamente wegen psychischer Probleme. Foto: Greg Westfall / Flickr (CC BY 2.0)

ERFURT. Die Depression sei auf dem besten Wege, sich zu einer wahren Volkskrankheit zu entwickeln. Das schreibt der thüringische Lehrerverband in einer Pressemitteilung und kritisiert, dass die Zunahme depressiver Erkrankungen im Kindesalter bislang nur wenig Beachtung finde. Im Rahmen der BELLA-Studie des Robert Koch-Instituts in Berlin, einer Erhebung zur psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen von sieben bis 17 Jahren, ... Mehr lesen »

Inklusion, Mobbing, Traumata: Schulpsychologen sind überfordert – und fordern Verstärkung

Immer mehr "verhaltensoriginelle" Schüler - versagen die Eltern?. Foto: Greg Westfall / flickr (CC BY 2.0)

BERLIN. Lernprobleme, Konflikte mit Mitschülern, Prüfungsangst: Jedes fünfte Kind in Deutschland entwickelt einer Studie des Robert-Koch-Instituts zufolge im Laufe seiner Schulzeit psychische Auffälligkeiten. Und die Probleme nehmen zu: Inklusion, immer mehr Krisen- und Notfallberatung etwa bei Amokdrohungen oder Unfällen, immer mehr Fälle von Cybermobbing unter Schülern und eine wachsende Zahl von traumatisierten Flüchtlingskindern in deutschen Schulen. Und eigentlich sollen sich ... Mehr lesen »

Umfrage: Ein Fünftel der Deutschen nicht gegen Masern geimpft

Die typischen Symptome der Masern sind neben Hautausschlag auch Fieber, Husten, Schnupfen und Entzündungen der Schleimhäute. Foto: Steffen Bernard / Wikimedia Commons

BERLIN. Die Weltgesundheitsorganisation will die Masern bis 2015 ausrotten, ob das klappt, ist offen. In Deutschland ist ein Fünftel der Erwachsenen einer Umfrage zufolge nicht gegen das Virus geimpft. Jeder fünfte Erwachsene in Deutschland ist einer Umfrage zufolge nicht gegen Masern geimpft. 21 Prozent haben demnach keinen Impfschutz gegen das Virus, 12 Prozent wissen nicht, ob sie immunisiert wurden. Das ... Mehr lesen »

An TBC erkranken wieder mehr Kinder in Deutschland

BERLIN. Das Robert-Koch-Institut sieht ein mögliches Anzeichen dafür, dass die hoch ansteckende Tuberkulose in Deutschland – nach jahrzehntelang sinkenden Fallzahlen – wieder häufiger auftreten könnte: Immer mehr Kinder erkranken daran. Im Jahr 2010 sind 136 Patienten in Deutschland an einer Tuberkulose gestorben. Insgesamt hat das Robert Koch-Institut (RKI) 4.330 Tuberkulosen registriert, kaum weniger als im Jahr 2009 (4.419 Fälle, davon ... Mehr lesen »