Stichprobe: Gut ein Viertel der Grundschul-Sekretariate sind weniger als acht Stunden pro Woche besetzt

6

SAARBRÜCKEN. Mehr als ein Viertel, genauer: 43 von 160, der Grundschul-Sekretariate im Saarland sind weniger als acht Stunden in der Woche besetzt. Das teilte die Landeselterninitiative für Bildung mit. Viele Kommunen kämen ihrer «Pflicht nicht nach, genügend Personal für Verwaltung, Bürotätigkeiten und Betreuung der Ausstattung zur Verfügung zu stellen». Es sei absurd, wenn Schulen nur Beschäftigte für Verwaltungsarbeiten zur Verfügung gestellt würden, die im Rathaus sitzen. dpa

Wann, wenn nicht jetzt? Gebt Lehrern endlich die Unterstützung, die sie brauchen!

Anzeige


6 KOMMENTARE

  1. Da muss Vollbeschäftigung hin und Doppelsteckung und dann kann auch manches, was eigentlich nicht Lehreraufgabe ist, an diese Leute übertragen werden.

    Bessere Bezahlung gehört auch dazu (wir reden hier nicht von A 13 und auch nicht von A 12 oder 11 !).

    • Das mit der Doppelbesetzung wird doch bereits an vielen Grundschulen durchgeführt.
      Wenn bei zwei Parallelklassen eine Lehrkraft ausfällt, übernimmt die verbleibende lehrkraft beide Klassen.
      (Und das Besondere an diesem Verfahren, es fallen keine Mehrarbeitsstunden an, die abgerechnet werden könnten. Es ist ja gar keine Mehrarbeit durch zusätzliche Unterrichtsverpflichtung entstanden.)

          • Allerdings wird das wohl nicht möglich sein, denn es müssen ja Stellen gestrichen werden, denn es muss ja gespart werden, denn wir wollen ja alle weniger Steuern zahlen, denn wir wollen ja mehr im Portmonee haben, denn wenn wir uns möglichst viel kaufen können, geht es uns gut.

            Kauf dir was, dann wirst du glücklich! 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.