Ex-Bundesinnenminister macht jetzt in Bildung: Er wird Chef der Telekom Stiftung

0

BONN. Führungswechsel bei der Deutsche Telekom Stiftung: Ex-Bundesinnenminister Thomas de Maizière wird ab Herbst neuer Vorsitzender und damit Nachfolger von Stuttgarts Ex-OB Wolfgang Schuster. De Maizière freut sich auf insbesondere auf die Herausforderung, die Digitalisierung der Schulen in Deutschland mitzugestalten.

Improvisation ist in den Schulen gefordert, meint Innenminister Thomas de Maizière (CDU, Foto vom CDU-Bundesparteitag im Dezember). Foto. Olaf Kosinsky / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0 DE)
Übernimmt die Leitung der Telekom Stifung: Ex-Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU, Foto vom CDU-Bundesparteitag im Dezember). Foto. Olaf Kosinsky / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0 DE)

Timotheus Höttges, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom und Kuratoriumsvorsitzender der Deutsche Telekom Stiftung, betonte: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Thomas de Maizière. Ich bin sehr glücklich, dass wir ihn für die Aufgabe bei der Deutschen Telekom Stiftung gewinnen konnten. Durch seine langjährige Erfahrung in den unterschiedlichsten Bereichen wird er der Arbeit der Stiftung neue Impulse verleihen. Die Stiftung hat ihren Schwerpunkt in der MINT-Bildung, die für unsere zunehmend digitalisierte Welt immer bedeutender wird. Hier wird Thomas de Maizière sich mit seiner Erfahrung und seinem Netzwerk im Bereich der Digitalisierung stark einbringen können. Außerdem erhoffe ich mir, dass er die unter Wolfgang Schuster gestarteten internationalen Aktivitäten weiter ausbauen kann.“

Anzeige


Höttges dankte dem bisherigen Vorsitzenden, Wolfgang Schuster, „sehr herzlich für die Arbeit der vergangenen vier Jahre. Unter seiner Leitung hat die Stiftung neue Handlungsfelder erschlossen und erfolgreiche Vorhaben umgesetzt. Dazu gehören die Kooperationen im europäischen Ausland ebenso wie Projekte in der Kinder- und Jugendarbeit sowie in der beruflichen Bildung. Auf seine Initiative hin ist das Forum Bildung Digitalisierung entstanden. Es ist ein Zusammenschluss der großen Stiftungen, um die Arbeit mit digitalen Medien an den Schulen systematisch zu verbessern. Ich freue mich daher, dass Wolfgang Schuster der Deutschen Telekom in anderer Funktion erhalten bleibt. So ist auch ein reibungsloser Übergang in der Vorstandsarbeit gewährleistet.“

Schuster wird den Konzern künftig in kommunalpolitischen Fragestellungen in Bezug auf den Breitbandausbau und die Digitalisierung beraten. Als Vorsitzender des neu geschaffenen Kommunalbeirats wird er an der Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen den Kommunen und der Deutschen Telekom mitwirken. Dabei bringe er „seine ausgewiesene Expertise als Kommunalpolitiker und ehemaliger Stuttgarter Oberbürgermeister ein“, so Höttges weiter.

Thomas de Maizière: „Mir ist es ein großes Anliegen, die Digitalisierung mit all ihren Chancen und auch Risiken aktiv zu gestalten. Das hat sich auch die Deutsche Telekom Stiftung unter Wolfgang Schuster zum Auftrag gemacht. Sie leistet einen wichtigen Beitrag, um Kinder und Jugendliche fit für das digitale Zeitalter zu machen. Durch ihre Bildungsarbeit stellt sich die Stiftung in den Dienst einer großen gesellschaftlichen Aufgabe. Dazu gehört auch eine Beteiligung der Telekom-Stiftung an den öffentlichen Debatten zu Bildung und Digitalisierung. Ich bin dankbar für das Vertrauen und die Möglichkeit, daran künftig mitarbeiten zu können. Mein neues nebenberufliches Amt trete ich mit viel Freude und Tatkraft an – ohne dadurch andere Funktionen und Pflichten zurückzustellen.“ News4teachers

Deutsche Telekom Stiftung

Die Deutsche Telekom Stiftung wurde 2003 gegründet, um den Bildungs-, Forschungs- und Technologiestandort Deutschland zu stärken. Mit einem Kapital von 150 Millionen Euro gehört sie zu den großen Unternehmensstiftungen in Deutschland. Die Stiftung engagiert sich für gute Bildung in der digitalen Welt und konzentriert sich dabei auf die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Die Aktivitäten der Stiftung sind in vier thematischen Schwerpunkten gebündelt: Bildungsmacher, Bildungschancen, Bildungsinnovationen und Bildungsdialog.

 

 

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here