Von Island lernen – Landtag ergründet Kita-Grundschul-Kombination

0

DÜSSELDORF. Vereinfacht der Zusammenschluss von Kindergärten und Grundschulen den Übergang ins Schulleben? Das will der Familienausschuss des Düsseldorfer Landtags in der kommenden Woche in Island ergründen. Bei der am Sonntag startenden fünftägigen Informationsreise wollen die Abgeordneten mehrere pädagogische Einrichtungen, ein integratives Dorf und das Sozialministerium des Inselstaates besuchen, um vom hohen Norden zu lernen.

Schon schön: Der Oxararfoss-Wasserfall auf Island. Foto: Giuseppe Milo / flickr (CC BY 2.0)

Neben dem geschmeidigeren Übergang biete das isländische Modell weitere Vorteile, erläuterte der Ausschussvorsitzende Wolfgang Jörg (SPD) auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in Düsseldorf. Der Zusammenschluss von Kita- und Grundschulkindern in gemeinsamen Gruppen löse typische strukturelle Probleme ländlicher Regionen mit viel Fläche, wenig Einwohnern und einem daher oft spärlichen Angebot an Kitas und Schulen. Diese Situation sei etwa vergleichbar mit der Eifel oder dem Sauerland, sagte Jörg.

Anzeige


Der Lehrerverband Bildung und Erziehung (VBE) begrüßte am Freitag die Überlegungen des Ausschusses. «Darüber nachzudenken, ist spannend. Das ist eine der gemeinsamen Aufgaben der Zukunft», kommentierte die stellvertretende Landesvorsitzende Anne Deimel die Kita-Grundschul-Kombination. dpa

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here