„Händewaschen nicht vergessen!“ – Materialien zum Schutz vor Infektionen

0

Hygienebewusstsein ist nicht angeboren, sondern muss gelernt werden. Gerade in Zeiten von Infektionskrankheiten wie COVID-19 ist es besonders wichtig, auf ein angemessenes Hygieneverhalten zu achten und die Grundlage dafür bereits im Kindesalter zu legen – als Maßnahme mit Sofortwirkung und als Investition in die Zukunft.

Unterrichtsmaterialien des Grundschulprogramms zur Gesundheitsbildung „DIE RAKUNS – Das gesunde Klassenzimmer“.

Die Wissenschaft bestätigt immer wieder, dass regelmäßiges Händewaschen die Ausbreitung von Krankheitserregern erheblich erschwert und das Infektionsrisiko deutlich reduziert – so auch bei dem neuartigen Coronavirus.

Das Präventionsprogramm „DIE RAKUNS – Das gesunde Klassenzimmer“ der Stiftung Kindergesundheit und der IKK classic beschäftigt sich unter anderem mit dem Thema Hygiene und Prävention im Alltag, um Kinder dafür zu sensibilisieren, dass ein aktives, verantwortungsbewusstes Hygieneverhalten nachhaltig die Gesunderhaltung stärkt. In der Unterrichtseinheit „Körperpflege und -hygiene“ vermitteln die Comic-Waschbären „DIE RAKUNS“ und ihre Clique den Schülerinnen und Schülern spielerisch, die Wichtigkeit sowie die richtige Technik des Händewaschens. Mithilfe von Abklatschplatten werden Bakterien auf der Haut auf eindrucksvolle Weise sichtbar und damit für die Kinder „begreifbar“ gemacht.

Die 2.800 Schulen, die in den letzten Jahren DIE RAKUNS im Unterricht eingesetzt haben, berichten von einschlägigen und nachhaltigen Erfahrungen der Schülerinnen und Schülern. „Es gab viele Aha-Erlebnisse bei Versuchen. Je mehr Aha-Effekte es gibt, desto besser können sich die Kinder später an das Gelernte erinnern“, so eine Münchner Grundschullehrerin.

Mit den RAKUNS setzen sich die Kinder bei zahlreichen Experimenten und Spielen intensiv und eigenständig mit der Gesundheit auseinander, erweitern ihr Wissen und schärfen ihr Bewusstsein für den eigenen Körper und seine Bedürfnisse. Somit wird die Grundlage für ein gesundheitsbewusstes Verhalten bereits im Grundschulalter gelegt.

Lehrerkalender 2020/21
nicht vergessen!
Varianten anzeigen

Lehrkräfte erhalten kostenfrei vielfältige und umfassende Unterrichtsmaterialien zur Umsetzung des Präventionsprogramms im Unterricht. Interessierte Schulen können die Unterlagen für die Klassen 1/2 und 3/4 auf der Programmhomepage www.rakuns.de bestellen.

Über die Stiftung Kindergesundheit

Die Stiftung Kindergesundheit engagiert sich seit 1997 aktiv für ein gesundes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen. Stifter und Vorstandsvorsitzender Univ.-Prof. Dr. Berthold Koletzko und sein Team informieren die Öffentlichkeit zu wichtigen Gesundheitsfragen und erarbeiten in Kooperation mit Kompetenzpartnern und anerkannten Spezialisten Präventionsmaßnahmen, welche alle Alters- und Lebensbereiche vom Säugling bis zum Jugendlichen umfassen. Darüber hinaus fördert die Stiftung den fachlichen Austausch von Ärzten und Wissenschaftlern und liefert Expertise auf dem Gebiet der pädiatrischen Prävention.

Die Stiftung wurde für gleich drei Präventionsprojekte von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft ausgezeichnet und ist Partner des Bündnisses für Prävention.

Weitere Informationen über die Stiftung finden Sie unter: www.kindergesundheit.de

 

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here