Neuinfektionen mit dem Coronavirus an zwei Schulen in Thüringen

0

ERFURT. An Schulen in den Thüringer Städten Suhl und Worbis sind neue Corona-Infektionen nachgewiesen worden. So habe sich eine Lehrkraft an der Regelschule Worbis mit dem Virus angesteckt, teilte das Landratsamt am Sonntag mit. Schüler, die von ihr in der vergangenen Woche mehr als eine Stunde unterrichtet worden seien, müssten in Quarantäne. Zudem würden alle Lehrer und Schüler der betroffenen Klassen am Pfingstmontag getestet.

Das Coronavirus ist keineswegs aus der Welt. Foto: Shutterstock

Auch die Stadt Suhl meldete am Sonntag eine zweite Corona-Infektion an einer Grundschule. Dort sei ein weiteres Kind positiv auf das Virus getestet worden, hieß es. Das Gesundheitsamt stehe in Kontakt mit den Eltern, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Insgesamt seien 22 Personen getestet worden, alle anderen Ergebnisse seien negativ ausgefallen. Am Donnerstag war dort ein Mädchen positiv auf das Coronavirus getestet worden. dpa

Philologen: „Regulärer Schulbetrieb und Schutz der Lehrer passen nicht zusammen“

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here