Durch die Krise führen – Der Deutsche Kitaleitungskongress (DKLK) diskutiert in Hamburg praktische Lösungen

0

Wie lässt sich trotz Corona ein kindgerechter Kita-Alltag gestalten? Welche Möglichkeiten gibt es, die Belastung zu reduzieren? Wie gehen andere Kitas mit den Herausforderungen um? Auf dem Deutschen Kitaleitungskongress (DKLK) am 8. und 9. September in Hamburg diskutieren Kitaleiterinnen und -leiter die aktuelle Situation. Mehr als 50 Referentinnen und Referenten geben dafür Anregungen. Auch Prominenz wird vertreten sein: Hamburgs Travestie-Ikone Veuve Noire und Bestsellerautorin Hera Lind zollen den Kita-Verantwortlichen Anerkennung – und machen Mut für schwierige Zeiten. Der DKLK ist Deutschlands Leitveranstaltung in Sachen frühkindlicher Bildung und Kita-Praxis.

Kitas stehen aktuell vor gewaltigen Herausforderungen. Mit dem Ende der Sommerferien läuft bundesweit der Regelbetrieb nach Monaten der Einschränkungen wieder an – allerdings weiterhin unter Corona-Bedingungen, was in Sachen Hygiene und Organisation der Abläufe einen besonders hohen Aufwand mit sich bringt. Gleichzeitig verschärft sich durch die Krise ein Problem, das viele Kitas auch schon vor Corona an ihre Belastungsgrenze gebracht hat: der Personalmangel. Viele Erzieherinnen und Erzieher gehören Risikogruppen an.

Ein aktuelles Ländermonitoring der Bertelsmann Stiftung kommt – unabhängig von der aktuellen Corona-Situation – unter anderem zu dem Ergebnis, dass für 74 Prozent der Kinder in amtlich erfassten Kita-Gruppen nicht genügend Fachpersonal zur Verfügung steht.

„Es herrscht Alarmstufe Rot!“

„Die Ergebnisse des Ländermonitorings bestätigen, was wir durch die vom VBE mit verantwortete, im Rahmen des Deutschen Kitaleitungskongresses jährlich vorgestellte repräsentative DKLK-Studie unter Kitaleitungen wiederholt feststellen müssen: Es herrscht nach wie vor Alarmstufe Rot!“, so erklärt Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des VBE. „Mehr noch, hat sich die Situation an Kitas laut DKLK-Studie teilweise sogar nochmals verschärft. Mussten Kitas laut der Ergebnisse aus 2019 noch in einem Sechstel der Zeit mit zu wenig Personal arbeiten, war dies laut DKLK-Studie 2020 sogar in 40 Prozent der Zeit Realität.“ Hinzu komme, so Beckmann, dass sich die Situation an den Kitas durch die Herausforderungen im Kontext der Corona-Pandemie nochmals verschlechtert. Der VBE ist Mitveranstalter des DKLK.

„Vom DKLK geht ein wichtiges politisches Signal aus: Die Kita-Leitungen suchen nach Lösungen auch in schwierigen Situationen, sie arbeiten mit all ihren Kräften für die ihnen anvertrauten Kinder und erwarten deshalb mit Recht, von der Politik dabei unterstützt zu werden. Wir sind stolz darauf, Kitaleitungen in ihrem so wichtigen Engagement für die Bildung unserer Kinder unterstützen zu dürfen“, sagt Arne Petersen, Geschäftsleitung des Veranstalters Education Events.

Der DKLK – Leitveranstaltung für frühkindliche Bildung

Der DKLK, Deutschlands Leitveranstaltung in Sachen frühkindlicher Bildung und Kita-Praxis, wird in insgesamt sechs Städten veranstaltet. Als nächster Termin steht am 8. und 9. September Hamburg an. Praktische Lösungen in der Krise werden dort diskutiert – und Experten aus unterschiedlichen Bereichen haben sich dafür angesagt, beispielsweise:

  • Gerade in der Corona-Krise kommt es auf die Kitaleitungen an. Markus Bräuning, Referent und Berater für Leadership und Qualitätsentwicklung, spricht deshalb über „Die Haltung macht‘s! – So setzen Sie positive Psychologie als effektives Führungsinstrument in Ihrem Leitungsalltag ein“.
  • Der wachsende Stress fordert Kitaleitungen heraus. Worauf es jetzt ankommt, verrät Dr. Charlotte Peter, Diplom-Psychologin, in ihrem Vortrag: „Mehr Zeit, weniger Zorn – Wie Sie mit sozial-emotionalen Kompetenzen die Qualität in Ihrer Kita steigern“
  • Dr. Ilse Wehrmann, Sachverständige für Frühpädagogik, verrät Kitaleitungen, wie sie mit Herausforderungen wie Fachkräfte- und Personalmangel, der Umsetzung von Inklusion oder der Ausweitung der Betreuungszeiten umgehen können. Ihr Thema: „Zwischen Anspruch und Widerspruch – Multiprofessionelle Teams als Königsweg für Ihre Kita-Qualität“
  • Prof. Dr. Susanne Viernickel, Professorin für Pädagogik der frühen Kindheit an der Universität Leipzig, widmet sich in Ihrem Workshop den Kindern. „Auf die Kleinsten kommt es an! – So stärken Sie mit Ihrem Team das Wohlbefinden Ihrer Jüngsten“.
  • Auch Prominenz wird in Hamburg vertreten sein – wie Hera Lind, Bestsellerautorin und Moderatorin. Sie möchte den Kitaleitungen Mut machen, die Herausforderungen anzunehmen, ohne Selbstbewusstsein, Humor und Lebensfreude zu verlieren. Veuve Noire hält ein Plädoyer für Erziehung zur Toleranz.

Der DKLK in Hamburg wird in enger Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden veranstaltet. Die vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Präventionsmaßnahmen werden vollständig umgesetzt. Informationen zum Hygiene- und Sicherheitskonzept finden Sie hier: www.fleet-events.de/schutzmassnahmen

Deutscher Kitaleitungskongress (DKLK) Hamburg, 8. und 9. September

Kampnagel Internationale Kulturfabrik GmbH | Jarrestraße 20 | 22303 Hamburg     

Weitere Termine
Berlin 15. und 16. September
Stuttgart 22. und 23. September
Augsburg 5. und 6. Oktober
Leipzig 12. und 13. Oktober

www.deutscher-kitaleitungskongress.de/2020/

Aha-Erlebnisse auf dem Deutschen Kitaleitungskongress: Was eine Delegation aus China an deutscher Frühpädagogik interessiert

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here