Ernst Klett Sprachen kooperiert mit der Stiftung Lesen: Differenziert lesen – der Vielfalt gerecht werden

0

Im Rahmen der Kooperation mit der Stiftung Lesen bietet der Ernst Klett Sprachen Verlag mit dem Projekt „Differenziert lesen – der Vielfalt gerecht werden“ Lehrkräften über das gesamte Jahr 2021 viele wichtige Anregungen und Unterstützung in Form von kostenfreien Online-Fortbildungen, Unterrichtsmaterialien und umfangreiche Methodentipps um das Leseverständnis und die Lesemotivation in heterogenen Klassen gezielt und professionell zu fördern.

Bildinfo: ©kali9 – gettyimages

Die Heterogenität im Klassenzimmer wächst beständig und stellt Lehrkräfte vor die Herausforderung, allen Leistungsniveaus gerecht zu werden und alle Schülerinnen und Schüler möglichst individuell zu unterstützen. Das gilt generell für alle Kompetenzen, jedoch ganz speziell für die Schlüsselkompetenz Lesen. Denn diese wirkt sich nachhaltig  und fächerübergreifend auf den Bildungserfolg der Schülerinnen und Schüler aus.

Gemeinsam der Vielfalt gerecht werden

Laut Stiftung Lesen, die unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, ist Lesen die zentrale Voraussetzung für Bildung, beruflichen Erfolg, Integration und zukunftsfähige gesellschaftliche Entwicklung. Auch der Ernst Klett Sprachen Verlag setzt sich seit Jahren mit diversen Lese-Initiativen für die Leseförderung ein und hat dazu ein vielschichtiges Programm an didaktisierten Lesereihen für den Einsatz im Unterricht entwickelt. Durch das Zusammenwirken beider Akteure soll die Differenzierung beim Lesen in den Fokus gerückt und das Themenfeld mit der umfassenden Expertise auf dem Gebiet der Sprachbildung kombiniert werden. Sebastian Weber, Leiter der Deutschredaktion bei Ernst Klett Sprachen, bekräftigt den Kerngedanken, dass Lesen eine elementare Facette der sprachlichen Kompetenz sei. „Wir verstehen Sprachbildung als eine durchgängige Aufgabe im Unterricht, die in allen Fächern und Klassenstufen bewusst umgesetzt werden muss. Wie Lehrkräfte Schülerinnen und Schülern vom Erwerb der Lesekompetenz in der Grundschule bis hin zur Lektüre von Fach-  und Sachtexten methodisch sinnvoll unterstützen und begleiten können, wollen wir mit unserem gemeinsamen Projekt fokussieren und vermitteln. Die Vielfalt geeigneter Methoden und Praxistipps wird sicher viele Lehrkräfte positiv überraschen!“ so Weber.

Lesefreude und Lesekompetenz in heterogenen Lerngruppen effektiv fördern

In einer fortlaufenden Online-Seminarreihe präsentieren bekannte Expertinnen und Experten, wie das gemeinsame Lesen auch in heterogenen Klassen mit allen Schülerinnen und Schülern gelingen kann. Den Auftakt macht Leseexpertin Carina Janas am 27.01.2021 mit einer Online-Fortbildung für Lehrkräfte der Klassenstufe 3 bis 6. Am Beispiel Märchen werden Methoden und Unterrichtsaktivitäten vorgestellt, die Lehrkräften aufzeigen, wie sie mit geeigneten Lesekonzepten heterogenen Lerngruppen gerecht werden und damit die Lesemotivation – sowohl bei den „Leseprofis“ als auch bei den „Leseschwachen“ – entfalten können.

Alle Fortbildungen auf einen Blick*:

Januar 2021: Märchen & Magisches – Impulse für differenziertes Lesen von Klasse 3 bis 6

März 2021: Viele Sprachen – eine Klasse: Differenzierte Leseangebote für mehrsprachige Klassen

Mai 2021: Rudi, Rico und Co. – Buch plus Film: Lesen erleichtern im Medianverbund

Juli 2021: Uups – meine Lieblingsbücher lesen wir jetzt in der Schule? – Aktuelle, didaktisierte Jugendliteratur für die Klassen 5 und 6

September 2021: Das Lesen von Sach- und Fachtexten erleichtern – So bauen Sie Brücken zum Leseverständnis

November 2021: Gemeinsam lesen – der Vielfalt gerecht werden: das Finale mit den besten Praxistipps zum differenzierenden Lesen!

*Änderungen sind vorbehalten

Begleitend dazu erhalten Lehrkräfte umfangreiche Broschüren mit Methodentipps zum differenzierten Lesen und kreative Unterrichtsmaterialien zum kostenlosen Download. Alle Begleitmaterialien sowie die Termine der Online-Seminare werden regelmäßig auf der Webseite des Verlags kommuniziert. Zudem informiert der Lehrerclub der Stiftung Lesen regelmäßig über Themen, Tipps und Aktuelles zum Projekt „Differenziert lesen – der Vielfalt gerecht werden“.

Alle Informationen finden Sie auf: www.klett-sprachen.de/vielfalt-lesen/

Eine Meldung der
Ernst Klett Sprachen GmbH
Adriana Akin
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Rotebühlstraße 77
70178 Stuttgart
Telefon: +49 711 6672-5012
E-Mail: pr@klett-sprachen.de
Web: www.klett-sprachen.de

Über den Verlag
Der Ernst Klett Sprachen Verlag ist einer der führenden Sprachenverlage in Europa und Teil der Stuttgarter Klett Gruppe. Das Programm umfasst maßgeschneiderte Lernmedien in Print und Digital für über 24 Sprachen darunter auch Deutsch als Muttersprache, Zweitsprache und Fremdsprache. Neben Lehrwerken wird eine breite Palette von Lektüren, Grammatiken und Wortschätzen bis hin zu Produkten für Unterrichtsgestaltung und Zertifikatsvorbereitung angeboten.

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here