Keine Maskenpflicht mehr bis zur sechsten Klasse an Berliner Schulen

36

In den Berliner Schulen wird ab Montag die Maskenpflicht bis zur einschließlich sechsten Klasse aufgehoben. Das gelte vor allem für Grundschulen, Gemeinschaftsschulen sowie für die ersten beiden Klassen von grundständigen Gymnasien, wie Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) am Dienstag nach der Sitzung des Senats mitteilte. «Ich finde, dass das jetzt wirklich auch an der Zeit ist», sagte Scheeres.

Keine Abstandsregel, keine Maskenpflicht: Der Regelbetrieb in Deutschlands Schulen läuft – trotz Corona. Foto: Shutterstock

Gerade für die Kleinen sei das Thema Mimik sehr wichtig. «Es gibt Kinder, die eineinhalb Jahre Maske getragen haben und Schule noch nie ohne Maske erlebt haben.» Das habe Auswirkungen auf die Sprachentwicklung, Rechtschreibung, Lesefähigkeit oder auch den Englischunterricht, betonte die Senatorin. Kinder könnten allerdings, wenn sie es möchten, auch weiterhin eine Maske tragen.

An den weiterführenden Schulen werde die Maskenpflicht zunächst nur während der Klassenarbeiten und Klausuren abgeschafft, so die Senatorin. Nach den Herbstferien werde der Senat über weitere Schritte auch an diesen Schulen beraten. dpa

Hat sich Corona an Schulen erledigt? Von wegen – Meldungen über Ausbrüche unter Schülern häufen sich

Anzeige


36 KOMMENTARE

  1. Gute Nachricht?! Sagt wer? Die geimpfte Mehrheit zur ungeimpften und ungeschützen Minderheit?

    Es ist eine erschreckende Nachricht. Viele Eltern und SchülerInnen wird es bitter treffen.

    Die Maske schützt und ist mitunter das einzige wirklich wirksame Präventivmittel in diesem unglaublichen Bildungszirkus der letzten fast zwei Jahre.

    Und dann wieder diese haltlosen Thesen. Die Maske ist wahrscheinlich auch verantwortlich für die stockende Digitalisierung. Für fehlende Luftfilter. Für fehlende Lehrkräfte. Für schlecht ausgebildete Lehrkräfte. Für ungeeignete Lehrkräfte. Für zu volle Klassen. Für marode, alte Schulen. Für die soziale Ungerechtigkeit in der Bildung. Für *setzen sie doch irgendein vor Corona längst bekanntes Problem im Bildungsbetrieb ein*.

    Es tut mir leid – jetzt mal groß: ES GIBT BEREITS KONZEPTE, DIE BILDUNG UND GESUNDHEIT VEREINEN. Z.B. LUFTFILTER PLUS TRENNWÄNDE. DANN KÖNNEN SIE AUF MASKEN AM PLATZ VERZICHTEN. FORDERN SIE DAS. FORDERN SIE DAS VON DER POLITIK.

    GESUNDHEIT
    —>UND<—
    BILDUNG!!!

    SO WIE ES GRUPPEN SEIT MONATEN FORDERN, DIE SICH DEM SCHUTZ DER WICHTIGSTEN MENSCHEN UNSERER GEMEINSCHAFT VERSCHRIEBEN HABEN: UNSEREN KINDERN. Alles andere ist durchsichtige Politik zur Abwehr der Kosten und Aufwendungen, die es doch braucht um unsere Kinder besser zu schützen. Die Masken JETZT abzuschaffen ist ein Wahnsinn. Und jedes Leid eines Kindes, das durch diesen dann fehlenden Schutz und der durchschaubaren Durchseuchungsstrategie infiziert wird und erkrankt, an bisher teils noch unbekannten Spätfolgen leiden wird, haben die zu verantworten, die so einen Unsinn fordern und im schlimmsten Fall unaufgeklärte Eltern überzeugen. Auch sie.

    Denken sie BITTE einmal wenigstens darüber nach.

  2. Ja, total bescheuert zuerst da die Maskenpflicht aufzuheben, wo man sich anderweitig nicht schützen kann – nämlich bei denen, die sich noch nicht impfen lassen können.

    Frau Scheeres, machen Sie doch was anderes beruflich.

  3. Removing mask in Grundschule is totally WRONG idea. So many kids are getting affected. What is more important there health or facial expressions .I think once kids gets vaccine then only they are allowed to remove mask.

  4. Unverantwortlich! Wieder werden jegliche Realitäten und Gefahren einfach zur Seite geschoben und Kinder – gegen das Recht auf körperliche Unversehrtheit – dazu gezwungen, sich in den Schulen zu infizieren!

    Ich kann nur jedem, der pro Zwangsdurchseuchung der Kinder ist, diesen Lagebericht aus den USA ans Herz legen!

    https://edition.cnn.com/2021/09/08/health/delta-variant-in-kids/index.html?utm_medium=social&utm_content=2021-09-09T01%3A32%3A13&utm_source=twCNN&utm_term=link

    • @Tina+2: Relevant ist was hier passiert. In den USA sind mehr Schüler in einem schlechteren Gesamtgesundheitszustand als hier. Deswegen sind sie für Ansteckungen in der Summe wohl auch gefährdeter als bei uns.
      Fakt ist daß für Masken eine Exitstrategie erforderlich ist. Sie haben nicht nur Vorteile, sondern auch viele Nachteile. Deswegen ist auch der Impsstatus von Schülern besonders wichtig um die Massnahme beenden zu können und bei den jüngeren kann man es auch jetzt verantworten.

  5. Ich verstehe das Gezeter nicht. Wer eine Maske tragen will, darf es ja weiterhin tun. Aber auch andere haben eine Meinung und ihre Argumente dafür. Hier treten die Maskenfreunde so auf, als wenn alle anderen blöd sind. Wie selbstherrlich ist das denn?!

    • Drosten sagt es schon ganz richtig… Wer seine Quellen nicht überprüft und sich nicht vernünftig informiert ist halt dumm.

      Masken schützen und wenn der Großteil der Klasse seiner Aerosole ungefiltert in den Raum reinpustet, ist die Gefahr für ALLE Kinder sehr viel höher! Auch für diejenigen, die Masken tragen weil die Dinger halt auch nicht 100 %ig sicher sind. Zumal die Kinder ja auch GEZWUNGEN werden, in die Schule zu gehen und sie dort alleine schon zum testen abzunehmen!

    • 100 Prozent meiner Kinder brechen in Jubel aus, wenn ich verkünde, dass wir am nächsten Tag einen Ausflug machen. Soll ich deswegen nur noch auf Ausflüge gehen???

    • Und wieviele Kinder brechen in Jubel aus wenn man ihnen erklärt, dass sie stattdessen noch mehr gefährdet sind, LongCovid zu bekommen, möglicherweise den Rest ihres Lebens unter Spätfolgen leiden müssen oder wie die anderen bisher 27 toten Kinder/Teenager an dem Mistvirus elendig zu sterben?

      Oder dass sie ihre Großeltern/Eltern, die noch keine Auffrischungsimpfung und deshalb einen nachlassenden Impfschutz haben, ohne Masken wieder sehr viel stärker gefährden?

      Wie sehr jubeln diejenigen Kinder, die trotz Risikos für sich selber oder ihre Familienangehörigen in die Schule gezwungen werden?

      Erbärmlich, einfach nur noch erbärmlich, was in diesem Land hier mittlerweile an Dummheit und kriminineller Durchseuchungsenergie abgeht!

  6. Super. *Jubel* als Indikator richtiger Maßnahmen?! Da drängen sich aber jetzt mal Bilder von jubelnden Massen auf…

    Und: Fragen Sie doch mal die Kinder was Sie vom Wegfall der Noten, Süßigkeiten für alle, maximal 4 Stunden und wasweissichdennnochalles halten?

    Es geht eben darum den Sinn wichtiger und ungeliebter Maßnahmen zu erklären. Das schafft Verständnis und Vertrauen. Der hier gelebte billige Opportunismus ist einfach nur gefährlich und üwiderlich.

  7. @OpportunWasNun: Bin davon überzeugt daß es letztes Jahr durchaus noch Verständnis für die Massnahme entgegengebracht wurde. Nur hat die Realität die Sinnhaftigkeit und das Verständnis inzwischen eingeholt, was jetzt auch viele Politiker in den Bundesländern erkannt haben. Ungeliebte Massnahmen sind manchmal notwendig, haben allerdings wie hier jetzt auch ein Ablaufdatum, die insbesondere jetzt durch die fortschreitenden Impfungen beschleunigt wird.

    • Der hier gelebte billige Opportunismus ist einfach nur gefährlich und widerlich. Damit hat opportunwasnun doch alles gesagt Dirk. Unter dem Artikel, in dem steht, dass es ohne Maske um 3,5 Mal wahrscheinlicher ist sich zu infizieren, hast du nicht kommentiert. Wieso bloß?

      • @HerrWirfHirnVomHimmel: Sie haben bestimmt mitbekommen daß selbst in Bayern die Maskenpflicht im Klassenzimmer ab Oktober abgeschafft werden soll. Ich bin beruhigt daß es in diesem Thema doch noch kompetente Leute gibt oder zumindestens die vernünftige Einsicht, daß die Massnahme nicht länger sinnvoll ist.
        Und Sie meinen bestimmte den einen Bericht (zu finden u.a. im Ärzteblatt) aus Arizona. Der will eine 3,5 mal höhere Sicherheit bei Maskennutzung erwiesen haben. Der Bericht hat aber auch belegt daß es trotzdem noch zu Ausbrüchen kommt. Und die Bedingungen in Arizona (Klima, Gesundheitszustand der einzelnen Schüler, Inzidenzen usw.) sind oft auch abweichend so daß für die USA durchaus eine andere Bewertung zustande kommen kann. In Arizona ist es oft heiss, so daß Klimaanlagen zum Einsatz kommen. Können Sie mir eine vergleichbare Studie präsentieren, die den gleichen Effekt hier in Deutschland belegt? Auf alle Fälle müssen wir eine situationsbedingte Abwägung machen und die hat jetzt allmählich zum Ergebnis, daß die Maske auch für Schüler zum Auslaufmodell wird mindestens mal bei jüngeren Schülern und geimpften Schülern. Viele Politiker sehen es auch ein und haben erkannt, daß gehandelt werden muss.

        • Wenn dann zeig du mir doch ne Studie, die dein Geschwurbel belegt. Ich bin gespannt Dirk.
          Bei uns wurde die Maskenpflicht auch aufgehoben vor 2 Wochen. Mittlerweile haben wir in fast allen Klassen Quarantäne Fälle. Dann muss die Klasse ja die Maske wieder auf setzen. Wieso bloß Dirk?

          • @HerrWirfHirnVomHimmel: Können Sie belegen, ob die Quarantänefälle bei Ihnen an der Schule dadurch verursacht wurden, weil während des Unterrichts keine Masken getragen wurden und deswegen auch nachweislich Schüler angesteckt wurden? Warum sind Infektionsfälle aufgefallen? Durch Testungen usw.?
            Ich glaube Sie lesen nur Überschriften und verfallen dann in Panik anstatt realistisch zu denken. Man kann nicht alles wie Sie es möchten hinter Masken verstecken sondern muss auch kalkulierbare Risiken eingehen. Nur das haben Sie offensichtlich nicht verstanden. Prinzipiell hat sich mit der Studie aus Arizona meine Vermutung bestätigt, daß Infektionen nur verzögert werden. Ein Effekt daß die Ansteckungsgefahr signifikant vermindert ist wie es bei den Impfungen der Fall ist ist allerdings nicht zu erkennen. Und dann wäre es interssant, wieviel Personen absolut betroffen sind.

          • Ich warte immer noch auf die Studie Dirk. Wo ist die denn? Und nein deine Gefühle sind keine Studie.

  8. Also bei uns haben sich auch alle Kinder sowas von gefreut, als wir ihnen sagten, dass sie ab Montag keine Masken mehr tragen müssen. Das ist einfach nur toll und längst überfällig !!!!

    • Dann hätte ich mal gern eine Erklärung, warum ich im Rathaus oder Supermarkt immer noch eine Maske tragen muss, obwohl ich mich dort deutlich kürzer aufhalte als mit meinen 30 Kiddies auf 65 qm.

    • Bin gespannt wie groß die Freude ist wenn dascerstvKindcunter Spätfolgen leidet.
      Kinder können das nicht überblicken hätte man statt Ende der Maskenpflicht Gummibärchen für alle angesagt wäre der Jubel genauso groß gewesen

  9. Ich finde es eine Woche vor den Ferien absolut fahrlässig. Meine Schule und auch ich als Lehrerin haben die Kinder und Eltern sensibilisiert, wenigstens noch die nächste Woche vor den Herbstferien freiwillig Maske zu tragen. Andernfalls finden wir uns eventuell anstatt im Urlaub in Quarantäne wieder. Und das muss nun wirklich nicht sein.

  10. Jaaa und das ist so total super duper süß wie die kleinen Wonneproppen jetzt wieder die kleinen Köpfchen zusammen stecken und gruppenkuscheln können.
    Einfach nur mega toll!!!

    .. Ironie off…
    Was mach ich zuerst?
    Haareraufen oder Tischkante beißen ?

  11. Ich bin auch fassungslos.
    Inzidenz der Grundschüler zwischen 5 und 9 in fast allen Bezirken über 200. Macht ja nix, kommt wahrscheinlich nur vom vielen Testen und nicht etwa davon, dass in vielen anderen Altersgruppen einfach schon viele geimpft sind und sich Kindr nicht impfen lassen können.
    Mein Kind trägt wie ich selbst auch in der Schule weiter Maske, jetzt halt durchgehend FFP2,
    Auf mein Mundbild werden die Schüler so lange verzichten müssen, bis die Maslenpflicht in Bus und Bahn und beim Einkaufen etc. fällt. Ich sehe nicht ein, warum hier mit zweierlei Maß gemessen wird, zumal ich im Laden eher Abstand halten kann und mich nie 6 bis 7 Stunden am Tag darin aufhalte.

    • @Grundschulfrudt: Gehören Sie zu einer Risikogruppe daß selbst bei Ihrem Kind ein Schutz mit einer FFP2 Maske praktiziert wird?
      Zu dem „Zweierleimaß“: Von mir aus könnte man komplett die Maskenpflicht aufheben. Im Einzelhandel und in der Bahn haben Sie das Problem daß Sie potentiell mit vielen Personen, die Ihnen unbekannt sind, zusammenkommen. In der Schule ist es ein konstanter Personenkreis zusammen. Ich verstehe nicht warum Sie erst auf die Maske verzichten wollen wenn die Pflicht im kompletten Bereich aufgehoben ist. Wo ist der Sinn? Die Maske lässt man weg sobald das in der jeweiligen Situation angebracht ist. Wenn Sie in einer Schulklasse unterrichten, wo die meisten geimpft oder genesen sind warum soll man da noch Maske tragen? Und da Schüler unter 12 Jahren, die noch nicht geimpft werden können zum Glück nicht oder nur leicht erkranken, sollte man auch hier die Maske möglichst weglassen. Wichtig ist, daß alle Lehrkräfte geimpft sind. Und Sie müssen einsehen daß die Dauer des Maskentragens schon über die lange Zeit zu anderen Langzeitschäden führen kann, die man jetzt noch nicht absehen kann. Es ist keinem geholfen, wenn man zwar Coronainfektionen damit etwas eindämmen konnte, aber massenhaft Schüler dadurch andere Defizite bekommen haben. Deswegen mus es Ziel sein nur die Maske nur gezielt einzusetzen. Und in Unterrichtssituationen müssen erst alle anderen Massnahmen ausgeschöpft werden, bevor man zur Maske greift.

        • @HerrWirfHirnVomHimmel: Wer hier schwurbelt sind Sie. Ich habe bei Ihnen wirklich den Eindruck daß es bei Ihnen nur eine einzigste Gefahr gibt: Die Infektion mit Corona. Auch Sie haben mir überhaupt nichts präsentieren können was hier irgendjemanden weiterhilft. Die Gefühle, die von den meisten hier im Forum geäussert werden sind Ihnen meiner Meinung nach egal. Meiner Meinung nach verbreiten Sie nur unnötig Panik und wirken daher auch nicht glaubwürdig. Das ist mit Ihnen keinerlei Basis mehr für irgendwelche weiteren Diskussionen.

          • Wo ist ihre Studie, die belegt, das Masken schädlich sind? Wo? Deine ganzes Gesabbel hier unter mehreren Namen basiert auf deinen Diffusen Gefühlen. Und dann sprichst du mir ab, diskutieren zu wollen? Du bist echt ein armer Troll. Geh wieder zu Telegram Dirk

        • @HerrWirfHirnVomHimmel
          Lass ihn schwurbeln.
          Er hört sich so gerne selbst zu…
          Sorry, aber bei so viel Ignoranz und Selbstbeweihreucherung bekomme ich das K….
          Einfach ignorieren!
          In seinem Universum hat er und nur er Recht.
          DAS ist keine Basis für intelligente Diskussion.
          Er wird nie Belege bringen, weil es diese nicht gibt.
          Beitröge einfach ü erspielen. Steht eh immer das gleiche drin.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here