Kollegiale Fallberatung: Auch ortsunabhängig erfolgreich

0

BERLIN. Dass der pädagogische Beruf nie eintönig wird weiß jeder, doch diese immer neuen Herausforderungen bedürfen auch einer persönlichen Reflexion und Bearbeitung. Das Konzept der Subjektiven Relevanz (SuRe) kann hierbei unterstützen. In Ihrem Handbuch »Kollegiale Fallberatung für Pädagogen und Pädagoginnen, Neue Wege der Onlineberatung«, geben Britta Marschke und Clemens Seyfried die Werkzeuge für die Anwendung von SuRe im Berufsalltag an die Hand.

Neu im transcript-Verlag erscheinen: Handbuch „Kollegiale Fallberatung für Pädagogen und Pädagoginnen –
Neue Wege der Onlineberatung“. Foto: Shutterstock

Das Modell stellt die berufliche, als auch private Entwicklung in den Mittelpunkt. Zwar gibt es andere Variationen der kollegialen Beratung, doch bietet SuRe nicht nur die vieljährig, in der Praxis erprobten Grundlagen einer kollegialen Fallberatung, sondern ermöglicht mit dem dazugehörigen Portal »SuRe online« sogar eine orts- und zeitunabhängige Reflexion.
Es werden hierbei Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt, die auf Kompetenzreservoirs, Praxiserfahrung und professionelles Wissen zurückgreifen und eine Reflexionsstruktur bereitstellen. Die Methode richtet sich gleichermaßen an Berufstätige mit langjähriger Berufserfahrung sowie Auszubildende.

Das Fachbuch ist im Transcript Verlag am 04. April 2022 erschienen und als E-Book und Softcover verfügbar.

 

 

 

 

 

Dies ist eine Pressemeldung der Gesellschaft für interkulturelles Zusammenleben gGmbH (GIZ)

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments