Anzeige


Startseite ::: Archiv ::: Philologenverband: Wöchentlich fallen eine Million Stunden aus

Philologenverband: Wöchentlich fallen eine Million Stunden aus

BERLIN. Nach Berechnungen des Deutschen Philologenverbandes werden in Deutschland jede Woche rund eine Million Unterrichtsstunden nicht stundenplangemäß gehalten. Dies berichtet „Welt Online“. 

Die Erhebung des Verbandes beruhe auf kleinen Anfragen der Oppositionsparteien in den Ländern, auf den statistischen Erhebungen der Länder selbst und auf validen Schätzungen, heißt es in dem Bericht. In den Erhebungen der Länder würden – wenn überhaupt, nicht alle erfassen den Unterrichtsausfall – nur jene Stunden summiert, die überhaupt nicht gehalten werden. Vertretene Stunden – gleich welcher Qualität – würden statistisch nicht erfasst. „Auf eine ersatzlos ausfallende Stunde kommt mindestens eine weitere, die nicht nach Stundenplan gehalten wird“, sagte Heinz-Peter Meidinger, Vorsitzender des Philologenverbandes, laut „Welt Online“. Zum Vergleich: Die Gesamtzahl der Wochenstunden, die die rund 765.000 Lehrer in Deutschland geben müssten, liegt zwischen zwölf und 14 Millionen.

Am wenigsten Unterricht fällt dem Philologenverband zufolge an Grundschulen aus (rund vier Prozent). An Gymnasien seien es rund acht Prozent. Am schlimmsten sei die Lage an den Berufsschulen (rund zehn Prozent), wo Tausende Stellen nicht besetzt werden könnten.

Derzeit, so kritisierte  Meidinger gegenüber „Welt Online“, gebe es in keinem Bundesland eine ausreichende Unterrichtsreserve. Er erwarte von den Ländern, dass sie die Mittel, die auf Grund des Schülerrückgangs frei würden, im System beließen und für den Aufbau einer integrierten Reserve in den Schulen nutzten. Solle die Maßnahme greifen, müssten allerdings allein an den Gymnasien 10.000 zusätzliche Lehrer angestellt werden. (red)

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*