Startseite ::: Nachrichten ::: Deutscher Bildungsmedienpreis zum 17. Mal verliehen

Deutscher Bildungsmedienpreis zum 17. Mal verliehen

HANNOVER. Die Gewinner des diesjährigen deutschen Bildungsmedienpreises „digita“ stehen fest. Von 100 Einreichungen und 22 Nominierungen sind gestern auf der „didacta“ neun Produkte als herausragende Beispiele für das Lehren und Lernen mit digitalen Medien mit dem “digita” ausgezeichnet worden.

In der Kategorie “Vorschulische Bildung” siegte  das “Kinder Brockhaus TING Starter-Set”. Dabei handelt es sich um ein interaktives Buch, mit dem Kindern die Welt des Wissens spielerisch näher gebracht wird. In der Kategorie “Allgemeinbildende Schule” wurde in der Sparte “Grundschule” das “Internet-ABC” prämiert, das den Kindern Internet- und Computerkompetenzen vermittelt. In der Sparte “Sekundarstufe I” gewann “Westermann Interaktive Wandkarten”, die auf digitalen Whiteboards und Computern im Geografieunterricht angewendet werden können. Der Dokumentarfilm “Hunger”, in dem dieses Problem in seinen unterschiedlichen Ausprägungen und Konsequenzen thematisiert wird, überzeugte in der Sparte “Sekundarstufe II”.

In der Kategorie “Privates Lernen” vergab die Jury zwei Preise: Die Onlineplattform “bettermarks” zum selbstständigen Üben von Schulmathematik, bezogen auf Klassenstufe, Schultyp und Bundesland, für Kinder über zehn Jahren und die App “Die Berliner Mauer” von der Bundeszentrale für politische Bildung, dem Deutschlandradio und dem Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam, die für Jugendliche über 16 Jahren konzipiert ist.

“Career Express Business English” ist Preisträger in der Kategorie “Berufliche Bildung und Studium” in der Sparte Studium. Das komplexe Multimedia-Kursmaterial enthält neben traditionellen Lehr- und Lernmitteln wie Kurs- und Lehrerbuch auch Audios, Videos und eine Online-Komponente. In der Sparte Weiterbildung erhielt die iPad-App “Social Media Manager” vom Institut für Lernsysteme die Auszeichnung.

Die “FWU-Mediathek” des Instituts für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht wurde in der Kategorie „Didaktische Werkzeuge“ ausgezeichnet. Die Mediathek stellt rund 4.400 Filme zu allen lehrplanrelevanten Themen sowie zusätzliches didaktisches Material zur Verfügung.

Der Preis wurde in diesem Jahr zum 17. Mal verliehen. Schirmherr des “digita 2012” ist der Niedersächsische Kultusminister Bernd Althusmann. (kö)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*