Startseite ::: Thema des Tages ::: Das Gegenteil von „Shitstorm“: Internetgemeinde lobt Lernmaterial der BpB – Behörde ist sprachlos

Das Gegenteil von „Shitstorm“: Internetgemeinde lobt Lernmaterial der BpB – Behörde ist sprachlos

BONN. Die Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) ist viel beliebter, als sie selbst es bisher für möglich hielt. Der Behörde ist gerade etwas passiert, wovon jeder Pressesprecher einer öffentlichen Einrichtung sonst träumt. Erst bekam Sie eine lobende Postkarte einer Schülerin aus Hessen, die gerade das Abitur bestanden hat – „Dank eurer Hilfe“ schreibt sie. Dann stellten Mitarbeiter die Lobeskarte ins Netzwerk „facebook“ und über 3 000 Leser klickten auf „gefällt mir“.

Lob für die Behörde. (Bild: Eigener Screenshot.)

Lob für die Behörde im Netzwerk facebook. (Bild: Eigener Screenshot.)

Die Diskussion, die sich anschließend entspinnt, ist voller Lob und konstruktiver Kritik. Beispielsweise: „Die bpb ist nur für die Oberstufe interessant. Für die sek I Ist das Material viel zu überfrachtet und ungeeignet.“ Antwort: „Wir arbeiten daran, unsere Angebote für die Sek I auszubauen: bpb.de/lernen/zielgruppe/sekundarstufe-1“. Auch wir, die News4teachers.de-Redaktion, will diese Gelegenheit nutzen und die Bundeszentrale für politische Bildung loben. Eurer Angebot ist toll, umfangreich und nützlich. Und außerdem seid ihr noch nicht mal humorlos, was der Kommentar „Bevor es hier noch drei Mal kommt: Wer Rechtschreibfehler in Theresas Karte findet, darf sie behalten. Danke!“ beweist. nin

Wer sein BpB-Wissen unter Beweis stellen will, hier sind einige der aktuellen Abiturfragen 2015 aus Bayern für das Fach Geschichte:

1. Stellen Sie die Auswirkungen der wirtschaftlichen Krise ab 1929 auf die innere Entwicklung der Weimarer Republik dar! [18 BE]

2. [32 BE]

2.1 Analysieren Sie die Fotomontage M1 aus dem Jahr 1934! (Auf der Montage sind Friedrich Ebert als Raupe, Paul von Hindenburg als Puppe und Adolf Hitler als Totenkopffalter zu sehen, Anm. d. Red.)

2.2 Interpretieren Sie die Fotomontage und überprüfen Sie dabei, ob ihre Kernaussage zutreffend ist!

3. [40 BE]…

3.2 ….

4. Bearbeiten Sie eine der drei folgenden Teilaufgaben! [30 BE]

a) Halbjahr 11/1
Revolution [lat.], die rasche und gewaltsame Veränderung des Bestehenden, aber auch eine nicht unbedingt gewaltsame Umwälzung einer gesamten Staatsordnung […]. (DTV-Lexikon in 24 Bänden, Bd. 18: Quem – Rupp, München 2006)
Historiker sprechen in Bezug auf die Veränderungen durch die Industrialisierung im 19. Jahrhundert häufig von der „Industriellen Revolution“. Diskutieren Sie anhand wesentlicher Aspekte, inwieweit im Hinblick auf die gesellschaftlichen Veränderungen in Deutschland tatsächlich von einer Revolution gesprochen werden kann!

oder

b) Halbjahr 12/1
An Ihrer Schule steht das 40-jährige Jubiläum der Schulpartnerschaft mit einer französischen Austausch-Schule bevor. Verfassen Sie als Schülervertreter für die Festveranstaltung mit geladenen Gästen aus Ihrer Schule und der Partnerschule einen Vortrag, in dem Sie die Frage nach dem historisch-politischen Wert für solch eine Partnerschaft behandeln!

oder

c) Halbjahr 12/2
In Internetforen zum Zeitgeschehen zeigt sich bisweilen ein kritisches Bild der USA, das sich vor allem auf deren Außenpolitik bezieht. Die Kritik gipfelt im Vorwurf, dass die USA seit über hundert Jahren eine imperiale, die Welt kontrollierende Politik betreiben würden, der gegenüber das Eintreten für Freiheit und Demokratie unglaubwürdige Rhetorik sei. Verfassen Sie einen sachlichen Blog-Beitrag, in dem Sie zu dieser Kritik Stellung beziehen!

Summe: 120 BE

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*