Startseite ::: Nachrichten ::: Programm für den Deutschen Schulleiterkongress steht: Auma Obama, Schwester des US-Präsdidenten, hat sich angesagt

Programm für den Deutschen Schulleiterkongress steht: Auma Obama, Schwester des US-Präsdidenten, hat sich angesagt

KÖLN. Bestsellerautoren, Manager, Psychologen und Fachleute aus dem Bildungsbereich – über 100 Experten aus unterschiedlichen Bereichen diskutieren in Düsseldorf beim fünften Deutschen Schulleiterkongress vom 3. bis 5. März 2016 mit Schulleitungen aus ganz Deutschland über die Schule von morgen. Zugesagt haben unter anderem Philosoph und Bestsellerautor Richard David Precht, Unternehmer Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell – sowie die Soziologin und Journalistin Auma Obama, Schwester des US-Präsidentin. Auch das aktuelle Thema Flüchtlingskinder wird zur Sprache kommen.

Die Soziologin Auma Obama tritt auf dem Deutschen Schulleiterkongess auf. Foto: Andreas Keller / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Die Soziologin Auma Obama tritt auf dem Deutschen Schulleiterkongess auf. Foto: Andreas Keller / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Der Deutsche Schulleiterkongress ist die größte Veranstaltung seiner Art in Deutschland. Alljährlich treffen sich rund 2.000 Schulleiterinnen und Schulleiter aus ganz Deutschland in Düsseldorf. Als Gründerin der Stiftung „Sauti Kuu – starke Stimmen“, die sich um benachteiligte Jugendliche kümmert, spricht Auma Obama über die Zukunft von Kindern und Jugendlichen auf der ganzen Welt. „Zuerst brauchen wir einen Ort, an dem junge Leute sich treffen können, an dem sie Ideen entwickeln oder etwas lernen können“, so Obama. Ein Ort, wie es auch Schule sein kann.

Der aus dem Fernsehen bekannte Bestsellerautor Richard David Precht diskutiert auf dem Bildungspodium über Theorie und Praxis der Inklusion. Zusammen mit Pädagogen, Politikern und Journalisten stellt er die Frage: Eine Schule für alle – kann das überhaupt klappen? Auf die Besonderheit des Umgangs mit der zunehmenden sprachlichen Heterogenität an den Schulen von morgen – nicht zuletzt auf Grund des aktuellen Flüchtlingsstroms – geht Prof. Dr. Jürgen Krumm, Universität Wien, ein. Wie Schulleiterinnen und Schulleiter sich dafür selbst motivieren und ihr Durchhaltevermögen steigern können, erklärt der Survival-Trainer Rüdiger Nehberg in seinem Vortrag „Überleben in Extrembedingungen“.

Der Deutsche Schulleitungskongress wird veranstaltet vom Informationsdienstleisters Wolters Kluwer (WK) und dem Verband Bildung und Erziehung (VBE). Die Kultusministerkonferenz hat die Schirmherrschaft übernommen. „Die Rückmeldungen zeigen uns: Unsere Teilnehmer schätzen ganz besonders die Mischung aus neuen Erkenntnissen der Wissenschaft, Workshops und den Beiträgen von Referenten, die nicht aus dem Bildungsbereich kommen“, sagt Michael Gloss, Geschäftsführer von Wolters Kluwer Deutschland.

Hier gibt es weitere Informationen zum Deutschen Schulleiterkongress.

2 Kommentare

  1. Ist Richard David Precht inzwischen Schulleiter?

    • Man braucht einen Sponsor (Graf Faber-Castell), jemanden fürs Hirn (Frau Obama), jemanden zur Unterhaltung (Nehberg) und einen Comedian, um den Saal zu füllen. …

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*