Startseite ::: Nachrichten ::: Mühsam: Als Lehrer über die Landesgrenze zu wechseln. Sachsen-Anhalt will den Tausch erleichtern

Mühsam: Als Lehrer über die Landesgrenze zu wechseln. Sachsen-Anhalt will den Tausch erleichtern

MAGDEBURG. Wenn Lehrer in ein anderen Bundesland wechseln wollen, können sie an einem Tauschprogramm teilnehmen. Aber nur wenige Anträge haben Erfolg. Beispiel Sachsen-Anhalt: Hier will das Land künftig Wechsel erleichtern.

Hunderte Lehrer aus Sachsen-Anhalt haben in den vergangenen Jahren Anträge auf Versetzung in ein anderes Bundesland gestellt – noch mehr wollten allerdings nach Sachsen-Anhalt kommen. Dies teilte das Kultusministerium auf Anfrage mit. Erfüllt werden konnte allerdings nur ein kleiner Teil der Wechselwünsche. Künftig will das Land den Wechsel erleichtern und den Plätzetausch nicht nur an einem einzigen Tag im Jahr, sondern an zwei Stichtagen erlauben.

Nach einer Übersicht des Ministeriums wurden in den Jahren 2010 bis 2015 insgesamt 314 Anträge von Lehrern gestellt, die Sachsen-Anhalt verlassen wollten. Darunter waren teils auch mehrfache Anträge von Betroffenen, weil nur relativ wenigen stattgegeben wurde. Erfüllt wurden 63 Anträge.

Im gleichen Zeitraum wurden 596 Anträge von Lehrern aus anderen Bundesländern gestellt, die nach Sachsen-Anhalt kommen wollen. Hiervon wurden 73 Wünsche erfüllt. Wegen der geringen Zahl an freien Stellen in Sachsen-Anhalt konnten bislang allerdings immer nur so viele Lehrer aufgenommen werden, wie gleichzeitig in andere Länder gingen, erläuterte das Ministerium. Die Differenz zwischen der Zahl der kommenden und gehenden Lehrer ergibt sich daraus, dass einige ihre Anträge später wieder zurückgenommen haben.

Außerhalb des Tauschprogramms wurden in diesem Jahr zudem 25 Lehrer aus anderen Bundesländer eingestellt, um Lücken im Land zu füllen. Ermöglicht wurde dies durch die Ausweitung der Zahl der geplanten Neueinstellungen. Künftig will das Kultusministerium einen Tausch von Stellen auch zum Schulhalbjahr und nicht nur einmal im Jahr ermöglichen. Damit folgt es der Praxis in anderen Bundesländern. Außerhalb des Tauschverfahrens ist ein Wechsel über Landesgrenzen teilweise auch über die Bewerbung bei Ausschreibungen möglich.

Insgesamt gibt es in Sachsen-Anhalt in diesem Schuljahr rund 14.100 Lehrkräfte an den allgemeinbildenden Schulen. Sie unterrichten rund 190 000 Schüler. dpa

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*