Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Besoldung

Schlagwörter Archiv: Besoldung

Feed Abonnement

„A13 für alle“: Lehrer in NRW und Bremen demonstrieren

In Bremen setzten sich der GEW zufolge etwa 100 Lehrkräfte vor der Bürgerschaft für eine bessere Bezahlung ein. Foto: GEW

DÜSSELDORF. Während in Berlin die rot-rot-grüne Landesregierung plant, Grundschullehrkräfte ab dem Schuljahr 2017/2018 nach A13 zu besolden, kämpfen Lehrervertreter in anderen Bundesländern noch, um genau dieses Ziel zu erreichen. Zu diesem Zweck hatte die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft am Mittwoch, 23. November 2016, in Nordrhein-Westfalen und Bremen zu Protestaktionen aufgerufen. Nach Gewerkschaftsinformationen zogen etwa 100 Lehrkräfte aus Bremerhaven und Bremen ... Mehr lesen »

Besoldung von Grund- und Hauptschulleitern wird (in NRW) um eine Stufe angehoben – Beckmann: Erster Schritt hin zur Gleichstellung der Lehrkräfte

Es gibt bald mehr für Grund- und Hauptschuleitungen abzuheben. Foto: Ralf Schulze / Wikimedia Commons (CC-BY-2.0)

DÜSSELDORF. Ein halbes Jahr vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen wartet die rot-grüne Landesregierung mit guten Nachrichten für Schulleiter auf: Rektoren an Grund- und Hauptschulen sollen mehr Geld bekommen. Das hat das Landeskabinett am Dienstag mit einer Ergänzung zum Haushaltsentwurf 2017 beschlossen. Der Etat muss zwar noch vom Landtag verabschiedet werden. Lehrerverbände reagierten aber bereits erfreut. Der VBE würdigte die Maßnahme ... Mehr lesen »

CDU warnt: Beruf des Grundschullehrers wird unattraktiv – und fordert höhere Besoldung für Leitungen

Es gibt bald mehr für Grund- und Hauptschuleitungen abzuheben. Foto: Ralf Schulze / Wikimedia Commons (CC-BY-2.0)

DÜSSELDORF. Für Grundschullehrer gibt es viele gute Worte – viel  Geld eher nicht. Die oppositionelle CDU in Nordrhein-Westfalen will das zumindest für Grundschulleitungen ändern und hat einige Kritik an der Schulpolitik der rot-grünen Landesregierung. Mit besserer Besoldung, Aufstiegschancen und Entlastung der Lehrer von Bürokratie muss aus Sicht der CDU die Arbeit an den Grundschulen Nordrhein-Westfalens aufgewertet werden. Die anhaltend hohe ... Mehr lesen »

Lorz sieht Grundschulen als Gewinner der Legislaturperiode

Steht vor den Scherben seines Bildungsgipfels: Alexander Lorz, Kultusminister von Hessen. Foto:

WIESBADEN. Hessens Grundschullehrer sind nicht angemessen bezahlt und die Schulen mit der Ganztagsbetreuung allein gelassen, meint zumindest die Landtagsopposition. Für die Grundschulen gebe es die beste Ausstattung die möglich sei, kontert Kultusminister Lorz. Hessens Kultusminister Alexander Lorz (CDU) hat die Situation der Grundschulen im Land gegen die Kritik der Landtagsopposition verteidigt. Die Grundschulen seien die großen Gewinner in dieser Legislaturperiode, ... Mehr lesen »

Rechtsgutachten: Ungleiche Lehrerbesoldung (in NRW) ist verfassungswidrig

Brauchen Lehrer bald eine umfassende juristische Ausbildung für den Umgang mit Schülern? Foto: Q.pictures / pixelio.de

DÜSSELDORF. Gleiche Ausbildung, gleiche Aufgaben, aber ungleiche Bezahlung. Die Besoldung der nordrhein-westfälischen Lehrer verstößt in mehrfacher Hinsicht gegen das Grundgesetz, urteilt ein Rechtsgutachten der Universität Würzburg im Auftrag der GEW. Die Landesregierung müsse jetzt zeitnah die besoldungsrechtliche Konsequenz aus der Umstellung der Lehrerausbildung im Zuge des Bologna-Prozesses ziehen. Die unterschiedliche Besoldung in gleichwertigen Lehrämtern ist in Nordrhein-Westfalen einem Rechtsgutachten zufolge ... Mehr lesen »

Lehrer in Deutschland verdienen überdurchschnittlich gut – das Lehrerdasein lohnt sich trotzdem nicht

Vielerorts in Deutschland fehlen Lehrer - in Bayern, zumindest bei den Lehrämtern Realschule und Gymnasium, gibt's offenbar zu viele. Foto: Luis Priboschek

DÜSSELDORF. Lehrer an allgemeinbildenden Schulen in Deutschland verdienen überdurchschnittlich gut im Vergleich mit anderen Mitgliedsstaaten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Jedoch liegen Lehrergehälter im OECD-Durchschnitt unterhalb der Vergütung anderer Vollzeitbeschäftigter mit vergleichbarem Abschluss. Das sind Ergebnisse der OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2015“. Der OECD-Studie zufolge, die sich auf Zahlen aus dem Jahr 2013 bezieht, steigen die ... Mehr lesen »

Thüringen will 180 Schulleiter befördern – nur ein Tropfen auf dem heißen Stein?

Hand mit Geldscheinen

ERFURT. Rund 1400 Lehrer arbeiten in Leitungsgremien thüringischer Schulen. Viele von ihnen müssen lange Zeit auf eine entsprechende Eingruppierung warten. Jetzt will das Bildungsministerium 180 von ihnen befördern. Der Opposition reicht das nicht. Knapp 180 Schulleiter in Thüringen sollen zum 1. Dezember befördert werden. Beamte würden regelmäßig höhergruppiert, sagte ein Sprecher des Bildungsministeriums in Erfurt. Zuvor hatte der MDR Thüringen ... Mehr lesen »

Lehrer nach Schülerleistungen bezahlen? Die FDP macht Wind mit einer Schnapsidee

Die FDP möchte sich offenbar in der Bildungspolitik profilieren. Logo: Wikimedia Commons

Ein Kommentar von ANNA STORCH. Was für eine Schnapsidee. Die FDP will, dass Lehrer nach Leistung bezahlt werden. Und als Grundlage  soll die Messung von Schülerleistungen dienen. Man stelle sich vor: Pubertierende Schüler wüssten, dass der nächste Test für den Lehrer darüber entscheidet, ob er seine Miete bezahlen und seinen Kühlschrank füllen kann. Wie das Ergebnis ausfiele, kann sich jeder ... Mehr lesen »

Besoldungsgespräche: GEW fordert 1:1-Übertragung des Tarifergebnisses – und führt Bayern als Vorbild an

Gibt es für Beamte nur ein bisschen mehr? Foto: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de

DÜSSELDORF. Begleitet von einer Kundgebung hat am Mittwoch in Düsseldorf die erste Gesprächsrunde zur Besoldungsanpassung der nordrhein-westfälischen Beamten begonnen. An der Aktion vor der Staatskanzlei beteiligten sich knapp 30 Lehrer, Polizisten sowie Finanz- und Verwaltungsbeamte. Die Staatsbediensteten fordern, den Tarifabschluss für die Angestellten des öffentlichen Dienstes auf Beamte, Richter und Pensionäre zu übertragen. Für die Angestellten gibt es in diesem ... Mehr lesen »

Besoldung: Landesregierung in Schleswig-Holstein bietet Übernahme des Tarifs zum 1. Juni an – GEW lehnt ab

KIEL.  Die GEW in Schleswig-Holstein hat sich für eine zeit- und wirkungsgleiche Übernahme des Tarifabschlusses für die Beamten ausgesprochen – und damit einen Vorschlag der Landesregierung abgelehnt. „Es ist gut, dass die Finanzministerin, den Tarifabschluss wirkungsgleich übernehmen will. Aber es gibt keinen akzeptablen Grund, warum die Beamtinnen und Beamten bei der Erhöhung um ein Vierteljahr hinterherhinken sollen. Da besteht also ... Mehr lesen »