Grüne gegen G8

2

SCHWERIN. Nach einer aktuellen Unicef-Studie werden deutsche Jugendliche immer unzufriedener. Die Grünen in Mecklenburg Vorpommern sehen gestiegenen Duck in der Schule als Ursache und fordern die Rückkehr zum Abitur nach 13 Jahren.

In der nächsten Landtagssitzung Ende April wollen sie einen Modellversuch für das Schuljahr 2014/15 vorschlagen, mit dem Gymnasien und Gesamtschulen die Oberstufe (Klasse 11 und 12) wieder auf drei Jahre ausdehnen können. «Die Umstellung vom dreizehnjährigen zum zwölfjährigen Abitur hat seit 2008 zu einer deutlich höheren Arbeitsbelastung der Schülerinnen und Schüler geführt», begründete die bildungspolitische Sprecherin der Grünen-Landtagsfraktion, Ulrike Berger, den Vorstoß ihrer Partei.

gestresste Schülerin
Jugendliche in Deutschland werden nach einer Studie immer unglücklicher. Die Grünen in Mecklenburg-Vorpommern sehen gestiegenen Schulstress als Hauptursache. Foto: SiSter PhotograPher / Flickr (CC BY-SA 2.0)
Anzeige


Laut einer Unicef-Studie, bewertet jeder siebente Jugendliche in Deutschland seine aktuelle Lebenssituation als mäßig bis negativ. Damit liegt die Bundesrepublik im Vergleich mit 29 Industrienationen auf Platz 22. Vor drei Jahren erreichte das Land noch Rang zwölf. Über mögliche Gründe macht die Erhebung keine Angaben.

Eine Entzerrung der Schulzeit würde nach Meinung Bergers zu weniger Wochenstunden bei gleichzeitiger Vertiefung des Unterrichtsstoffs führen. Das ließe mehr Raum für Freizeitaktivitäten und ehrenamtliches Engagement, sagte sie. «Heraus kommt ein Mehr an Lebensqualität!» (dpa)

(11.04.2013)

Zum Bericht: Zu viel Druck oder zu verwöhnt? Deutschlands Jugend ist unzufrieden

Anzeige


2 KOMMENTARE

  1. Wieso macht gestiegener Duck Schüler unzufrieden?
    Kann an Zufriedenheit als Differenz zwischen Erlebnissen und Erwartungen deuten? Wie hoch sind in Deutschland die gesamtgesellschaftlichen Erwartungen und Forderungen an den Staat und die Welt überhaupt? Wer formuliert und definiert diese Erwartungen?

  2. Ich frage mich erneut, wieso schafften wir früher das Abitur in 12 Jahren und gingen mittags nach Hause? Und ich verweise auf Meldungen, wonach die Ergebnisse nach 12 bzw. 13 Schuljahren sich kaum unterschieden. Besteht der größere Druck nicht vielleicht auch darin, dass heute das Abitur machen soll, wer es früher nicht gemacht hätte (weil die Leistungen nicht passten) und das wiederum weil alle anderen Schulabschlüsse in der öffentlichen Wahrnehmung abgewertet werden?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here