Regine-Hildebrandt-Preis an Christine Bergmann und Kinderschutzbund

1
BIELEFELD. Der Regine-Hildebrandt-Preis geht in diesem Jahr an die frühere Bundesfamilienministerin Christine Bergmann und den Deutschen Kinderschutzbund. Die SPD-Politikerin Bergmann gelte zu Recht «als Vorreiterin im Kampf um den Anspruch auf einen Krippenplatz», teilte die Stiftung Solidarität in Bielefeld mit. «Als Bundesministerin machte sie aus dem Erziehungsurlaub die Elternzeit und führte einen Rechtsanspruch auf Teilzeitarbeit ein.» Der Kinderschutzbund leiste beispielhafte Lobby- und Unterstützungsarbeit für Kinder. Die mit jeweils 10 000 Euro dotierten Auszeichnungen werden am 17. Mai in Bielefeld übergeben.
Christine Bergmanns war zuletzt die Bundesbeauftragte zur Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch. Foto: www.bettinaflitner.de
Christine Bergmanns war zuletzt die Bundesbeauftragte zur Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch. Foto: www.bettinaflitner.de

Die Stiftung Solidarität vergibt die Auszeichnung seit 1997 für herausragenden sozialen Einsatz. Sie erinnert an die frühere brandenburgische Sozialministerin und SPD-Politikerin Regine Hildebrandt (1941-2001).

Zu den bisherigen Preisträgern gehören neben Armutsprojekten, Netzwerken für Beschäftigungsinitiativen auch Persönlichkeiten wie Friedhelm Hengsbach oder Ulrich Schneider sowie Politiker wie Heiner Geißler, Ottmar Schreiner oder Rita Süssmuth. Die Auszeichnung stand in diesem Jahr unter dem Thema Familie. Damit wolle die Stiftung «Zeichen setzen gegen die wachsende Familienarmut in einem der reichsten Länder», hieß es.  Neben der Auszeichnung der Bielefelder Stiftung gibt es außerdem seit 2002 den «Regine-Hildebrandt-Preis der deutschen Sozialdemokratie» der SPD. dpa

Anzeige


(3.4.2013)

Anzeige


1 KOMMENTAR

  1. Mein Glückwunsch an Frau Bergmann. Dieser Preis ist für mich eine ganz besondere Auszeichnung, da er den Namen einer ganz besonderen Politikerin trägt. Regine Hildebrandt stand wie keine andere und kein anderer für Menschlichkeit und Wärme. Diese Tugenden sind leider heute nicht nur in der Politik eher selten. Ich denke Frau Bergmann hat diese Auszeichnung zu Recht erhalten, da auch sie soziales Handeln immer mit Menschlichkeit und Wärme verbindet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here