NRW lockert die Maskenpflicht in der Schule weiter

27

Grundschulkinder in Nordrhein-Westfalen müssen im Klassenraum bei Unterricht im Klassenverband ab sofort keine Mund-Nase-Bedeckung mehr tragen – auch nicht, wenn sie ihren Platz verlassen. Dies sieht eine entsprechende Änderung der Coronabetreuungsverordnung vor, die am 1. Oktober in Kraft trat.

Im Klassenraum darf ab sofort die Maske grundsätzlich ab. Foto: Shutterstock

Bislang durften die Schüler nur am Sitzplatz die Maske abnehmen. Jetzt dürfen sie sie im Klassenraum auch abnehmen, «wenn sie im Rahmen der Unterrichtsgestaltung ihren Sitzplatz verlassen», wie es am Donnerstag in einer Mitteilung des Ministeriums an die Schulen hieß.

Bislang galt die Regel nur für die festen Gruppen der Ganztagsbetreuung

Das Ministerium betonte, dass auch in der Primarstufe wie bisher die Mund-Nase-Bedeckung zu tragen ist, sobald der Klassenraum verlassen wird. Auch bei gemischten Gruppen mit Schülern aus unterschiedlichen Klassen würden die alten Regeln unverändert gelten. Mit der Neuregelung wird eine Regel auf die Klassengruppen ausgeweitet, die bislang nur für die festen Gruppen der Ganztagsbetreuung galt.

Die Infektionszahlen für NRW sind in den vergangenen Tagen nur leicht gesunken. In den vergangenen sieben Tagen wurden dem RKI in NRW laut einem Bericht der „Rheinischen Post“ vom heutigen 1. Oktober insgesamt 2.914 neue Fälle gemeldet. Pro 100.000 Einwohner wurden somit in der vergangenen Woche 16,5 Neuinfektionen bekannt. In der Vorwoche wurden noch höhere Zahlen erfasst, damals meldete das RKI 3051 Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen. dpa

GEW-Umfrage: 7 von 10 Lehrern fühlen sich in der Schule nicht ausreichend geschützt – Mehrheit für Maskenpflicht im Unterricht

Anzeige


27 KOMMENTARE

    • Ja, genau und bevor Sie sich weiter wichtig tun (auch aus der Studie) „Insgesamt betrug die Wahrscheinlichkeit sich anzustecken zwischen 2,6 und neun Prozent. Am höchsten war das Risiko, wenn die Betroffenen in einem Haushalt zusammenlebten.“
      Mfg

  1. Und da war das nächste kleine Fitzelchen Arbeitsschutz verschwunden… Ich kann es nicht glauben. Rund um uns herum steigen die Zahlen, aber NRW lockert die Maskenpflicht. Ich würde gern mal die Begründung dafür hören, die bleibt Frau G. nämlich schuldig.

  2. Wenn wir ehrlich sind, ist die Maske sowieso nur eine Alibi-Schutzmaßnahme.
    Wenn die Kinder dicht nebeneinander ohne Maske im Klassenzimmer sitzen, sich ohne Maske im Sportunterricht oder Ganztag begegnen, dann können sie auch ohne Maske durchs Klassenzimmer gehen. Bei einer Infektion macht das ganz sicher nicht den entscheidenden Unterschied. Den Lehrern und den Kindern erleichtert das die tägliche Arbeit.

    • Es macht aber schon einen Unterschied, ob ich dicht an dicht mit Kindern spreche, die – so wie ich auch – eine Maske tragen, oder eben auch nicht. Der Arbeitsschutz für Lehrkräfte wird immer mehr mit Füßen getreten.

    • Das sehe ich auch so….vorallem….es ist total Schwachsinn für mich warum die Kinder DRAUSSEN!!!!Masken tragen müssen , wenn sie sowieso in der gleichen Konstellation sind, getrennt von anderen Klassen. Auf dem Schulweg laufen alle Kinder bunt gemischt…kurz vor der Schule werden Masken aufgesetzt….ich appellieren an die Politiker!!! Kein Maskenpflicht auf dem Schulhof!!!!

  3. Wie kann man in der derzeitigen Entwicklung der Infektionszahlen und der weiter zunehmenden Fälle an Infektionen und damit verbundenen Quarantäneanweisungen ( ich bin an einem Bielefelder Gymnasium sic!!!) nun die Regelungen noch weiter lockern???? Man kann eigentlich nur noch der Idee verfallen, dass das im Geheimen getroffene und natürlich nie nach außen getragene Ziel einer zeitnahen Durchseuchung der Bevölkerung (Herdenimmunität) verfolgt wird. Anders lassen sich diese völlig unverantwortlichen Entscheidungen nicht mehr erklären. Fr. Gebauer und Herr Laschet scheinen da ander Ziele für das System Schule zu verfolgen….ungeachtet der sicherlich zu erwartenden Infektionsereignisse und den daran gekoppelten Ergebnissen.

  4. Die Mund-Nase-Bedeckung wird in Fackreisen auch das Feigebbltt des regelbetriebs genannt. Die hochgepriesenen Maßnahmen des Gesundheits- und Arbeitsschutzes weisen große Analogien zu „des Kaisers neuen Kleidern“ auf. Der Ruf “ die sind ja nackt“ ist noch nicht bis in die Kemenaten der Völklinger Straße 49 in D’dorf vorgedrungen.

  5. Die ErzieherInnen arbeiten den ganzen Tag mit Kindern ohne Mundschutz zusammen und sind nicht ausgestorben. Auch die Schweden und Dänen leben noch.

    Ja, die Zahlen steigen. Aber wie viele Menschen davon sind denn (schwer) krank? Darüber spricht keiner. Und vielleicht sollte man auch mal gucken wie viele Menschen an der „normalen“ Grippe erkranken. Selbst Herr Spahn gab zu, je mehr getestet werden, desto mehr Falsch-Positive gibt es….

  6. Keiner von Ihnen, der für Kinder und Jugendliche eine Maskenpflicht ohne wissenschaftliche Studien (und die gibt es in der Altersgruppe bis heute nicht, weder auf Wirksamkeit noch auf evt. Gesundheitsrisiken) täglich über mehrere Stunden verlangt, ist nicht mal im Ansatz ein/e wirklicher Pädagoge, selbst dann nicht, wenn Sie irgendwie durch das Studium und an eine Schule gekommen sind. Bin selbst Lehrerin der Sekundarstufe und Mutter und schäme mich für jeden einzelnen von Ihnen.

    • @Markus Mönch

      „Bin selbst Lehrerin der Sekundarstufe und Mutter und schäme mich für jeden einzelnen von Ihnen.“

      Markus Mönch, „selbst Lehrerin“ und „Mutter“.

      Was sind Sie noch?
      (Schon klar: Irgendwie durch das Studium und an eine Schule gekommen. – Echt? Sie alle?)

    • Der war gut. Markus als weiblicher Vorname? Kreativität lässt so langsam zu wünschen übrig. Oder sind Sie sich Ihrem Geschlecht nicht ganz sicher?
      Wann würden Sie denn aus pädagogischen Gründen eine Maske empfehlen? Bei 20, 200, 2000… nachweislichen Toten?

      • Da hat der Bot-Algorhitmus mal nicht aufgepasst ;-). Zu dumm.
        Diese Troll-Aliasse erinnern mich im Übrigen an scheinbar reale Spam-Mail-Absender, die ich gelegentlich im entsprechenden Ordner vorfinde.

  7. Das finde ich sehr gut. Es macht eh keinen Sinn die Maske beim Verlassen des Sitzplatzes im Klassenraum zu tragen, da die Aerosole sich im gesamten Bereich befinden. Ich empfinde es auch als eine Erleichterung für Lehrer und Kinder. Und das ganze Gejammer, dass Lehrer nicht ausreichend geschützt sind kann ich nicht mehr hören. Schaut euch die Kitas an.Die Erzieher arbeiten tagtäglich ohne Maske mit den Kindern ( die sich gerne auf dem Schoß und in Gesichtsnähe aufhalten).

    • @Watsi: ja genau und die Erzieher freuen sich aich jeden Tag auf neue über die Wertschätzung, die ihnen über die NICHT Maßnahmen entgegen gebracht wird.
      Sollen sich mal alle nicht aufregen.
      Krank werden ja zum Glück nur die anderen.

    • @Watsi

      Und an einigen Stellen in diesem Forum haben auch ErzieherInnen geschrieben und ihren Berufsalltag beschrieben.
      Aber sie haben auch ihre Besorgnis mitgeteilt. Das haben die womöglich schon als Erleichterung empfunden.

      Mal sehen wie es weitergeht:
      „Trumps Sohn, Donald Trump Junior, sagte bei Fox News: „Er nimmt es natürlich ernst, aber er ist ein Kämpfer.“
      Er zeigte sich erstaunt, dass sein Vater das Virus bekommen konnte. „Wenn er es bekommen kann, kann es wahrscheinlich jeder bekommen.““
      https://web.de/magazine/news/coronavirus/donald-trump-corona-test-klinik-video-botschaft-praesident-usa-35140520

      Ja, und wenn sogar DIESE Herrschaften nachdenklich werden können, nur weil es sie jetzt selbst betrifft …
      … dann besteht wenigstens in diesem Punkt noch Hoffnung.

      Bestimmt „dürfen“ bald noch viel mehr Menschen vom Baum der Erkenntnis naschen.
      Aber dann nicht jammern, gell?

  8. 02.10. TAGESSPIEGEL

    “ Kinder sind sehr effiziente Überträger“
    Kinder und Jugendliche Erwachsene treiben die Covid-19-Pandemie

    Von Sascha Karberg

    ( kriege den Link hier nicht rein)

    Einfach den Titel googeln.

    Was ist davon zu halten?

  9. Sehr fahrlässig!!!! Ich habe eine Tochter sie ist zwar schon ein Teenager und geht in die 11. Klasse. Ich Frage mich allerdings was Frau Gebauer bis heute für die Schulen veranstaltelt hat, meiner Meinung nach nix!!! Meine Tochter sitzt ohne Maske im Klassenzimmer und auch wechselnd neben unterschiedlichen Schülern, ohne Abstand!!!. Seid die Temperaturen vom Wetter gesunken sind, wird nun auch nicht mehr gelüftet! Es wird dazu noch fröhlich geschnieft und gehustet, es kümmert sich keiner! Und nun? Was ist, wenn es auch Jugendliche mit schweren Verläufen gibt? Dazu hat sie ein leichtes Asthma, wie wird sie Corona überstehen? Es ist wie ein russisches Roulette! Aber ich hoffe nicht, das Frau Gebauer bald ein Kind auf dem Gewissen hat! ……

  10. Das ist noch viel zu wenig!! Diese Maskenpflicht ist Kindesmisshandlung, nichts anderes!!
    Zumindest von Lehrern, die ja nun zwingend studiert haben müssen, würde ich mir wirklich endlich etwas gesunden Menschenverstand, wenn schon kein pädagogisches Geschick vorhanden ist, wünschen. Es steigen keine Zahlen! Dies ist klar aus den Zahlen des RKI zu ersehen. Es steigt lediglich die Anzahl der Tests. Wir haben eine Infizierungsrate von 0.86 %. Und das benennt lediglich die Infizierten, noch nicht als die Erkrankten. Wer jetzt noch einem Kind ne Maske aufsetzt und wegen irgendeines Risikos rumheult, sollte vielleicht mal auf die Pausenzugarette verzichten und sich schämen gehen!

  11. Ich kann es auch nicht mehr hören. Mein Sohn hat eine Befreiuung von dwrMaske ist aber dennoch genötigt diese zu tragen da man von einem 6 jährigen keine abstandseinhaltung im unterricht erwarten kann/das auch sicherlich psychologisch sehr fragwürdig ist, ihn 2 Meter weg abzustellen. Nun sind wir froh über diese Neuerung und schwupps, entscheidet die Schule einfach,die Lockerung auszulassen. Ja wo sind wir denn hier? Bei wünsch dir was?! Die Kinder spielen gemeinsam nach der Schule,gehen gemeinsam den Schulweg,atmen sitzend die selbe Luft. Aber im stehen atmet es sich jetzt anders oder wie? Zudem werden bei uns alle 3 Klassen der 1.klasse während Ganztagsschule zusammengepackt und müssen daher fast dauerhaft Maske tragen. Eine Schande! Eine Schande den Lehrern und Schulleitern die ihre eigenen Bedürfnisse über die der Kinder stellen. Die „Gefährdeten“stellen eine Minderheit dar, da müssten andere Lösungen gefunden werden. Nicht auf Kosten unserer Kinder. Aber man steht ganz alleine da, die meisten eltwen machen einfach alles mit und nehmen es schweigend hin oder noch schlimmer: finden es schlimm aber sagen nix!!!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here