Fit für zeitgemäßen Unterricht mit den Veranstaltungsangeboten des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg

0

Mehr denn je verlagert sich das Lehren und Lernen in der Schule in den digitalen Raum, wodurch sich Lehrkräfte im pädagogischen Alltag ganz neuen Herausforderungen stellen müssen. Um für die Digitalisierung von Schule und Unterricht gerüstet zu sein, bietet das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg kostenfreie Angebote für Lehrkräfte und Bildungsinteressierte aus ganz Deutschland an.

So sieht der Unterricht von morgen aus – kostenfreie Fortbildungsreihe digital@regional für jede Schulart

Zeitgemäßes Lehren und Lernen für jede Schulart: In mehr als 80 interaktiven Workshops und Vorträgen lernen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fortbildungsreihe digital@regional des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg kreative Lernformen und -tools kennen. Von Grundschule bis Berufsschule zeigen die Vortragenden für alle Altersstufen passende Ideen.
Das Besondere: Parallel zu den Workshops für Lehrkräfte gibt es ein passendes Programm für Schülerinnen und Schüler, sodass während den Unterrichtszeiten kein Ausfall entsteht.

In mehr als 80 interaktiven Workshops und Impulsvorträgen sprechen Bildungsexpertinnen und -experten zur Gestaltung zeitgemäßen Lehrens und Lernens an Schulen. Die Teilnehmenden lernen kreative Lernformen und -tools kennen. Darüber hinaus erfahren und diskutieren sie gelungene Beispiele aus der Praxis zu den Themen Moodle, Tabletarbeit, Schulentwicklung und viele mehr. Auch werden Sprechstunden zum Thema Medienentwicklungsplanung in Baden-Württemberg und DigitalPakt Schule angeboten.

Um den Austausch und die Vernetzung zwischen Lehrkräften aus ganz Deutschland im Bereich der digitalen Bildung zu unterstützen und zu stärken, wurde der digital@regional-Stammtisch als Teil der Fortbildungsreihe ins Leben gerufen. Der Stammtisch findet passend zur schulartspezifischen Fortbildung am jeweiligen Vorabend statt. Hier können Lehrkräfte nicht nur eigene Erfahrungen austauschen und Inspirationen von Kolleginnen und Kollegen gewinnen, sondern auch gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern kreative Lerntools aus Schülersicht spielerisch ausprobieren.

Da Lehrerfortbildungen meist Unterrichtsausfall für Schülerinnen und Schüler bedeuten, bietet das LMZ zur Entlastung von Eltern und Lehrkräften im Rahmen der Fortbildungsreihe parallel ein Programm für Schülerinnen und Schüler an, digital@regional – auf Klassenfahrt. Während die Lehrkräfte Workshops zum digitalen Lehren und Lernen besuchen, haben die Schülerinnen und Schüler selbst die Möglichkeit, auf digitale Klassenfahrt zu gehen und an einer Fortbildung teilzunehmen. Die digitale Klassenfahrt richtet sich je nach Termin an die Schülerinnen und Schüler der Schulart der dazugehörigen Fortbildung.

Damit sich alle Teilnehmende eines Fortbildungstages voll und ganz auf die Fortbildung konzentrieren können, bietet das LMZ mit digital@regional – KIDS ein betreutes Alternativprogramm für ihre Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren an. Die KIDS der Teilnehmerinnen und Teilnehmer können so in verschiedenen Online-Workshops mit Sport oder Basteln ebenfalls Tagungsluft schnuppern.

Weitere Informationen zur Fortbildungsreihe digital@regional unter www.lmz-bw.de/digitalregional.

Schüler spielerisch motivieren: So gelingt es – kostenfreie Online-Fortbildung exploreandlearn@LMZ

Wie Spiele das Lernen verändern können, zeigt die Online-Fortbildung exploreandlearn@LMZ. Die Workshops behandeln die Themen build (Minetest), play (Game-based Learning) und code (Programmieren und Algorithmen im Alltag). Keynote-Speakerin ist Jane McGonigal aus den USA.

Um die Gesellschaft des 21. Jahrhunderts aktiv mitgestalten zu können, müssen Kinder und Jugendliche vielfältige Kompetenzen erwerben. Damit dies auch im Unterricht gelingt, sind innovative Ansätze nötig. Hier setzt die Online-Fortbildung exploreandlearn@LMZ an: Gemeinsam mit Bildungsexpertinnen und -experten aus der ganzen Welt können Lehrkräfte und Interessierte das Lernen in der Schule verändern und weiterentwickeln. Dabei entdecken sie spielend pädagogische Potenziale durch den Einsatz von Game-based Learning, virtuellen Welten und Coding . Höhepunkt der Veranstaltung ist die Keynote von Jane McGonigal aus den USA, der Spezialistin auf dem Gebiet des Game-based Learning seit mehr als zehn Jahren.

In mehr als 60 Workshops und Vorträgen aus den Bereichen

  • buildandlearn@LMZ (Kollaborativ und projektorientiert arbeiten durch den Einsatz von virtuellen Welten mithilfe der Plattform Minetest),
  • playandlearn@LMZ (kompetenzorientierte Lernprozesse durch Game-based Learning) und
  • codeandlearn@LMZ (Programmieren und Einsatz von Algorithmen im Alltag)

erfahren die Teilnehmenden, wie Lernen innovativ und nachhaltig gestaltet werden kann.

Die Veranstaltung findet in Deutsch und Englisch statt und richtet sich an Bildungsinteressierte auf der ganzen Welt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung exploreandlearn unter www.lmz-bw.de/exploreandlearn.

Eine Meldung des
Landesmedienzentrum Baden-Württemberg
Moltkestraße 64
76133 Karlsruhe
www.lmz-bw.de

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here