13-Jähriger an Schule von Jugendlichen mit Schusswaffe bedroht, Lehrer geht dazwischen

4

An einer Schule in Fellbach bei Stuttgart sollen zwei Jugendliche einen 13-Jährigen mit einer Schusswaffe bedroht und einen Lehrer, der dazwischen ging, leicht verletzt haben.

Die Polizei ermittelt. Foto: pxhere

Die bislang unbekannten Täter im Alter zwischen 16 und 19 Jahren hätten offenbar am Dienstag gezielt den Schüler auf dem Schulgelände aufgesucht, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Dem 13-Jährigen sei von den beiden die Waffe gezeigt worden, um ihn einzuschüchtern. Einer der beiden Jugendlichen habe versucht, den Jungen mit der Faust zu schlagen. Er traf den Angaben zufolge jedoch einen Lehrer, der dem Schüler helfen wollte. Danach flüchteten die Täter. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief zunächst ohne Erfolg. dpa

 

Anzeige


4 KOMMENTARE

  1. Hat der Lehrer, der dazwischen ging, einen der Schüler berührt? Das ist nämlich strafbar!
    Oder haben die Schüler nur ihn berührt? Dann ist er selbst Schuld!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here