Online-Editor tutory.de erlaubt jetzt die Erstellung digitaler Arbeitsblätter

0

Der bekannte Online-Editor tutory.de erlaubt es registrierten Nutzenden ab sofort, Arbeitsblätter auch digital von Schülerinnen und Schülern ausfüllen zu lassen. Die Bearbeitung ist am Computer, Tablet oder Smartphone möglich. Auch eine Selbstkontrolle wird angeboten. Diese können Lernende nach erledigter Arbeit aktivieren und ihre Antworten prüfen.

Nach wie vor und bisher ohne absehbares Ende zwingt die Pandemie zahlreiche Klassen und Einzelschüler in die häusliche Quarantäne. Für Lehrerinnen und Lehrer bedeutet das nicht selten die doppelte Arbeit – schon allein, weil Unterrichtsmaterial für Präsenz- und Distanzlernen erstellt werden muss.

Tutory.de erlangte in den vergangenen Jahren Bekanntheit aufgrund seines Online-Editors, der es Lehrkräften ermöglicht, Arbeitsblätter und Dokumente ohne gestalterische Vorkenntnisse schnell und anschaulich herzustellen. Zahlreiche Bausteine wie Multiple Choice Aufgaben, Lückentexte, Wortsuchrätsel, Lineaturen, integrierte QR-Codes und Bildsuche werden dafür auf dem Blatt platziert und inhaltlich gefüllt. Auch Lösungen können direkt hinterlegt werden.

Bisher waren diese Arbeitsblätter ausschließlich als PDF exportierbar. Seit dem neusten Update, können sie nun auch komplett digital als ausfüllbare Dateien den Lernenden zur Verfügung gestellt werden.

Digitales Beispielarbeitsblatt (Schüleransicht) auf tutory – Bild klicken um Beispiel aufzurufen

Ziel des digitalen Arbeitsblatts sei es, so Thomas Haubner (Geschäftsführer von tutory.de) „Lehrkräften die gut eingeübte Arbeit mit eigenen Unterrichtsmaterialien auch im Distanzunterricht zu ermöglichen. Nicht alle Kolleginnen und Kollegen haben die Zeit, sich mit digitaler Didaktik auseinanderzusetzen. Digitale Arbeitsblätter schlagen hier eine Brücke: bekannte Methoden, modernes und flexibles Format inklusive der Möglichkeit zur Selbstkontrolle.”

Als ein klassisches Medium der Unterrichtsgestaltung, werden Arbeitsblätter in der Regel analog an Schülerinnen und Schüler ausgegeben. Während der Lockdowns mussten diese Dokumente häufig zuhause ausgedruckt und dann umständlich wieder eingescannt werden. Thomas Haubner dazu: “Das ist grundsätzlich in Ordnung, denn viele Lernende kommen analog besser zurecht – hatten oftmals aber auch keine andere Wahl.”

Das Update mit den neuen Funktionen wurde vergangenen Donnerstag veröffentlicht und fand unter anderem auf Twitter großen Anklang. Das digitale Arbeitsblatt kann bereits ohne Abonnement und nur mit einer kostenfreien Registrierung auf tutory.de genutzt werden.

Weitere Infos zu tutory.de und kostenlos registrieren

Eine Meldung der
tutory UG
Endersstr. 33
04177 Leipzig
tutory.de

 

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here