Streit an Berliner Schule: 16-Jähriger sticht mit Messer auf 18-Jährigen ein

1

An einer Schule in Berlin-Lichtenberg hat es einen Vorfall mit einem Messer gegeben. Bei einem Streit soll am Dienstagmorgen vor Schulbeginn ein 16-jähriger Jugendlicher einen 18-Jährigen mit dem Messer am Kopf und an einem Arm verletzt haben, wie die Polizei mitteilte.

Die Polizei schritt ein. (Symbolfoto) Foto: Shutterstock

Der Ältere soll sich dann gewehrt, den Jüngeren zu Boden gestoßen und ihn am Mund und einem Arm verletzt haben. Die Polizei bestätigte einen größeren Einsatz vor Ort. Der Vorfall spielte sich nach einem Bericht der Zeitung «B.Z.» auf dem Gelände der Gemeinschaftsschule Grüner Campus Malchow in Neu-Hohenschönhausen ab. Der Verletzte wurde im Krankenhaus behandelt, der mutmaßliche Messerstecher vorläufig festgenommen. News4teachers / mit Material der dpa

Messerangriffe an Schulen „nicht verharmlosen“: Gewaltexperte rechnet mit weiteren Vorfällen

Anzeige


Info bei neuen Kommentaren
Benachrichtige mich bei

1 Kommentar
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
AvL
1 Monat zuvor

Die Berichte über die Ausübung von Gewalt von Schülern gegen Mitschüler an Schulen nimmt zu: Angriff mit Handy gefilmt – Schülerin (15) von Mädchen-Gang brutal verprügelt – was folgt, macht noch fassungsloser (msn.com)