Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Brodkorb startet Lehrer-Verbeamtung – zunächst nur für Referendare

Brodkorb startet Lehrer-Verbeamtung – zunächst nur für Referendare

SCHWERIN. Mit Beginn des neuen Schuljahres am kommenden Montag werden die ersten verbeamteten Lehrer Mecklenburg-Vorpommerns in den Schuldienst treten.

Will im Wettbewerb um Junglehrer punkten - mit der Möglichkeit zur Verbeamtung: Mecklenburg-Vorpommerns Kultusminister Mathias Brodkorb (SPD). Foto: Stefanie Link/Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern

Will im Wettbewerb um Junglehrer punkten – mit der Möglichkeit zur Verbeamtung: Mecklenburg-Vorpommerns Kultusminister Mathias Brodkorb (SPD). Foto: Stefanie Link/Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern

Wie das Bildungsministerium in Schwerin mitteilte, sollen an diesem Donnerstag in Güstrow Referendare zu Beamten ernannt werden. Diesen Status erhalten die Junglehrer zunächst auf Widerruf. Bei späterer Übernahme in ein reguläres Arbeitsverhältnis wird die Befristung aufgehoben. Mit der Verbeamtung erfahrener Lehrer soll spätestens in einem Jahr begonnen werden, allerdings nur bis zu einem Alter von 40 Jahren.

Das Ziel von Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD) ist es, den Lehrerberuf attraktiver zu machen und junge Pädagogen ins Land zu holen. In den kommenden Jahren gehen viele Lehrer in den Ruhestand, so dass der Ersatzbedarf hoch ist. Mit der Verbeamtung gleicht sich Mecklenburg-Vorpommern anderen Bundesländern an, die ebenfalls massiv um qualifizierte Lehrer werben. «Wir müssen unser System wettbewerbsfähig machen», hatte Brodkorb gefordert.

Die Landesregierung hatte zu Jahresbeginn ein 50-Millionen-Euro-Paket für die Bildung beschlossen, von dem auch ältere Pädagogen profitieren sollen. Die Mittel werden ab 2014 wirksam und sollen unter anderem dafür eingesetzt werden, die Pflichtstundenzahl für Lehrer ab 57 um eine Stunde zu verringern. Die Bildungsgewerkschaft GEW hatte zudem Regelungen für Altersteilzeit gefordert, damit aber kein Gehör bei Brodkorb gefunden. Etwa 3000 der gut 10.000 Lehrer in Land sind älter als 55 Jahre. dpa

Zum Bericht: „Gegen Lehrermangel: Verband fordert Beamtenstatus für Lehrkräfte“

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*