Anzeige


Startseite ::: Leben ::: Europäisches Parlament ehrt Schülerin Malala Yousafzai mit Sacharow-Preis

Europäisches Parlament ehrt Schülerin Malala Yousafzai mit Sacharow-Preis

BERLIN/STRAßBURG. Der Friedensnobelpreis, für den sie zurzeit die Favoritin ist, ist es noch nicht, aber auch eine große Ehre: Menschenrechtspreis des Europäischen Parlaments wird am 20. November 2013 in Straßburg an Malala Yousafzai verliehen. Die Konferenz der Präsidenten des EU-Parlaments wählte heute die 16jährige Jugendliche zur Sacharow-Preisträgerin 2013. Präsident Martin Schulz würdigte die „unglaubliche Stärke dieser jungen Frau. Malala kämpft tapfer für das Recht aller Kinder auf eine ordentliche Schulbildung. Dieses Grundrecht wird gerade Mädchen viel zu häufig verwehrt.“

Präsident Martin Schulz erinnerte am Vortag des Internationalen Mädchentages daran, dass „rund 250 Millionen Mädchen der freie Zugang zu Schulen verwehrt wird. Malalas Beispiel erinnert uns deshalb an unsere Pflicht und Verantwortung, für die Rechte der Kinder auf eine freie Bildung einzustehen.“

Die feierliche Verleihung des Sacharow-Preises 2013 an Malala Yousafzai ist am Mittwoch, 20. November 2013, im Europäischen Parlament in Straßburg. Das Europäische Parlament wird die Preisträgerin nach Straßburg einladen. Mala

Malala Yousafzai war erst elf Jahre alt als sie im Jahr 2009 begann, für die Rechte von Mädchen auf Bildung und Selbstbestimmung in ihrer Heimat im pakistanischen Swat-Tal zu kämpfen. Dort untersagten die Taliban den Mädchen zur Schule zu gehen. Malala schrieb unter einem Pseudonym einen Blog und wurde rasch zu einer bekannten Stimme gegen die Missachtung von Rechten von Kindern und besonders von Mädchen. Ein Terrorkommando der Taliban versuchte, sie im Oktober 2012 zu ermorden und Malala überlebte den Anschlag nur knapp. Seither ist sie weltweit zu einer Symbolfigur für den Kampf für die Rechte der Frauen und für das Recht auf freien Zugang zu Bildung geworden.

Der Sacharow-Preis ist nach dem sowjetischen Wissenschaftler und Dissidenten Andrej Sacharow benannt und wird seit 1988 jährlich vom Europäischen Parlament verliehen. Er ehrt einzelne Menschen oder Initiativen, die ihr Leben für die Wahrung der Menschenrechte und für die Meinungsfreiheit einsetzen. Der Sacharow-Preis ist mit 50.000 Euro dotiert. nin

Zum Artikel Schülerin Malala kämpft für Bildung – bald mit dem Friedensnobelpreis?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*