Studie: Strafen beeindrucken Kinder weit weniger als ein gutes Beispiel

2

BAIERBRUNN. “Und die Moral von der Geschicht …”, lässt Kinder häufig ziemlich kalt. Zum Beispiel, wenn falsches Verhalten in einer Erzählung bestraft wird, wie etwa bei “Pinocchio”. Dem kleinen Holzjungen wächst beim Lügen bekanntlich eine lange Nase. Das animiert Kinder kein bisschen, ehrlicher zu sein, berichtet das Apothekenmagazin “Baby und Familie” und bezieht sich dabei auf ein Experiment von kanadischen Wissenschaftlern mit 268 Kindern zwischen drei und sieben Jahren. Hörten Kinder aber ein Märchen, in dem die Ehrlichkeit des Helden gelobt wurde, tendierten sie dreimal häufiger dazu, die Wahrheit zu sagen. Fazit der Forscher: Lieber gutes Verhalten loben als schlechtes tadeln. nin

Anzeige


2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.