Bürgerkrieg in Syrien: Bereits jede fünfte Schule ist zerstört

0

DAMASKUS. Der Bürgerkrieg in Syrien zieht auch das Bildungswesen in Mitleidenschaft. Laut Unicef wurden etwa 20 Prozent der Schulen dem Erdboden gleichgemacht. Die Kinderhilfsorganisation sieht einen Bedarf von 40 Millionen Dollar, um den syrischen Kindern wieder Zugang zu regulärem Unterricht zu verschaffen – und auf kurze Sicht mindestens fünf Millionen Dollar, damit sie wenigstens täglich ein paar Stunden in die Schule gehen können. Dies berichtet der Nachrichtendienst „Euronews“. Besonders tragisch sei, dass Syrien vor dem Konflikt eine hohe Schulbesuchsquote hatte. Unicef warnt: Syriens Kinder könnten eine “verlorene Generation” werden. News4teachers

(2.4.2013)

Anzeige


Zum Bericht: “Syrien: Assad mißbraucht Kinder als menschliche Schutzschilder”

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here