Nach Fahrt mit betrunkenem Schulbusfahrer – Verkehrsverbund wechselt Busunternehmen

0

BATTENBERG/KORBACH. Nach der Trunkenheitsfahrt eines Schulbusfahrers in Nordhessen wird das Busunternehmen ausgewechselt. «Wir werden so schnell es geht für Ersatz sorgen», sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn. Die Bahn hatte das Busunternehmen als Subunternehmer beschäftigt, Auftraggeber für die sechs Busse ist der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV). Wer künftig die Schüler fahren werde, sei noch in Planung, hieß es weiter. Bis dahin sei das betroffene Busunternehmen weiter im Einsatz.

Vor gut einer Woche hatte ein stark betrunkener Schulbusfahrer (63) in Battenberg eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Er streifte eine Leitplanke und ein entgegenkommendes Auto, außerdem schob er einen geparkten Wagen einige Meter vor sich her. Auch zwei Laternen und ein Gartenzaun wurden beschädigt. Bis auf zwei Schüler verließen zwischenzeitlich alle Kinder den Bus, weil sie Angst bekamen. Ein zwölf Jahre altes Kind wurde verletzt. dpa

Anzeige


Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here