Holter schlägt einen Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschland vor

2

Der neue KMK-Präsident Helmut Holter hat einen innerdeutschen Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschland vorgeschlagen.

Übernimmt nächste Woche das Bildungsministerium in Erfurt: Helmut Holter. Foto: Martin Kraft / Wikimedia Commons CC BY SA 3.0
Holter möchte die Ost-West-Verständigung fördern. Foto: Martin Kraft / Wikimedia Commons / CC BY SA 3.0

«Wir brauchen nicht nur Schülerprojekte im Austausch mit Polen oder Frankreich, sondern auch zwischen Leipzig und Stuttgart», sagte der thüringische Bildungsminister (Linke) den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Das könne helfen, den innerdeutschen Dialog zu fördern.

Anzeige


«Ich bin der Überzeugung, dass Ost und West viel zu wenig miteinander reden über das, was war und was heute ist», sagte Holter. «Ostdeutsche Erfahrungen müssen in den Westen gebracht werden und umgekehrt.» dpa

Gericht: Schüleraustausch bei Familie auf amerikanischer Militärbasis ist zumutbar

Anzeige


2 KOMMENTARE

  1. Verstehe ich jetzt nicht. Die Schüler sind doch alle nach dem Mauerfall geboren und im gleichen politischen Umfeld aufgewachsen. Das hätte vor über 20 Jahren Sinn gemacht, aber jetzt nicht mehr.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here