Martina Mötz übernimmt die Leitung der renommierten St. Gilgen International School

0

ST. GILGEN AM WOLFGANGSEE. Martina Mötz (44) ist seit dem Jahreswechsel neue Direktorin (Head of School) der St. Gilgen International School. In der englischsprachigen Schule in St. Gilgen, die nach eigenen Angaben zu den besten internationalen Privatschulen zählt, werden 150 Schüler unterrichtet. Sie erhalten eine internationale Ausbildung und werden in kleinen Klassen mit acht bis zwölf Schülern individuell gefördert.

Martina Mötz (44) kehrt nach 18 Auslandsjahren nach Österreich zurück und übernimmt die Leitung der St. Gilgen International School. Foto: St. Gilgen International School
Martina Mötz (44) kehrt nach 18 Auslandsjahren nach Österreich zurück und übernimmt die
Leitung der St. Gilgen International School. Foto: St. Gilgen International School

Die gebürtige Niederösterreicherin Martina Mötz hat nach ihrem Studium ein begehrtes Fulbright-Stipendium in den USA erhalten und ist seit 22 Jahren im Lehrberuf tätig. Die letzten 18 Jahre verbrachte Mötz im Ausland. Unter anderem unterrichtete sie an internationalen Schulen auf den Bahamas und in Angolas Hauptstadt Luanda. Zuletzt war Mötz Head of School des United World College USA im US-Bundesstaat New Mexico.

Anzeige


“Die St. Gilgen International School genießt national wie international einen hervorragenden Ruf und ist weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt”, freut sich Martina Mötz über ihre neuen Herausforderungen in St. Gilgen. “Gemeinsam mit Lehrern und Schülern möchte ich auf diesem Fundament aufbauen, den Wert der Gemeinschaft stärken, und gleichzeitig den Fokus auf Internationalität und globale Weltanschauung legen.”

“Traumhafte Umgebung”

Die St. Gilgen International School gilt als einer der führenden internationalen Privatschulen für Kinder im Alter von neun bis 18 Jahren. Sie befindet sich direkt am Wolfgangsee in einer laut Pressemitteilung “traumhaften Umgebung des Salzkammergutes”. Geboten wird Unterricht in englischer Sprache in kleinen Klassen von acht bis zwölf Schülern. Derzeit befinden sich 150 Schüler an der Privatschule, die von 40 erfahrenen Lehrern – ein Schnitt von 3,8 Schüler pro Lehrer – unterrichtet und individuell gefördert werden. Mit dem Abschluss des renommierten International Baccalaureate Diploma (IB) ist der Zugang zu den besten internationalen Universitäten, wie Harvard, Oxford, Cambridge oder auch ein Studium in Deutschland und Österreich sowie in den meisten Ländern weltweit möglich.

Ein besonderer Schwerpunkt der Schule liegt im Outdoor- und Aktivitätenprogramm nach dem Unterricht. Wie im Schulbetrieb werde auch bei der Freizeitgestaltung auf eine professionelle Betreuung geachtet, so heißt es. Das außerschulische Angebot unfasst Golf, Reiten, Fußball (mit einem Trainer mit Bundesligaerfahrung), Basketball (mit einem ehemaligen NBA Spieler), Wasserski, Bergsport (mit einem staatlich geprüften Bergführer, der mit Schülern die sieben höchsten Ländergipfel Europas besteigt), Reitunterricht (mit einer ehemaligen Staatsmeisterin), sowie professioneller Kunst-, Theater-, Musik- und Tanzunterricht und die Kooperation mit dem Pre-College der Universität Mozarteum Salzburg.

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here