Deutscher Ausbildungsleiterkongress 2019: Auf den Nachwuchs kommt es an! Perspektiven für den Wirtschaftsstandort Deutschland

0

DÜSSELDORF, den 22.11.2019. Was haben der Schauspieler und Umweltaktivist Hannes Jaenicke, der ehemalige Fußball-Manager Reiner Calmund, der „Sendung mit der Maus“-Moderator Hans Caspers, die Millionenseller-Autorin Hera Lind und die Ex-Weltklasseschwimmerin Franziska van Almsick gemeinsam? Sie engagieren sich für das Thema Ausbildung – und referieren auf dem Deutschen Ausbildungsleiterkongress (DALK) vom 25. bis 27. November in Düsseldorf.

Kongresseröffnung 2018 mit den Moderatoren Nina Ruge und Lothar Guckeisen (außen) sowie Gastgeber Michael Gloss, Geschäftsführer von Wolters Kluwer Deutschland und Dr. Sabine Voermanns, Leiterin Gesundheitsmanagement der Techniker Krankenkasse. Foto: Frank Metzemacher / DALK

Das Thema Ausbildung bewegt Wirtschaft und Gesellschaft. Kein Wunder: Ohne gut ausgebildeten Berufsnachwuchs würden die ökonomischen Perspektiven Deutschlands düster aussehen. Und die Herausforderungen sind groß – vom „Akademisierungswahn“, der immer mehr junge Menschen an die Hochschulen treibt, über den Mangel an Berufsschullehrern bis hin zur Digitalisierung, die auch in der Ausbildung noch nicht so weit fortgeschritten ist, wie es notwendig wäre.

Anzeige


Diese und weitere Zukunftsthemen diskutieren und vertiefen die mehr als 2.000 HR- und Ausbildungsverantwortlichen sowie Berufsschulleitungen, die auf dem vierten  Deutschen Ausbildungsleiterkongress (DALK) zusammenkommen. In mehr als 100 zukunftsweisenden Vorträgen und Workshops werden ihnen Einblicke aus der Praxis für die Praxis und Anregungen über den Tellerrand hinaus gegeben. Es geht um den Austausch von Ideen, wie die Duale Ausbildung von morgen gestaltet werden kann.

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek schreibt in einem Grußwort: „Um jungen Menschen auch in Zukunft erfolgreiche Wege in den Beruf zu ebnen, passen wir die Berufsausbildung an die Herausforderungen unserer Zeit an: Besonders durch die Digitalisierung verändern sich Arbeitsaufgaben, Anforderungen und der Qualifikations- und Fachkräftebedarf. Auch auf das Berufsbildungspersonal warten neue Aufgaben. Darauf gilt es zu reagieren.“

Der Deutsche Ausbildungsleiterkongress ist die größte Veranstaltung ihrer Art in Deutschland. Das Motto des Kongresses lautet: „Duale Ausbildung geht in Führung“.  Das Thema „Azubi-Gewinnung“ ist eines der Schwerpunkt-Themen des Kongresses. Weitere Top-Themen sind: Talentmanagement“, „Integration“, „Ausbildung der Zukunft“, „Der Ausbildungsverantwortliche im Fokus“ sowie „Wirtschaft und Berufsschule“.

Mehr als 80 Referentinnen und Referenten, darunter viel Prominenz, gestalten das Programm, darunter:

  • Hannes Jaenicke, Schauspieler, Autor & Umweltaktivist, erklärt: „Warum Ihre Azubis dringend Helden brauchen“.
  • Ralph Caspers, Moderator der „Sendung mit der Maus“ und UN-Botschafter, spricht über „Keep it simple – Wie Sie als HR- und Ausbildungsleiter Schwieriges ganz einfach erklären“.
  • Der Personalpsychologe Prof. Dr. Jens Nachtweih stellt „passgenaue Diagnosestrategien“ für Azubis vor, mit denen sich Talente erkennen und fördern lassen.
  • Der Jugendforscher Prof. Dr. Bernhard Heinzlmaier stellt vor: „Die neuen Unbekannten –Auszubildende mit Überraschungsfaktor und viel Potential“.
  • Unternehmensberater Felix von Zittwitz stellt die „Megatrends im Ausbildungsmarketing“ vor.

Bei allen Herausforderungen – der Kongress steht auch für ein klares Bekenntnis zur Dualen Ausbildung. „Die Kombination von praktischer Ausbildung und schulischer Berufsbildung ist nach wie vor ein erprobtes System“, sagt Michael Gloss, Geschäftsführer der Wolters Kluwer Deutschland GmbH und Gastgeber beim DALK. „Hört man sich im Ausland um, vernimmt man oft Lob und Anerkennung dafür – ja fast ein bisschen Neid, denn unsere Auszubildenden haben ihren Beruf von der Pike auf gelernt und sind im wahrsten Sinne des Wortes Fachkräfte. Das System Duale Bildung hat sich einfach bisher bestens bewährt. Und daran sollte man unbedingt festhalten.“

Gesundheitspartner des DALK ist die Techniker Krankenkasse. Karen Walkenhorst, Mitglied des Vorstands und verantwortlich für den Bereich Personal, betont die Bedeutung des Gesundheits-managements in den Unternehmen – auch für die Ausbildung.  „Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels sind alle Unternehmen daran interessiert, junge und talentierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dauerhaft an sich zu binden. Mit gezieltem Talentmanagement, innovativen Weiterbildungsangeboten und einer transparenten Unternehmenskultur sind Firmen für die junge Generation attraktiv. Es lohnt sich also, in eine positive Unternehmens- und Lernkultur zu investieren. Die jungen Leute müssen das Gefühl haben: Hier werde ich ernst genommen, hier arbeite ich auf Augenhöhe“, sagt sie.

Service für Journalisten: Sind Sie am Thema Ausbildung interessiert? Wir vermitteln Ihnen gerne kompetente Ansprechpartner. Schauen Sie sich das Programm des DALK an (www.deutscher-ausbildungsleiterkongress.de) – und kontaktieren Sie uns, wenn Sie Recherchetipps haben oder mit Referenten sprechen möchten. Auch Akkreditierungen für die Teilnahme sind ab sofort möglich.

Deutscher Ausbildungsleiterkongress

25. bis 27. November 2019 – CCD Kongresszentrum Süd, Düsseldorf

www.deutscher-ausbildungsleiterkongress.de

DALK: Was Ranga Yogeshwar auf Schule und Ausbildung zukommen sieht – in Zeiten einer Digitalisierung, die alles durchdringt

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here