Rückblick: 2019 war kein gutes Jahr für die Schulen – Kopf des Jahres: Markus Söder, der auf Kleinstaaterei in der Schulpolitik pocht

0

DÜSSELDORF. 2019 war für die Bildung ein ereignisreiches Jahr – aber leider kein gutes. Ein dramatischer Lehrermangel, sich verschlechternde Schülerleistungen, eine Inklusion, die vor die Wand fährt, und Bundesländer, die auf ihre Verantwortung für die Bildung pochen, aber ihrer Verantwortung für die Harmonisierung der Bildung in Deutschland nicht gerecht werden, bestimmten die Schlagzeilen. Dass das Gewürge um den Digitalpakt dann doch zu einem vorerst guten Ende kam, kann den Eindruck einer zunehmend verkorksten „Bildungsrepublik“ – zu der Bundeskanzlerin Angela Merkel die Bundesrepublik einst machen wollte – nicht mildern. Es wird Zeit für einen Bildungsaufbruch. Hoffen wir auf 2020.

Kopf des Jahres: Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sprengte das Projekt „Nationaler Bildungsrat“ – und beharrt auf das bayerische Privileg später Sommerferien. Dass er zudem einem bundesweiten Zentralabitur eine Absage erteilte, gehört mit ins Bild einer von Kleinstaaterein geprägten Schulpolitik in Deutschland. Foto: Michael Lucan, Wikimedia Commons, Lizenz: CC-BY-SA 3.0

Die wichtigsten Themen im Überblick:

Dezember

Neue PISA-Studie: Es geht wieder abwärts – Karliczek: „Mittelmaß kann nicht unser Anspruch sein“

November

“Bildung ist Ländersache!” Söder sprengt den Nationalen Bildungsrat

Oktober

Jugend 2019: optimistisch, tolerant, umweltbewusst – und in großen Teilen populistisch. VBE: Demokratiebildung stärken!

September

Schock-Studie: Lehrermangel viel dramatischer als von der KMK vorhergesagt – 2025 fehlen doch mehr als 26.000 Grundschullehrer

August

A13 für alle Lehrer? Philologen kündigen harten Widerstand an – sie beharren auf mehr Geld für Gymnasiallehrer

Juli

Rechtschreibung ist für die Deutschen das wichtigste Lernziel in der Schule – ein sicherer Umgang mit dem Internet nicht

Juni

“Etikettierungsschwemme” bei der Inklusion: Warum es in Deutschland immer mehr Schüler mit der Diagnose „Förderbedarf“ gibt

Mai

Das ist so stark! Nach Mordkomplott von Schülern – Betroffener Lehrer meldet sich zurück: “Habe die Lust am Job nicht verloren!”

April

Lehrer-Umfrage: Jede 3. Schülerin und jeder 2. Schüler hat Probleme mit dem Handschreiben – Zeit für Förderung fehlt

März

“Fridays for Future”: Schüler demonstrieren bundesweit in 180 Städten – GEW und Philologen streiten über Sanktionen fürs Schwänzen

Februar

Digitale Revolution für Deutschlands Schulen: Fünf-Milliarden-Euro-Paket endlich in trockenen Tüchern

Januar

Immer mehr Lehrer machen gegen die AfD-„Meldeportale“ mobil: „Wir stellen uns entschieden gegen Rassismus und Extremismus jeder Art“

Der Beitrag wird auch auf der Facebook-Seite von News4teachers diskutiert.

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here