Liebe Schulleitungen, wer passt Ihre Daten fürs nächste Schuljahr an? AixConcept bietet schnelle Hilfe

1

STOLBERG. Das nächste Schuljahr ist in Sichtweite – und damit stehen bundesweit viele Schulen vor einer besonderen Herausforderung: Sie müssen die Ad-hoc-Digitalisierung der Corona-Krise samt der dabei entstandenen Datensätze in nachhaltige Strukturen bringen. AixConcept bietet schnelle Unterstützung.

Microsoft Teams wurde für viele Schulen in der Krise zum unentbehrlichen Helfer. Die entstandenen Gruppen müssen zum neuen Schuljahr aktualisiert und angepasst werden. Foto: Shutterstock / Daniel Constante

Etliche Schulen haben sich im vergangenen Schuljahr auf die Schnelle digitalisiert, um den Distanzunterricht stemmen zu können, viele mit dem Videokonferenzsystem Microsoft-Teams. Mit Mühe und Engagement sind dabei Strukturen geschaffen worden, die nun – mit dem beginnenden neuen Schuljahr – angepasst werden müssen. Die Klasse 5a wird zur 6a, Schülerinnen und Schüler wechseln, Lehrkräfte auch. „Wer das manuell für eine Schule machen will, kann dafür schon mal locker ein bis zwei Wochen Arbeitszeit rechnen“, sagt Thomas Jordans, Geschäftsführer von AixConcept. Es sei denn, die Schulleitung baut auf die Unterstützung des auf Schulen spezialisierten IT-Dienstleisters aus Stolberg bei Aachen. Dann reicht eine gute halbe Stunde.

„Wir bieten mit unserer Lösung – MNSpro – eine automatische Integration bestehender Datensätze an“, erklärt Thomas Jordan. Eben auch die, die mit Teams verbunden sind. Am Ende steht eine dauerhaft praktikable Lösung, die ein funktionales Rechtemanagement für Lehrkräfte und Schüler beinhaltet (wer darf was?), saubere Sicherheitseinstellungen, und ein Kursnotizbuch, in das die Lehrkraft Inhalte einstellen kann, die von Schülerinnen und Schülern bearbeitet werden.

Die in Landesprogrammen wie SchILD (Nordrhein-Westfalen), ASV (Baden-Württemberg) oder Webschule (Brandenburg) hinterlegten Stammdaten der Schülerinnen und Schüler werden dabei einbezogen. Nicht-Versetzungen oder Lehrkraftwechsel? Werden automatisch eingepflegt. Das System, das die Funktionen von Office 365 nutzt, generiert auch automatisch E-Mail-Adressen für alle Schülerinnen und Schüler. Es legt die unterschiedlichen Nutzungsrechte verschiedener Nutzergruppen (Schulleitung, Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler) fest. Es kann (das ist neu!) auch die Stundenpläne aus den gängigen Stundenplanprogrammen wie GP Untis integrieren und aufs neue Schuljahr anpassen. Vertretungsplan, Raumbuchungssystem, Klassenbuch – alles inklusive und vernetzt.

„Wir unterstützen Schulen dabei, Office 365 datenschutzkonform zu nutzen“

Weiterer wichtiger Punkt: der Datenschutz. „Wir unterstützen Schulen dabei, Office 365 datenschutzkonform zu nutzen“, sagt Thomas Jordans. In der Corona-Krise hätten viele Schulen sich schnell selbst bedienen müssen und dabei nicht immer alle Datenschutz-Vorgaben beachten können. Um perspektivisch mit den so entstandenen Lösungen arbeiten zu können (und nicht absehbar an dem Punkt zu stehen, die bisher geleistete Arbeit komplett aufgeben zu müssen), auch dafür bietet sich AixConcept mit seinem Verwaltungsnetzwerk an, das mit Blick auf die Erfordernisse des Datenschutzes konfiguriert ist. Auch bei den Aufgaben, die sich Schulen darüber hinaus beim Datenschutz stellen – Einverständniserklärungen von Eltern einholen zum Beispiel – hilft AixConcept: etwa mit elektronischen Vorlagen, die automatisch aus einem einmal angelegten Verteiler versendet und digital unterschrieben vom System gesammelt und ausgewertet werden.

Und was passiert, wenn Eltern die Zustimmung verweigern? Selbst dafür gibt es dann Lösungen – die Anonymisierung von Schülerinnen- und Schülerdaten etwa.

Ohnehin steht AixConcept für die von ihr betreuten Schulen als Ansprechpartner parat, wenn es Probleme gibt. Dafür unterhält das deutsche mittelständische Unternehmen eigens eine kompetente Support-Abteilung, die viel Erfahrung im Umgang mit Schulen mitbringt. Die Expertinnen und Experten von AixConcept unterstützen die Partnerschulen auch schon, bevor es Schwierigkeiten gibt – mit Sprechstunden für Schulleitungen und Video-Schulungen für die Lehrkräfte. Sie wissen aber auch, dass deren Kernaufgabe das Unterrichten ist, und überfrachten die Kollegien deshalb nicht mit unnötigen technischen Details. „Sie machen Schule – wir managen Ihre IT!“, so verspricht Thomas Jordans den Schulleitungen.

Interessiert? Vereinbaren Sie einen Gesprächstermin.

AixConcept GmbH
Wallonischer Ring 37
52222 Stolberg
Telefon: 02402/389 411 0
Mail: vertrieb@aixconcept.de

Dies ist eine Pressemitteilung der AixConcept GmbH.

Sie machen Schule – wir managen Ihre IT. AixConcept auf der #excitingedu DIGITAL

 

Anzeige


1 KOMMENTAR

  1. Das ist schon abenteuerlich, dass Teams „gepflegt“ wird und Datensicherheit versprochen wird, obwohl bekanntermaßen die Vorgaben der DSGVO nicht eingehalten werden können von US Unternehmen, ob sie wollen oder nicht. Ein Riesenreibach für die Platzhirsche am Gesetz vorbei. Und die „Putzerfische“ aus Deutschland, die teilhaben wollen, dienen sich an. Was spricht gegen Open Source Lösungen … man muss sich ein wenig Wissen aneignen und idiotisch Routinen ablegen. Zu viel für“Schule“!?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here