Hubig legt Coronaschutz für Schulen im Notfall fest: (Nur noch) Maskenpflicht

11

Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat am Dienstag die Einführung einer neuen Corona-Warnampel beschlossen, die den schulischen Alltag beeinflussen wird – ein bisschen jedenfalls. Mehr als Maskenpflicht in Schulen ist darin nicht mehr vorgesehen, selbst wenn die Intensivstationen volllaufen würden.

Corona hat sich in den Schulen von Rheinland-Pfalz offenbar weitgehend erledigt: die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Stefanie Hubig. Foto: Bildungsministerium Rheinland-Pfalz/Georg Banek.

So besteht bei der Warnstufe 1 lediglich eine Maskenpflicht im Gebäude, nicht aber am Platz und im Freien, wie Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) nach einer Kabinettssitzung in Mainz mitteilte. Bei Warnstufe 2 besteht die Maskenpflicht in den weiterführenden Schulen auch am Platz, also während des Unterrichts im Klassenraum. Erst in der Warnstufe 3 müssen auch die Kleinen in der Grundschule eine Maske im Unterricht tragen.

Entsprechend der Beschlüsse der Gesundheitsministerkonferenz vom Montag gilt bei einem Infektionsfall an einer Schule die Quarantäne nur noch für die unmittelbar Betroffenen. Alle anderen müssen an fünf Schultagen in Folge einen Corona-Schnelltest vornehmen und Maske tragen. Das jeweilige Gesundheitsamt könne im Einzelfall aber auch strengere Maßnahmen anordnen, erklärte Hubig.

Die drei neuen Warnstufen richten sich nicht mehr allein nach der Inzidenz der Neuinfektionen mit dem Virus Sars-CoV-2. Zusätzlich wird in der am Sonntag in Kraft tretenden Corona-Landesverordnung die Hospitalisierungsinzidenz berücksichtigt, also die Zahl der Neuaufnahmen von Covid-Patienten innerhalb von sieben Tagen bezogen auf 100.000 Einwohner. Als dritter Faktor für die Bemessung der Warnstufen kommt noch der prozentuale Anteil von Menschen mit Covid-19 auf den Intensivstationen der Krankenhäuser hinzu. Für alle drei Faktoren wurden konkrete Werte für die drei Warnstufen festgesetzt. dpa

Karliczek vs. Hubig: Corona-Tests an Schulen sind noch Monate nötig

Anzeige


11 KOMMENTARE

  1. „Entsprechend der Beschlüsse der Gesundheitsministerkonferenz vom Montag gilt bei einem Infektionsfall an einer Schule die Quarantäne nur noch für die unmittelbar Betroffenen. Alle anderen müssen an fünf Schultagen in Folge einen Corona-Schnelltest vornehmen und Maske tragen.“ Also, ich mag mich ja irren, aber war der Beschluss nicht, dass die Sitznachbarn in Quarantäne gehen, und zwar unter der Bedingung, dass Masken getragen wurden?? Oder meint Hubig jetzt, wo keine Maske, da auch Quarantäne? So gilt jetzt 3T nicht nur für NRW, sondern auch für RP. Willkommen beim Viruswichteln!

    • Ich hatte es auch so verstanden, dass die Maskenpflicht am Platz für diese Form der Quarantäneregel gelten müsste, aber Fr. Hubig interpretiert das wohl anders. Schutz der Kinder ist verschwindend gering. Maske im Gebäude… die Inzidenwerte sind gerade bei Kindern sehr hoch, aber die Altersinzidenz wird ja noch nicht mal jetzt für Schulen herangezogen und muss ja nun auch mit Krankenhauseinweisungen und Intensivkapazität Hand in Hand gehen…

  2. „Mehr als Maskenpflicht in Schulen ist darin nicht mehr vorgesehen, selbst wenn die Intensivstationen volllaufen würden.“

    Ich hoffe doch mal sehr, dass unter diesen Bedingungen niemand mehr ein Kind in die Schule schickt, wenn die ITS vollaufen!

    Die Frau hat jeden Bezug zur Realität verloren. Wenn die ITS vollaufen, wird es einen knallharten Lockdown geben, der auch die Schulen umfassen wird. Alles andere wäre auch Irrsinn, denn „ITS voll“ bedeutet Triage und damit das Todesurteil für viele Betroffene.

    Das Ziel, sich diesem Zustand durch weitreichende Lockerungen und Leichtsinn möglichst weit zu nähern, ihn aber nicht zu erreichen, ist schlichtweg Irrsinn und nicht erfüllbar. Die Verzögerung zwischen Infektion und ITS ist viel zu groß, um auf der Basis reagieren zu können. Wenn man erst reagiert, wenn die ITS anfangen, vollzulaufen, dann wird JEDE Maßnahme zu spät kommen.

    Auch ein Auto bremst man nicht erst, wenn man den Einschlag in den Baum hört…

    • Ja, der Realitätsbezug ist bei Hubig vollkommen verloren gegangen. Interessiert sie auch nicht, Hauptsache juristisch ist alles für sie abgesichert. Ich hasse den Zynismus der gegenwärtigen Politik und den Leichtsinn, mit dem mit Menschenleben gespielt wird.

  3. Es war klar, dass die Quarantäne verkürzt würde. Es war auch klar, dass die Maskenpflicht fallen würde. Und es ist auch klar, dass das Testen eingedampft wird.
    Was regt ihr euch also auf? Spart euch den Atem.

    • Scheint so! Es würde ja auch die Durchseuchung bremsen. Ein Raum voller Aerosole, da haben Kinder trotz Maske eine reelle Chance an der Durchseuchung teilzunehmen.

      • @ Depe und Lanayah
        Mal abgesehen davon, dass der Mindestabstand während des Unterrichts zumindest an unserer beengten Schule bereits seit Rückkehr zu Szenario A (Vollpräsenz) Geschichte geworden ist, gilt ab 13.9. 2021 der Hygieneplan-Corona für die Schulen in RLP in seiner mittlerweile 11. überarbeiteten Fassung und ersetzt damit den Vorgänger.
        Hauptneuerung der 11. Fassung ist die Regelung des Maskentragens in Abhängigkeit von der neuen Corona-Ampel mit ihren Warnstufen wie im Artikel beschrieben.
        Ich glaube, der Artikel ist ein bisschen missverständlich formuliert, denn das Lüften und der Abstand sind weiterhin unverändert mit in die Neuauflage des ab kommender Woche gültigen Hygieneplans übernommen worden. Nur in der Corona-Ampel selbst tauchen sie vermutlich eben nicht als gesonderte Punkte auf. Das ist also nicht mit der kompletten Abschaffung gleichzusetzen.
        Im Gegenteil, im kommenden Winter wird weiter gegen Corona angelüftet, was das Zeug hält. Und auf den Mindestabstand darf auch nicht verzichtet werden, nur während des Unterrichts. Alles akribisch geregelt.
        Was man vom Nichtvorhandensein des Mindestabstands während des Unterrichts und der Wirksamkeit der reinen Fensterlüftung, basierend auf den altbekannten UBA-Empfehlungen, halten mag, bleibt dann wiederum jedem selbst überlassen.

  4. Vielleicht explodiert das System noch vor den Herbstferien. In RLP sind jetzt schon wieder Altenheime von Coronaausbrüchen betroffen.
    Leider müssen erst die Älteren in Gefahr sein, damit Kinder und andere Menschen, die sich (noch) nicht impfen lassen können Schutz erfahren.
    Aber ja: Lüften geht immer! Außer in Räumen, für die Luftfilter angeschafft werden dürfen… auch da ist unsere Bildungsministerin kreativ.

  5. Warum beschließen die Gesundheitsminister ein einheitliches Vorgehen, bei der Schülerquarantäne (s. n4t-Artikel), wenn Hubig sich nicht dran halten muss. oO

  6. Heute ist Mittwoch. Testtag.
    1.+2. Stunde Sport. Wurde da vorher getestet?

    Während der sportstunde findet in meiner Tochter ihrem klassensaal religionsunterricht einer 8. Oder 9. Klasse statt. Muss ja so sein. Wie soll Religion mit 3 ( evangelisch, katholisch und Ethik) unterschiedlich Anschauungen sonst stattfinden? Da fehlt ja ein Saal!
    Wurden die 8 Oder 9 klässer in dem Saal meiner 10 jährigen Tochter getestet???Oder bevor sie da rein gingen? Wurden im Anschluss die Tische, etc. und der Saal gereinigt? Vermutlich nicht! Wer hätte das tun sollen? Luftfilter gibt es auch keine.

    Man schau sich die teststationen an und vergleiche sie mit den coronapartys im klassensaal.

    Warum muss sie mit 10, bei Stufe 2 maske tragen? Wäre sie ein kann Kind wäre sie noch in der Grundschule!

    Warum dürfen die Kinder nicht mit den parallel Klassen in der Pause spielen, aber Religion findet klassenübergreifend statt?

    Musik ohne Maske? Superspeading!

    Die 4. Klässer der Grundschule machen heute sogar einen Wandertag zusammen!und morgen werden sie in der Pause geteilt?

    Frau hubig, entweder sie schaffen es die hygienebestimmungen, komplett, einzuhalten, oder sie hören jetzt mit allem auf!

    Man bedenke, das die positiv getesteten Kinder nicht aufgefallen wären, wenn es keine Testung gegeben hätte!

    Und die die bei der testung auffiehlen sind so infektiös, daß es für den Rest der Klasse eine 50/50 Chance ist!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here