Welchen Sinn macht das? Maskenpflicht, aber: Sportunterricht ohne Masken ist erlaubt

37

Die rund 2,5 Millionen Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen müssen seit Donnerstag wieder eine Corona-Schutzmaske im Unterricht tragen. Die Landesregierung führte angesichts der vierten Welle und des ersten in NRW bestätigten Falls der neuen Omikron-Variante die Maskenpflicht am Sitzplatz für alle Schulen wieder ein. Damit solle der wichtige Präsenzunterricht gesichert werden. Eine Ausnahme von der Maskenpflicht allerdings überrascht.

Können sich Schüler im Sportunterricht nicht anstecken? NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP). Foto: Land NRW / Martin Gotz

Ausnahmen sind unter anderem nämlich beim Sport möglich – soweit dies für die Sportausübung erforderlich ist, wie aus der aktuellen Fassung der Coronabetreuungsverordnung hervorgeht, die seit dem Donnerstag gilt. Auch bei anderen Tätigkeiten, die nur ohne das Tragen einer Maske ausgeübt werden können, wie zum Beispiel das Spielen von Blasinstrumenten, gilt die Pflicht, zumindest eine medizinische Maske zu tragen, demnach nicht. Auch bei Prüfungen müssen Schülerinnen und Schüler weiter keine Maske tragen, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern gewährleistet ist.

Das Schulministerium wies in der jüngsten Schulmail unter anderem darauf hin, dass bei Elternsprechtagen an den Schulen die 3G-Regel gilt. Auch Eltern dürfen die Schulen demnach nur dann betreten, wenn sie immunisiert oder negativ getestet sind und einen entsprechenden Nachweis bei sich führen. Dabei darf der Testnachweis für einen Antigen-Schnelltest höchstens 24 Stunden alt sein, für einen PCR-Test höchstens 48 Stunden. Zudem müssten in Schulgebäuden alle Personen medizinische Masken oder FFP2-Masken tragen. Die Bestimmungen – 3G und Maskenpflicht – gelten demnach auch für «Tage der offenen Tür».

Die Maskenpflicht war erst Anfang November mit Verweis auf noch umfangreiche Tests an den Schulen ausgesetzt worden. News4teachers / mit Material der dpa

Begründung: Omikron! Maskenpflicht im Unterricht gilt schon ab morgen wieder

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei

37 Kommentare
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
Dil Uhlenspiegel
8 Monate zuvor

Sinn? … manchmal erschließt sich der Sinn erst nach längerer Zeit:
At the end of time
find peace, ye Sinners.

Marie
8 Monate zuvor
Antwortet  Dil Uhlenspiegel

0,8 ?

Dil Uhlenspiegel
8 Monate zuvor
Antwortet  Marie

Keinesfalls, das kann man so nicht darstellen. Es ist zweifelsfrei so, dass man sehr wohl auf die Einsicht der Bevölkerung setzen kann. Unsere Partei hat vollstes Vertrauen in jeden Einzelnen und in uns selbst und wir sagen 0,81.

[Ich muss doch schon mal üben, falls ich in die Poilitik gehe.]

Andre Hog
8 Monate zuvor

Demnach werde ich abweichend vom schulinternen Curriculum für meine SuS im Sportunterricht die Sportarten betreiben, die diese Distanz zwischen den Einzelnen zulässt.
– Badminton
– Volleyball
– Circletraining
– ultimative Frisbee

Das beliebte „Ringen und Raufen“ fällt aus…ist aber nicht so schlimm….wird im Alltag ersetzt durch „um Fassung ringen“ und „die Haare raufen“ …. bei den Beschlüssen, die wir immer wieder über uns ergehen lassen müssen.

Birkenstock
8 Monate zuvor
Antwortet  Andre Hog

Volleyball od. Badminton verstehe ich da schon nicht mehr, da unser Sportverein selbst bei dieser Trainingsart in einer großen Halle – als Gesundheitsschutz aller – auch bei 2G vorher einen negativen POC-Test (max. 24 Std. alt) vorsieht, also 2G+.

Seit 24.11.2021 müssen Jugendliche ab 16 Jahre und Erwachsene geimpft oder genesen sein, um am Training überhaupt teilzunehmen (Vorgabe Land NRW).

Mit ungeimpften Jugendlichen gemeinsam allgemeinen Schulsport mit Volleyball od. Badminton zu veranstalten halte ich daher für Leichtsinn, aber wie alle wissen: Die Schulen sind und bleiben ja die sicheren Orte.

Andre Hog
8 Monate zuvor
Antwortet  Birkenstock

Sehr richtig…aber hier gilt — wie an so vielen anderen Beispielen der Maßnahmen zum Gesundheitsschutz — an Schulen vieles nicht oder völlig anders…und das ist es ja auch, was uns alle so dermaßen kirre macht.

Mika
8 Monate zuvor
Antwortet  Birkenstock

Mal nicht den kleinen COVID unterschätzen! Der weiß genau, wann Schulsport ist und wann Verein. Und nie, wirklich nie würde er sich wagen, in der Schulsportzeit eine Lehrer- oder Schülernase zu besiedeln.

Dil Uhlenspiegel
8 Monate zuvor
Antwortet  Andre Hog

Pingen und Paufen
Qingen und Qaufen
Ringen und Raufen
Singen und Saufen
Tingen und Taufen

Welchen Sinn macht das? Manches davon ergibt Sinn auf dem Papier.

Klaus Lehmkuhl
8 Monate zuvor

Bei Yvonne Gebauer muss man die Frage nach dem Sinn nicht stellen … Es gibt keinen . Auch wenn man lange sucht .

Emil
8 Monate zuvor
Antwortet  Klaus Lehmkuhl

Yep! Vollstes Unterstützung!

Yvonne
8 Monate zuvor

Traurig aber wahr… das ist nicht nur in NRW so, z.B. auch in S-H.

Incl. Gruppenkuscheln in den nicht belüftbaren Mini- Umkleideräumen. Die einzigen Öffnungen führen in den nicht belüfteten Flur und die schlechtestmögliche belüftete Turnhalle.

Von Seiten der Schule hört man, dass die Kinder in der Umkleidekabine die Masken natürlich weiter tragen.

Klar…. . Hat jemand schonmal seine Oberteile gewechselt und geschaut, was dann mit der Maske passiert? Und was Kinder machen, wenn sie aus der Turnhalle ohne Maske kommen und sich dann alleine im engen Umkleideraum umziehen?

Na klar, da wird doch als aller erstes die Maske aufgezogen, Ironie off… . Der Schutz ist immer gewährleistet.

ekzwayzed
8 Monate zuvor
Antwortet  Yvonne

In Hessen findet der Sportunterricht auch ohne Maske statt.
Bei uns sogar gleichzeitig mit Klassen verschiedener Schulen in der Halle.
Umkleiden können nicht gelüftet werden!
Vielen Dank an das HKM für die tolle Erfüllung der Fürsorgepflicht gegenüber den SuS und den LuL – Ironie off.

Dirk Z
8 Monate zuvor
Antwortet  Yvonne

@Yvonne: Vielleicht wird ja jetzt bewiesen daß Masken zwar unter Laborbedingungen eine Schutzfunktion haben aber in der Praxis aufgrund solcher Verhaltensweisen der Effekt verpufft. Und es sind eben junge Menschen, die damit zurechtkommen müssen und denen kann man es warhaftig nicht zum Vorwurf machen. Übrigends ist die Sportausführung mit Maske Blödsinn und meiner Meinung auch gefährlich. Die Lehrkräfte sollten darauf achten, daß z.B. wenn immer möglich Abstände eingehalten werden. Und wenn Kontaksportarten, dann kuschelt man ja auch nicht minutenlang mit jemanden sondern kommt nur kurz in deren Nähe. Eine Sporthalle ist im Schnitt 6m hoch, also kann man sie auch absetzen. Langsam reicht es wirklich und es nimmt auch abstruse Formen an.

Dil Uhlenspiegel
8 Monate zuvor
Antwortet  Dirk Z

@DirkZ:
Bzgl. Masken in Schulen: Die Verhaltensweise spielt dabei natürlich eine große Rolle. Aber insgesamt geht es doch niemals um absoluten Schutz bei dieser Maßnahme, sondern darum die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung nach unten zu drücken. Das scheint mir nach wie vor mit Masken deutlich besser zu gelingen also ohne, auch wenn natürlich alles andere als optimale Handhabung im Schulalltag vorliegt. Man verschließt zwar nicht total aber möglichst oft und möglichst viele „Schlupflöcher“ für die Übertragung.

Alex
8 Monate zuvor
Antwortet  Dirk Z

„Eine Sporthalle ist im Schnitt 6m hoch, also kann man sie auch absetzen.“ Also, mein Supermarkt ist auch so hoch, dafür deutlich größer. Im Allgemeinen betreibe ich dort keinen Kontaktsport und halte mich kürzer als eine Schulstunde auf. Trotzdem muss ich eine Maske tragen. Warum?

ekzwayzed
8 Monate zuvor
Antwortet  Dirk Z

@Dirk Z
Offensichtlich haben Sie keine Ahnung, in welchen Sportstätten in Deutschland überall Schulsport betrieben wird.
„Eine Sporthalle ist im Schnitt 6m hoch“ – bitte belegen Sie das!?
„Die Lehrkräfte sollten darauf achten, dass z.B. – wenn immer möglich – Abstände eingehalten werden“. Nochmals: offensichtlich haben Sie keine Vorstellung davon, wie wenig Kinder Abstände einhalten.
Schon mal daran gedacht, dass allein durch die Bewegung der Kinder enorme Luftverwirbelungen entstehen.
Logisch sollte Sport nicht mit Maske betrieben werden. Deshalb wäre es sinnvoll den Sportunterricht in Zeiten hoher Inzidenzen auszusetzen. Oder nach draußen zu verlegen. Macht den Kindern aber bei den gegenwärtigen Wetterbedingungen bestimmt viel Spaß.
Werden Sie Lehrer und kommen Sie in die Schule. Wir suchen dringend Unterstützung.

Mary-Ellen
8 Monate zuvor
Antwortet  Dirk Z

„So gut schützen Masken | Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation“ https://www.ds.mpg.de/3822295/211202_upperbound_infections

Trulla
8 Monate zuvor

Sie will ihren Willen haben, das ist alles.
Wie ein trotziges Kleinkind, das mit den Füßchen aufstampft: „Aber ich will“
Und jetzt kriegt sie statt Schoki an der Kasse die Maskenfreiheit im Sport.

Ich muss da mal was loswerden
8 Monate zuvor
Antwortet  Trulla

Gebrochener Stolz. Erst hat es mit der Karriere als ReNo-Gehilfin nicht geklappt, jetzt macht ihr Corona einen Strich durch die Rechnung als Kultusministerin zu brillieren.

Trulla
8 Monate zuvor
Antwortet  Trulla

Vor allem dürfte doch die Maske AM PLATZ abgenommen werden, weil die Viren sich ja nur beim Entfernen von Platz, also beim Laufen verbreiten.
Welch ein Paradigmenwechsel!! Jetzt findet Bewegung ohne Maske statt
Oder ist Stuhlgymnastik angesagt?

mm
8 Monate zuvor

Das ist aber nicht nur bei Yvonne so. In BW heißt es seit dieser Woche in der „verschärften“ Corona Schutzversion ‚kontaktarmer‘ Sport. Nachdem ich meinen Sohn in der vergangenen Woche aufgrund von mehreren Cortona – Fällen in der Parallelklasse mit faulen Ausreden vom Sportunterricht befreit habe hat er diese Woche wieder teilgenommen. Als ich ihn fragte, wie es so lief antwortete er: “ Mama, das willst du lieber nicht wissen“. Und das, stimmt, ich will es lieber nicht wissen. Rechne aber schon mal damit, dass ich meiner Mutter für Weihnachten aufgrund von einer Quarantäne-Situation bei uns absagen muss. Aber vielleicht haben wir auch Glück, und es erwischt uns noch vor Weihnachten.

mm
8 Monate zuvor
Antwortet  mm

Das soll natürlich Corona heißen, Cortona war unser letzter und wahrscheinlich auch einzigster Urlaub in nächster Zeit.

Herrmann
8 Monate zuvor
Antwortet  mm

Das geht uns genauso . Der Basketballunterricht ( angeblich „kontaktarm“) wurde nun vom Dribbeln abgelöst („kontaktfrei“), auch der Blasunterricht findet nach wie vor im gleichen Klassenzimmer statt und wird nicht in die Aula verlegt. So langsam gehen auch mir die Ausreden aus und ich frag mich, was wir noch für Möglichkeiten haben, um ein paar Tage im Kreise der Familie zu verbringen.
An Situationen in Umkleideräumen mag ich gar nicht erst denken.
Am meisten bin ich in der Tat von der Weitsicht unserer Kinder überrascht und auch besorgt . Sie verstehen bereits mit 11 Jahren , dass die Inzidenz letztes Jahr niedriger war und mehr Vorkehrungen getroffen wurden & nein, wir hängen das hier zu Hause nicht an die große Glocke. Die Fragen stellen sie sich selbst .
Auch die angekündigten Luftfilter im Klassenraum vermissen sie immer noch.

Rüdiger Vehrenkamp
8 Monate zuvor
Antwortet  Herrmann

Letztes Jahr war nicht nur die Inzidenz niedriger, sondern auch die Impfquote – die lag nämlich bei Null. Insofern sind die Jahre 2020 und 2021 überhaupt nicht miteinander vergleichbar. Viele Kinder freuen sich auf den Sportunterricht und haben keine Angst. Ihre Eltern auch nicht. Nur irgendwie scheint sich die ängstliche Bubble hier auf der Lehrernewsseite zu versammeln. Lassen Sie sich impfen und genießen Sie Ihr Weihnachtsfest.

Dil Uhlenspiegel
8 Monate zuvor

@Hallo, hallo R. Vehrenkamp:
Ich habe jetzt länger nicht gehört, dass ich angstgeleitet bin, das wurde echt wieder nötig, denn ich habe mich immer mehr in die bedrohlichen Ansagen von Fachleuten und Modellierern verstrickt. Da tut es gut, wenn jemand mit Ihrer Exterpise Lockerheit zuspricht. Sie sollten das auch für die Intensivmediziner und -pfleger tun, die erscheinen mir etwas angespannt in letzter Zeit. Vielleicht schließen Sie auch die Bestatter und Seelsorger mit in Ihre Verkündigung mit ein, sowie Vorerkrankte, Nichtimpfbare und akute Notfallpatienten. Oder predigen Sie nur Auserwählten?

Anne
8 Monate zuvor

Viel Spaß mit Omikron…

Andre Hog
8 Monate zuvor

Hallo Rüdiger,
Falsch!!!
Meine SuS – v.a. die ab der Klasse 9 aufwärts stellen genau die Fragen, die die meisten hier umtreiben.
Die KuK sind geimpft, die Anzahl der geimpften SuS in der Oberstufe nimmt rasant zu – in dem vollen Bewusstsein , dass der Staat keinerlei weitreichende Anstrengungen zu unternehmen bereit ist, die faktisch mehr Sicherheit und Gesundheitsschutz zulassen.
Die hier von Ihnen redundant vorgetragenen Panikvorwürfe genau an die Menschen, denen eben auch der Schutz anderer am Herzen liegt – ist gelinde gesagt widerlich.

Bei Hungerbildern aus dem SüdSudan sitzen Sie wahrscheinlich auch vor der Glotze, mit Bier und Chips im Anschlag – nach einem ausgedehnten Abendessen und kommentieren das zu Sehende gern mit den Worten:
„Typisch Afrikaner ….zu dumm zum essen…die sollten mal nicht so ne Welle machen mit ihrer „angeblichen Existenznot“! “
Das zum Thema Empathie auf Ihrer Seite.
Wenn Ihnen außer Ihrer Borniertheit zum Thema nichts weiter einfällt, dann sollten Sue vielleicht doch das kommentieren hier lassen.

ekzwayzed
8 Monate zuvor

@ Rüdiger V.
„Viele Kinder freuen sich auf den Sportunterricht und haben keine Angst. Ihre Eltern auch nicht“ – bitte belegen Sie das?!
„Lassen Sie sich impfen und genießen Sie Ihr Weihnachtsfest.“ – schon mal was von Impfdurchbrüchen gehört?
„irgendwie scheint sich die ängstliche Bubble hier auf der Lehrernewsseite zu versammeln“ – wenn Ihnen das nicht gefällt, besuchen Sie doch andere Internetseiten. Davon gibt es sooo viele …

Herrmann
8 Monate zuvor

@R.V.

Mir erscheint Ihr Kommentar gerade persönlich, deshalb reagier ich nochmal. Ich bin geimpft , meine Kinder erst 11 Jahre alt und noch nicht geimpft, genauso wie die Mehrheit ihrer Mitschüler. Insofern sind für sie selbst die Zahlen durchaus vergleichbar und rechtfertigen ihre Gedanken. Denn,…. an den Umständen hat sich für sie nichts geändert .

Ich muss da mal was loswerden
8 Monate zuvor

Na ja gut, das Thema ist nicht neu mit dem Sportunterricht und das wird bis zu den Regierungspräsidien der Länder totdiskutiert, wenn man da Anfragen stellt, ob man sein Kind davon befreien kann, oder warum der Sportunterricht überhaupt noch drinnen stattfindet.

Da kommen dann so tolle Begründungen wie: „Sporthallen sind größer als Klassenzimmer, daher kann sich die Luft darin besser verteilen und das Virus ist dann nicht so gefährlich“.

Es soll ja in Deutschland immer noch Sporthallen geben, die man nicht einmal lüften kann. Das sind die, wo man sich freut, wenn vorher richtig Sport gemacht wurde und es dann schön nach Schweiß stinkt tagelang….

Mthdnmnn
8 Monate zuvor

Die Worte „Sinn“ und Särgebauer in einem Atemzug machen seit knapp 20 Monaten keinen Sinn.

Maren
8 Monate zuvor

Ist bei uns in Niedersachsen auch so.Die Maskenwerden zudem alle aufdie Bank gelegt und nach dem Sport mitunter auch mal vertauscht.Die 1.Klassenhaben Maskenbäume,wo während der Pause alle die Masken dranhängen,die sich dann im Wind fröhlich aneinander reiben.Singen in der Klasse ist verboten,im großen Musikraum aber erlaubt.Laut KM gibts Kohorten,aber Hort,Mittagstisch,AGs sind gemischt.Quarantäne wurde durch ABIT ersetzt.So geht es NICHT.

Tina+2
8 Monate zuvor

Die Husarin hat Corona noch nie verstanden, sie versteht es auch jetzt nicht und sie wird es nie verstehen.

Ob es jetzt an Dummheit, Korruption, Boshaftigkeit oder Kinderhass liegt – keine Ahnung.

Dass ich sie dafür aus tiefstem Herzen verachte (wobei das Wort eigentlich nicht stark genug ist), wird man mir vermutlich aber dereinst in den ewigen Jagdgründen verzeihen.

Marie
8 Monate zuvor

Wer sich jetzt fragt, warum in NRW frühere Weihnachtsferien komplett ausgeschlossen werden: die Oberstufen haben schon ihre Klausuren geplant! Glaubt man nicht? Doch, hat Frau G. genau so begründet. https://twitter.com/Westpol/status/1465346950430171140
Wegen ein paar Klausuren werden jetzt alle in den PU gezwungen? Man fasst es nicht. Angeblich hat sich Wüst auf seine Richtlinienkompetenz berufen und die Maskenpflicht gegen sie wieder durchgesetzt. Hoffen wir, dass er auch im Hinblick auf frühere Ferien eine andere Ansicht hat.

Herr R
8 Monate zuvor

A pro pos Masken: bei uns an der Schule (NRW) wurde die dienstliche Belieferung mit FFP2 Masken bereits vor Wochen auf OP/medizinische Masken umgestellt. Wahrscheinlich als Ausdruck der Fürsorgepflicht des Dienstherrn. Oder vielleicht doch eher nach dem Motto: Friss oder stirb…

ange
8 Monate zuvor

Kurz und bündig:
Nach 2 Jahren Pandemie und natürlich auch schon seit vielen Jahren die verheerenden Sparmaßnahmen, gibt es nur eine Möglichkeit, zu zeigen, das jetzt Schluss mit diskutieren, Kritik etc. ist.
Wenn es möglich ist, WIRKLICH die Kinder zu Hause zu lassen, dann sollte man es machen!
Diese Sprache wird verstanden!
Ich fordere zum zivilen Ungehorsam auf!
Es ist schon lange überfällig.

Werner
7 Monate zuvor

Wer nach den vielen Fehlleistungen dieser inkompetenten Person noch FDP wählt ist selber schuld.