Schulleitungen händeringend gesucht: Viele vakante Stellen

2

An den hessischen allgemeinbildenden und beruflichen Schulen waren im vergangenen Herbst 93 Stellen von Schulleitern und 107 Stellen von stellvertretenden Schulleitern vakant. In allen Fällen, in denen eine Vakanz nicht vermieden werden konnte, sei eine Vertretung sichergestellt worden, teilte Kultusminister Alexander Lorz (CDU) auf eine Kleine Anfrage der SPD-Fraktion in Wiesbaden mit. Die Angaben des Ministers bezogen sich auf den Statistikstichtag 1. Oktober 2021.

Schulleiterinnen und Schulleiter sind mittlerweile Mangelware – an Grundschulen vor allem. (Symbolfoto) Foto: Shutterstock

Frei werdende Funktionsstellen sollten zwar so ausgeschrieben werden, dass eine Besetzung bei planmäßigem Ablauf nahtlos erfolgen könne. Abweichungen vom planmäßigen Ablauf seien aber aus vielfältigen Gründen möglich, erklärte Lorz. So seien Ruhestandsversetzungen aus gesundheitlichen Gründen oft ebenso wenig rechtzeitig absehbar wie kurzfristige Anträge auf vorzeitige Ruhestandsversetzung.

Auch Mehrfachausschreibungen wegen einer unzureichenden Bewerberlage oder Konkurrentenklagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber könnten dazu führen, dass es keine nahtlose Wiederbesetzung gebe. Auch dürfe nicht jede vakante Funktionsstelle ausgeschrieben werden, sagte der Kultusminister. Das gelte etwa bei der Zusammenlegung oder Aufhebung von Schulstandorten.

In allen Fällen, in denen die Vakanz einer gesamtverantwortlichen Schulleiterstelle nicht vermieden werden kann, werde die Funktion kommissarisch wahrgenommen, betonte Lorz. Das erfolge durch die stellvertretende Schulleitung, die gewählte Abwesenheitsvertretung, ein damit beauftragtes anderes Schulleitungsmitglied oder die Leiterin oder der Leiter einer benachbarten Schule. dpa

Schulleitungskongress: Frust über Corona-Politik, Anerkennung vom Bundespräsidenten

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
Rosa
3 Monate zuvor

Frau Schopper in BW hält sich nicht an Ihre Versprechungen. PhV-BW klärt erneut auf! https://www.news4teachers.de/2022/02/schulleitungen-haenderingend-gesucht-viele-vakante-stellen/

Rosa
3 Monate zuvor

PhV-BW fordert dringend Ahilfe zu schaffen von der Überlastung von Schulleitungen und Lehrern die außergewöhnliches geleistet haben.https://www.phv-bw.de/zumeldung-des-phv-bw-zur-pressemitteilung-des-vbe-und-zur-stellungnahme-des-kultusministeriums-vom-31-01-2022-zum-thema-lehrkraeftegesundheit/ Frau Schopper ist der schweren Bildungskrise nicht gewachsen und hat viele Fehlentscheidungen getroffen und Versprechungen sind nicht eingetroffen. Taten sind keine erfolgt! Es ist nur noch peinlich was Frau Schopper sich den Schulen gegenüber geleistet hat und dies ist noch milde ausgedrückt.