Save the Children: Schon über 3.000 Bildungsstätten im Ukraine-Krieg zerstört

0

Der Hilfsorganisation Save the Children zufolge wird im Ukraine-Krieg jeden zweiten Tag seit Schuljahresbeginn eine Schule zerstört. «Der Krieg hat es den Kindern in der Ukraine unglaublich schwer gemacht, Zugang zu Bildung zu erhalten», sagte Sonia Khush, Länderdirektorin von Save the Children in der Ukraine, am Dienstag anlässlich des internationalen Tags der Bildung.

Zerstörte Schule in der Stadt Zhytomyr. Foto: Shutterstock / Sviatoslav_Shevchenko

Seit Beginn des russischen Angriffskriegs in der Ukraine sind laut der Organisation 3025 Bildungseinrichtungen – Schulen, Kindergärten und Hochschulen – bombardiert und beschossen worden. 406 davon seien vollständig zerstört worden. Save the Children beruft sich nach eigenen Angaben auf Zahlen des des ukrainischen Ministeriums für Bildung und Wissenschaft.

Lernspiele im shop.4teachers.de

«Millionen Kinder mussten aufgrund der ständigen Bedrohung durch Granaten und Raketeneinschläge zu Hause lernen, und nun wird selbst das Online-Lernen durch häufige Strom- und Internetausfälle weiter beeinträchtigt», sagte Khush.

Nach Angaben des ukrainischen Bildungsministeriums besuchen laut Save the Childern eine Million Kinder in der Ukraine die Schule. 1,2 Millionen Schulkinder lernen demnach in einer Kombination von Online- und Offline-Unterricht. News4teachers / mit Material der dpa

GEW-Chefin: Schüler aus der Ukraine bringen unterbesetzte Schulen über das Limit

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments