Von der Klasse zum starken Team – die neuen Programme in den Jugendherbergen des DJH Rheinland

0

Eine Klassenfahrt kann weit mehr leisten, als „Spaß zu bringen“ – wie es geht, zeigen die Jugendherbergen im Rheinland mit entsprechenden Programmen zu verschiedenen Schwerpunktthemen und für verschiedene Altersklassen. Wir stellen eine kleine Auswahl vor.

Die Jugendherberge Brüggen lädt ein zum „Survival im Wald – ein Outdoor Action-Abenteuer“. Foto: DJH Rheinland

Die oft größte Herausforderung für frische Fünftklässler: Die vielen neuen anderen Kinder kennenlernen. Um ihnen dabei zu helfen, gehen manche Schulen schon kurz nach Schuljahresbeginn mit ihren „Fünfern“ auf Klassenfahrt. Das klar definierte Ziel: Aus den sich fremden Kindern in drei oder fünf intensiven gemeinsamen Tagen ein starkes Team formen. Für genau dieses Ziel haben zahlreiche Jugendherbergen im Rheinland spezielle Programme konzipiert, bei denen fast nebenbei Teamfähigkeit, Sozialkompetenz, kooperatives Handeln, Kommunikation und Konfliktlösung gefördert werden.

Nur gemeinsam sind wir stark – Teamevent in Kleve

Eine davon ist die Jugendherberge Kleve mit ihrem Programm „Abenteuer Team – Wir schaffen das. Gemeinsam“. Es richtet sich an Dritt- bis Siebtklässler*innen und kann für einen drei- oder fünftägigen Aufenthalt gebucht werden. Doch egal, wie lange die Klasse bleibt, es geht in jedem Fall gleich nach der Ankunft mit einer kniffeligen Kooperationsaufgabe los: Die Schülerinnen und Schüler müssen zusammen einen Weg durch ein riesiges Spinnennetz finden und ein trügerisches Moor überqueren. Dabei steht neben der Kooperation auch das Entwickeln von Vertrauen in die Klassenkamerad*innen und das Üben von Kommunikation im Vordergrund.

Wie weit sich die Kinder anschließend aufeinander verlassen können, zeigt sich beim Überwinden des „Minenfeldes“, beim sogenannten Tunnelsprint und nicht zuletzt beim Bau des „Tower of Power“. Diese Aufgaben verlangen präzise Absprachen und die Arbeit im Team, um erfolgreich gemeistert zu werden.

Klassen, die fünf Tage bleiben, erwartet zum Abschluss noch ein Outdoor-Stratego. Das strategische Geländespiel erfordert gute Kooperation sowie planvolles und taktisches Vorgehen, um die Partie für sich zu entscheiden.

Auf gemeinsamer Mission in Windeck-Rosbach

Kooperation steht auch beim „Agent*innen Teamtraining“ der Jugendherberge Windeck-Rosbach im Vordergrund. Denn auf die Erst- bis Viertklässler*innen warten abwechslungsreiche Missionen mit kniffligen Aufgaben und körperlichen Herausforderungen, die nur im Team bewältigt werden können. Ganz nebenbei werden dabei Ursachen für alltägliche Konflikte erforscht und Strategien in der Gruppe erarbeitet, wie diese gelöst werden können. Am Ende der dreitägigen Reise ist die Klasse zu einer Einheit zusammengewachsen, die gelernt hat, dass sie durch gute Kommunikation und gegenseitige Unterstützung jede Mission bewältigen kann.

Überleben im Wald in Brüggen

Die Jugendherberge Brüggen lädt ein zum „Survival im Wald – ein Outdoor Action-Abenteuer“, bei dem es weniger um Missionen, sondern um echte Naturerlebnisse geht. Umwelt und Natur stehen bei der dreitägigen Tour klar im Vordergrund, aber auch Kreativität und – erneut – kooperatives Handeln sind bei dem Programm gefragt. Es richtet sich an Kinder der 3. bis 5. Klasse und startet mit einem Bau-Projekt: In kleinere Teams eingeteilt, bauen die Schülerinnen und Schüler im Wald Hütten aus Naturmaterialien. Anschließend werden die Ergebnisse gemeinsam begutachtet, um herauszufinden, welche Hütte am besten getarnt ist, die bequemste ist oder andere bemerkenswerte Eigenschaften hat.

Mit der gesamten Gruppe muss dann ein gefährliches Moor überwunden werden, bevor es zur vermeintlich spannendsten Aufgabe kommt: Dem Entfachen eines Feuers mit Funkenschlägern aus Metall. Bewerkstelligen die Kinder all diese Herausforderungen, gibt es zum Abschluss Bratäpfel am selbst angezündeten Lagerfeuer.

Natur mit allen Sinnen erleben – auch im Winter – in Mönchengladbach-Hardter Wald

In den Wald geht es auch beim „Überleben beGreifen – federleicht! – Ein federnahes Greifvogelprogramm“ der Jugendherberge Mönchengladbach-Hardter Wald. „Wir suchen nach Lebensräumen von Singvögeln und Insekten, sammeln Kräuter und werden zu Naturschützern*innen, indem wir im Wald Benjeshecken bauen“, heißt es in der Programmbeschreibung. Durch die Beobachtung von Uhu, Habicht und Falke erhalten die Schülerinnen und Schüler spannende Einblicke in Evolution und Artenvielfalt. Gemeinsam wird zudem eine 3D-Karte des Waldes erstellt, die der Klasse ein umfassendes Verständnis der Natur vermittelt. Ausgerichtet ist das Programm auf Kinder vom dritten bis zum sechsten Schuljahr. Und wie alle anderen genannten Klassenfahrten kann auch diese ganzjährig gebucht werden.

Nur in den Wintermonaten von November bis Februar steht dagegen das Programm „WinterWaldErlebnis“ in der Jugendherberge Mönchengladbach-Hardter Wald zu Verfügung. Es wird eine WaldRallye durchgeführt, die die Orientierung, Beobachtungsgabe und die fünf Sinne der Kinder herausfordert. Bei der anschließenden WinterWaldExpedition wird die winterliche Natur spielerisch entdeckt. Natürlich kommt auch hier das Gemeinschaftserlebnis nicht zu kurz.

Weitere Informationen und noch viele weitere Programme – auch für ältere Schüler – finden sich unter jh-klassenfahrt.de

Dies ist eine Pressemeldung des Deutschen Jugendherbergswerks Rheinland e. V

Der Unruhe im Klassenraum entgegenwirken: Achtsamkeitstraining in den Jugendherbergen des DJH Rheinland

 

Anzeige


Info bei neuen Kommentaren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments